Trafotransport über Schiene und Straße : Präzisionsarbeit nach Mitternacht
Neuer Trafo ist Teil einer Erweiterung des Umspannwerkes

Die rund fünf Million Euro umfassende Investition für die Erweiterung der Umspannanlage im Kottiger Hook erfolgt im Rahmen des Netzausbaus der RWE-Tochter Amprion. Der neue Transformator dient dabei als eigenständiger Einspeisungspunkt und Kopplung für das 110 kV-Hochspannungsnetz der Westnetz GmbH und das 380 kV-Höchstspannungsnetz der Amprion GmbH. Die 380 kV-Trasse verbindet das mittlere Emsland (Meppen) mit dem Niederrhein (Wesel) mit einer Stichleitung zum niederländischen Hengelo.

Sonntag, 18.01.2015, 20:01 Uhr

Hintergrund der Erweiterung des Umspannwerkes im Kottiger Hook ist die gestiegene Erzeugung von Strom aus regenerativen Energien (Windkraft, Fotovoltaik). Zudem soll damit die Versorgung der anliegenden Gas-Verdichterstation optimiert werden. Mit der Fertigstellung der gesamten Anlage, für die eine Bauzeit von rd. 1,5 Jahren kalkuliert war, wird in etwa zwei Monaten gerechnet.

Die Firma Amprion GmbH ist ein deutscher Übertragungsnetzbetreiber für den Bereich der elektrischen Energie in Höchstspannungsnetze mit dem Hauptsitz in Dortmund . Amprion ist ein angelehntes Kunstwort aus den Begriffen Ampere für Stromstärke und Vision.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/3010171?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F103%2F150%2F4848763%2F4848775%2F3010170%2F
Nachrichten-Ticker