Workshop für Saxofonistinnen
Nach dem Konzert ist vor dem Konzert

Gronau -

Schon im Herbst war der Workshop der Saxofonistinnen des Ev. Posaunenchores von 1886 geplant worden, jetzt endlich konnte er stattfinden. Alle derzeit aktiven Saxofonistinnen des Posaunenchores trafen sich am Samstag mit Iris Gruber, Saxofonlehrerin an der Musikschule Gronau, zum Workshop.

Dienstag, 03.02.2015, 10:00 Uhr
Veröffentlicht: Dienstag, 03.02.2015, 10:00 Uhr

Im Laufe des Nachmittages förderte Gruber die Stärken der einzelnen Spielerinnen und entwickelte ein Gemeinschaftsgefühl aller Mitwirkenden durch verschiedene Übungen zum Aufeinanderhören und Aufeinanderachten, heißt es im Bericht. Außerdem bot sie Übungen zu schwierigeren Rhythmen und zur Erarbeitung neuer Melodien an. Sie zeigte Möglichkeiten, wie jeder sich neue Stücke erarbeiten kann, verriet Tricks zum Stimmen der Instrumente und vermittelte bei aller Theorie viel Spaß und Begeisterung für den Zusammenklang.

Es wurde eine ganze Reihe neuer Stücke erarbeitet, wobei besonders auf viele Feinheiten geachtet wurde. So entwickelte sich ein voller Klang.

Die ursprünglich geplanten zweieinhalb Stunden erwiesen sich als zu kurz, der Workshop wurde kurzerhand um eine Stunde verlängert. Alle Beteiligten gingen in dem Bewusstsein nach Hause, viel dazugelernt zu haben.

„Besonders effektiv wäre es, wenn weitere Workshops in regelmäßigen Abständen folgen würden“, so die Auffassung einer Teilnehmerin. „Dann hätten die Saxofonistinnen eine optimale Basis für das nächste Konzert ,Melodien der Welt‘, das am 10. Mai stattfinden soll.“

Anzeige
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/3044395?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F103%2F150%2F4848763%2F4848774%2F
20.000 Narren beim längsten Hiltruper Umzug
Prinz Leo I. gibt den Startschuss: 20.000 Narren beim längsten Hiltruper Umzug
Nachrichten-Ticker