Anti-Atom-Protest
Aktivisten räumen das Feld

Gronau -

Mittwochmorgen, kurz vor 10 Uhr auf der Röntgenstraße: Die Aktivisten, die in der Urenco-Einfahrt protestieren, haben die ganze Nacht ausgeharrt.

Mittwoch, 01.08.2012, 10:08 Uhr

Anti-Atom-Protest : Aktivisten räumen das Feld
Die Sonne versprach am Mittwochmorgen einen heißen Protesttag. Am Mittag war er aber bereits vorbei: Die Aktivisten räumten das Feld. Foto: Frank Zimmermann

Die Tripods sind weiterhin besetzt. „Wir hatten uns ein Lager aus Stroh gemacht. Jetzt räumen wir gerade ein bisschen auf“, sagt einer von ihnen. Ein Auto mit Borkener Kennzeichen hält, der Fahrer winkt mit einer Thermoskanne – eine Kaffeelieferung. Auch viele der Polizisten, die weiterhin vor Ort sind, frühstücken gerade. Polizei und Atomkraftgegner sprechen übereinstimmend von einer sehr ruhigen Nacht. Bis spät in den Abend hinein seien Passanten vorbeigekommen. Das Ende des Protests war zu diesem Zeitpunkt nicht absehbar. Bei den bis zu 31 Grad, die für den Tag angesagt sind, könnte es für alle Beteiligten ein heißer Protesttag werden. Ein Lkw hält an: „Ich hab ja Verständnis für das, was die da machen“, sagt der Fahrer durch das offene Fenster. „Aber müssen die nicht auch irgendwann wieder Arbeiten?“, fragt er rhetorisch. Foto:

fz

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/1044525?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F103%2F150%2F696924%2F1178653%2F
Grippe-Hochsaison steht bevor: Impfung empfohlen
Weil sich der Erreger von Jahr zu Jahr ändert, sollte die Schutzimpfung alle Jahre wieder im Herbst wiederholt werden.
Nachrichten-Ticker