Lossprechung der Maler- und Lackierer-Innung Ahaus
Sie bringen Farbe ins Leben

Gronau/Ahaus -

Obermeister Helmut Witte und Geschäftsführer Daniel Janning der Maler- und Lackierer-Innung Ahaus gratulierten am Freitagabend im Rahmen der Lossprechungsfeier im Hotel Driland in Gronau 28 Prüflingen in drei verschiedenen Berufsbildern des Malerhandwerks zum Bestehen ihrer Gesellen- beziehungsweise Abschlussprüfung.

Montag, 29.08.2016, 15:08 Uhr

Allen Grund zum Feiern hatten am Freitag sowohl die ehemaligen Prüflinge als auch die Vertreter der Maler- und Lackierer-Innung Ahaus.
Allen Grund zum Feiern hatten am Freitag sowohl die ehemaligen Prüflinge als auch die Vertreter der Maler- und Lackierer-Innung Ahaus. Foto: Rupert Joemann

Ein besonderer Dank ging dabei an die Ausbilder der Betriebe, die Berufsschulen, die Berufsbildungsstätte und die Eltern, die die jungen Gesellinnen und Gesellen unterstützt und während ihrer Ausbildung begleitet haben.

Obermeister Witte eröffnete die Lossprechungsfeier und übergab dann das Wort an den stellvertretenden Bürgermeister der Stadt Gronau , Werner Bajorath, der die Festrede hielt. Umrahmt wurde die Veranstaltung mit Musik von Salip Tarakci. Und als der heiße Freitagabend in eine lauschige Nacht überging, hatten die jungen Handwerker allen Grund, ihren Erfolg gründlich zu feiern . . .

Die besten Prüfungsergebnisse im Malerhandwerk werden seitens der Innung besonders ausgezeichnet. In diesem Jahr waren es drei junge Frauen. Die beste Gesellenprüfung legte dabei Isabel Krafeld aus Ahaus vom Malerbetrieb Helmut Witte aus Alstätte ab. Die zweitbeste Gesellenprüfung erzielte Lea Schröer aus Stadtlohn vom Malerbetrieb Tenkotte aus Vreden. Die drittbeste Gesellenprüfung erzielte Laura Ellerkamp aus Ahaus vom Malerbetrieb Stephan Heijnk aus Ahaus.

Im Folgenden die Absolventen und ihre Ausbildungsbetriebe aus dem Verbreitungsgebiet der Westfälischen Nachrichten (in Klammern jeweils der Wohnort bzw. der Firmensitz):

Maler und Lackierer, Sommer 2016 : Laura Ellerkamp (Alstätte), Stephan Heijnk (Ahaus); Nadine Falk (Gronau), Akademie Klausenhof gGmbH (Rhede); Kimberly Gaul (Nienborg), Frank Gaul (Heek); Robin Hildebrandt (Gronau), Helmut Witte (Ahaus); Jasmine Kottig (Gronau), Oliver Andres (Gronau) und last but not least Rene Schepers (Gronau), Franz Peter Schmitz (Gronau).

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4264673?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F103%2F150%2F4848750%2F4848755%2F
Nachrichten-Ticker