YóBassa spielt mit Jan Akkerman als „Special Guest“
Ein ganz großer Wurf

Gronau -

Der große Saal der Concordia wird am kommenden Samstag um 20 Uhr zur Konzertbühne. Zusammen mit der Gronauer Band YóBassa treten der niederländische Gitarrist Jan Akkerman und seine Tochter Laurie auf, die sich derzeit als Sängerin profiliert.

Donnerstag, 26.03.2015, 12:03 Uhr

Mit der Verpflichtung der beiden ist den Gronauern ein großer Coup gelungen. Nachdem sich die Band um Detlef Leiding und Jogi Hagemann bereits 2013 als Vorgruppe von Al Jarreau auf dem Jazzfest in Szene gesetzt hatte, präsentierte sich die Band erfolgreich in einschlägigen Clubs der Region. In Gronau veranstaltet die Band im Abstand von einigen Monaten eine Konzertreihe zu der bekannte Musiker und Bands als zusätzliche Gäste eingeladen werden.

Mit Jan Akkerman , dem wohl renommiertesten niederländischen Gitarristen, ist ihnen gleich ein ganz großer Wurf gelungen. Das liegt wohl auch daran, dass Jans Tochter Laurie Akkerman mit dabei ist und die Gelegenheit nutzen möchte, als junge Sängerin in die Fußstapfen des berühmten Vaters zu treten.

So wird YóBassa mit Laurie im ersten Set eine Auswahl bekannter Titel aus dem Pop- und Jazzbereich zum Besten geben, wobei Laurie eine besondere Vorliebe für stimmungsvolle Songs hat. Gut möglich, dass schon dann Vater Jan einsteigt.

Im Anschluss präsentiert YóBassa einige neue Titel ihres Programms, die insbesondere die starke Entwicklung der jungen YóBassa-Sängerin Joanna Kiolbassa in den Fokus rücken wird. Ganz besonders spannend aber dürfte es werden, wenn Jan Akkerman dabei als „Special Guest“ die Leadgitarre übernimmt und den Latin und funky Grooves der Band seinen Stempel aufdrücken wird.

Ganz fremd sind sich die Musiker dabei nicht, denn der ebenfalls international renommierte Percussionist der Band, Nippy Noya, hat schon in früheren Tagen zusammen mit Jan Akkerman gearbeitet.

Besonders stolz sind die Musiker von YóBassa darauf, dass sie mit Akkerman einige Titel seiner neuen CD „Minor Details“ spielen werden. Der Maestro wird zudem auch kurz an seine Erfolge mit seinen Bands „Brainbox“ und „ Focus “ erinnern.

Die Tickets an der Abendkasse kosten 15 Euro. Im Vorverlauf können für 13 Euro noch Karten reserviert ( ✆  02562 24011) oder in der Concordia und bei Lotto Oder an der Enscheder Straße erworben werden.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/3158247?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F103%2F150%2F4848763%2F4848773%2F
Jetzt stinkt der lila See auch noch
Mal wieder lila: die Promenaden-Gräfte an der Kleimannstraße im Kreuzviertel.
Nachrichten-Ticker