Schützenfest der Kloster-Schützen
Flotter Boy wird König

Gronau-Epe -

Das Vogelschießen um die Königswürde ist ein spannender Wettstreit zwischen zwei Bewerbern. Mit dem 355. Schuss fällt schließlich die Entscheidung.

Sonntag, 12.07.2015, 18:07 Uhr

Die Jubilare des Schützenvereins Kloster wurden am Sonntag im Rahmen des Frühschoppenkonzertes für ihre langjährige Treue zum Verein ausgezeichnet. Befördert wurden zudem die beiden Offiziere Uwe Kernebeck und Norbert Timmers – jeweils vom Leutnant zum Oberleutnant.
Die Jubilare des Schützenvereins Kloster wurden am Sonntag im Rahmen des Frühschoppenkonzertes für ihre langjährige Treue zum Verein ausgezeichnet. Befördert wurden zudem die beiden Offiziere Uwe Kernebeck und Norbert Timmers – jeweils vom Leutnant zum Oberleutnant. Foto: Klaus Wiedau

Als der Vogel oben auf der Stange langsam zu schwächeln beginnt, werden die Rufe der Fanclubs lauter: „ Georg , Georg“, intonieren die flotten Boys vom gleichnamigen Kegelclub immer dann, wenn Leutnant Georg Weyk zum Gewehr greift. „Opa, Opa“, schreien dagegen Leah, Lena und Sinah im Chor, wenn ihr Großvater, Hans Tieke , unter die Vogelstange tritt. Erst nach einem spannenden Kampf wurde am Samstagabend das Vogelschießen im Kloster entschieden: Die Uhrzeiger stehen auf 21.56 Uhr, als Georg Weyk mit dem 355. Schuss das Rennen für sich entscheidet.

Beide Anwärter haben sich zuvor nichts geschenkt: Schuss um Schuss feuern sie ab, immer wieder müssen Rainer Sokolowsky und Rob van der Horst nachladen. Weyk und Tieke sind „Wiederholungstäter“: Tieke hat schon im vergangenen Jahr versucht, König zu werden, Weyk im Jahr zuvor.

„Man, ist das spannend“, sagt einer unter der Vogelstange. Recht hat er. Gebannt schauen auch die Gäste auf dem Festplatz auf die letzten Holzreste auf der Stange. Seit mehreren Stunden genießen Schützen und Besucher die besondere Atmosphäre am Riekenhofweg: Sonnenschein, blauer Himmel, musikalische Begleitung durch den Musikverein Epe und ein alter Baumbestand schaffen ein tolles Ambiente für das Fest.

Der Vogel ist gefallen. Georg Weyk jubelt auf den Schultern seiner Offizierskollegen.

Der Vogel ist gefallen. Georg Weyk jubelt auf den Schultern seiner Offizierskollegen. Foto: Klaus Wiedau

Als der Vogel endlich fällt, reißt Georg Weyk die Arme hoch. Ruck-zuck sitzt er auf den Schultern seiner Offizierskollegen und wird gefeiert. Und mit ihm sein Thron: Zur Königin erwählt er sich Agnes Herking. Ehrendamen sind Gaby Weyk und Christiane Däbritz, denen als Ehrenherren Michael Däbritz und Heinz Herking zur Seite stehen. Das Amt des Oberhofmarschalls übernimmt Stefan Wetter (seine Partnerin ist Monika Wetter). Als Mundschenk fungiert Marcel Morsmann mit Partnerin Lea Weyk.

Begonnen hatte der Tag mit dem Wecken der Offiziere. Besonders intensiv war an diesem Tag auch der Kontakt der Schützen mit der Senioreneinrichtung Dorotheenhof, der gleich zwei Mal ein Besuch abgestattet wurde, ehe ab 17.30 Uhr der Nachfolger von König Thomas ermittelt wurde.

Im gut besetzten Zelt machte die Schützenfamilie dann am Sonntag mit einem Frühschoppenkonzert des Musikvereins Epe und des KAB Spielmannszuges weiter. In diesem Rahmen wurde auch die langjährigen Mitglieder und zwei engagierte Offiziere (Uwe Kernebeck und Norbert Timmers) ausgezeichnet. Mit dem Krönungsball am Abend ging das Fest schließlich zu Ende.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/3382084?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F103%2F150%2F4848763%2F4848769%2F
Hochsaison für die Königin der Weihnachtsbäume
Ein Tag mit Laura Stegemann: Hochsaison für die Königin der Weihnachtsbäume
Nachrichten-Ticker