Koordinierungsgruppe Amtsvenn
Kleine Mengen Öl treten weiterhin aus

Gronau-Epe -

Wie geht es weiter mit der Sanierung des ölverseuchten Bodens im Amtsvenn? Und wie kann die schadhafte Kavernenzuleitung technisch saniert werden? Diese beiden Fragen standen im Mittelpunkt eines Treffens der Koordinierungsgruppe Amtsvenn. Darin sind die SGW als Betreiber der Ölspeicherkavernen, Vertreter der betroffenen Kommunen und des Kreises, Feuerwehr und Bezirksregierung Arnsberg vertreten.

Freitag, 15.08.2014, 17:08 Uhr

Im Amtsvenn wird überlegt, wie in Sachen Ölkaverne weiter vorgegangen werden soll.
Im Amtsvenn wird überlegt, wie in Sachen Ölkaverne weiter vorgegangen werden soll. Foto: Klaus Wiedau

„Die SGW hat verschiedene Eckpunkte und Konzepte vorgestellt“, erklärte Andreas Nörthen , Sprecher der Bezirksregierung Arnsberg , auf Anfrage. Entscheidungen habe es aber noch nicht gegeben. „Es gibt viele technische Fragen abzuwägen. Und wir stehen nicht mehr unter Zeitdruck. Da geht Gründlichkeit vor Eile.“

Eine zentrale Frage ist, wie die undichte Kavernenzuleitung saniert werden kann. Das Leck befindet sich in 217 Metern Tiefe und ist provisorisch gesichert. Ein komplett neues Innenrohrsystem, das bis zur 1100 Meter tiefen Kaverne reicht, sei denkbar, so Nörthen. Möglich sei aber auch eine komplett neue Bohrung. Eine punktuelle Reparatur der Schadstelle sei dagegen eher unwahrscheinlich.

Und dann ist noch die Frage offen, ob die jetzt noch mit Öl gefüllte Kaverne S5 stillgelegt oder weiter betrieben wird. Bis zur endgültigen Beantwortung dieser Fragen werden noch Monate vergehen, so Nörthen.

Derzeit treten noch kleinere Mengen eines Öl-WasserGemisches aus, vor allem nach Regenfällen. Es handele sich, so Nörthen, um wenige Liter direkt an den Bohrlochstellen, die aufgefangen werden können. Insgesamt wurden laut aktuellem Wochenbericht seit der Leckage vor vier Monaten 6282 Kubikmeter Öl-Wasser-Gemisch abgesaugt. Der Ölanteil beträgt 23 Kubikmeter.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/2673125?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F103%2F150%2F2577582%2F4848780%2F
Stoff ausgetreten: Feuerwehr im ABC-Einsatz
Abrissarbeiten an der Domagkstraße: Stoff ausgetreten: Feuerwehr im ABC-Einsatz
Nachrichten-Ticker