Interessengemeinschaft lud ein:
„Die ITG bringt eine Philosophie mit, die den Standort stärkt“

Gronau -

Die Interessengemeinschaft Stadtentwicklung hatte eingeladen – und viele hatten Interesse: Rund 50 Mitglieder ließen sich am Dienstagabend im Haus Determann die Planungen der ITG für die Errichtung eines Einkaufszentrums vorstellen.

Mittwoch, 16.10.2013, 07:10 Uhr

Die Interessengemeinschaft Stadtentwicklung hatte eingeladen – und viele hatten Interesse: Rund 50 Mitglieder ließen sich am Dienstagabend im Haus Determann die Planungen der ITG für die Errichtung eines Einkaufszentrums auf den heutigen Wilderink-Flächen ( Bruno Kleine ) vorstellen.

Denkbar wären, so Projektentwickler Helmut Berends , zwei Varianten: Bei einer reinen Inanspruchnahme Wilderink-Flächen, über die die ITG im Wege des Erbbaurechts verfügt, könnten dort auf zwei Etagen rund 7500 Quadratmeter Verkaufsfläche und eine Tiefgarage mit 157 Plätzen entstehen. Variante 2 geht davon aus, dass auch städtische Flächen und das Areal des ehemaligen MvD-Laborgebäudes (für das heute Wettbewerber SEPA/HBB eine Kaufoption hat) einbezogen werden könnten. Dann wären rund 13 000 Quadratmeter Verkaufsfläche und eine Tiefgarage mit 280 Plätzen möglich.

Eine Voraussetzung für die Realisierung beider Varianten ist – neben der Zustimmung der Stadt und dem komplexen Genehmigungsverfahren – die erfolgreiche Umsiedlung des Unternehmens Bruno Kleine, das noch einen langfristigen Mietvertrag am Standort hat, wie Berends betonte.

Für die Wirtschaftsförderungs- und Stadtmarketing GmbH Bocholt berichtete deren Geschäftsführer Ludger Diekhues von den Erfahrungen, die Bocholt mit der ITG (die dort die Bocholt-Arkaden geplant und errichtet hat und seit 2000 betreibt) gemacht hat. Diekhues: „Die ITG bringt eine Philosophie mit, die den Standort stärkt“, lobte er das Zusammenspiel zwischen Stadt, Stadtmarketing GmbH, dem Center, dessen Werbeagentur und dem Bocholter Einzelhandel.

Auf Fragen aus dem Publikum machte Helmut Berends deutlich, das sich die ITG – vorausgesetzt sie erhalte den Zuschlag für das Einkaufscenter – durchaus vorstellen könne, auch die Hertie-Immobilie mit in ein Konzept einzubinden.

 

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/1978995?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F103%2F150%2F1779513%2F2072648%2F
WWU Baskets triumphieren mit 93:87 in Düsseldorf - Jojo Cooper mit 26 Punkten
Basketball: Pro B: WWU Baskets triumphieren mit 93:87 in Düsseldorf - Jojo Cooper mit 26 Punkten
Nachrichten-Ticker