Ehemalige des Werner-von-Siemens-Gymnasiums trafen sich
Abiturientia von 1954

Gronau -

Vor 60 Jahren machten sie am Gronauer Werner-von-Siemens-Gymnasium Abitur. Jetzt begingen sie das alljährliche Klassentreffen mit einem interessanten Programm, das die Gronauer Ludwig Silderhuis, Dr. Manfred Rensing, Dr. Hans Engels und Dr. Dieter Kühle für das zweitägige Treffen zusammengestellt hatten. Vom Besuch des expandierenden St.-Antonius- Hospitals und vom Bericht des kaufmännischen Leiters Ralf Flege über die solide Finanzstruktur und die besonderen medizinischen Angebote des Hauses zeigten sich die Besucher und ihre Ehefrauen sehr beeindruckt.

Samstag, 20.09.2014, 09:09 Uhr

Eine ganz besondere Erfahrung machten die ehemaligen Abiturienten beim Besuch der Synagoge in Enschede . Heinz Krabbe aus Epe , kenntnisreicher Führer des jüdischen Gotteshauses, vermittelte viele unbekannte Details über vergangenes und heutiges Leben der jüdischen Gemeinde. Bei einer Busrundfahrt wurde auch das wiederaufgebaute Stadtviertel Roombeek gezeigt, in dem 2000 die verheerende Explosion einer Feuerwerkfabrik passierte. Die Klassenkameraden verabschiedeten sich voneinander mit einem Gottesdienst, den Pastor em. Franz Wilke aus Marl hielt, (auch ehemaliger Gronauer Gymnasiast), und man gedachte besonders des kürzlich tödlich verunglückten Konabiturienten, Prälat Johannes Bieler.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/2753724?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F103%2F150%2F2577582%2F4848779%2F
Nachrichten-Ticker