Zukunft der Arbeit von Pater Beda
KKV zu Gast beim Aktionskreis

Gronau -

Der KKV unternahm jetzt einen Ausflug in die Bardel, um sich über die Zukunft des Aktionskreises Pater Beda zu informieren.

Dienstag, 06.09.2016, 07:09 Uhr

In Gedenken  an den vor einem Jahr verstorbenen Pater Beda trafen sich die KKV-Mitglieder zu einem Gebet an dessen Grab.
In Gedenken  an den vor einem Jahr verstorbenen Pater Beda trafen sich die KKV-Mitglieder zu einem Gebet an dessen Grab.

Der KKV unternahm jetzt einen Ausflug in die Bardel, um sich über die Zukunft des Aktionskreises Pater Beda zu informieren. Geschäftsführer Udo Lohoff , informierte, dass Beda schon Jahre vor seinem Tod Vorsorge getroffen hat, dass sein Lebenswerk weitergeführt wird.

► Mittelbeschaffung durch Sammelaktionen von Altpapier, Textilien und Schuhen in über 50 Städten und Gemeinden in NRW und Niedersachsen. Seit mehr als 50 Jahren werden diese Aktionen organisiert.

► Projektförderung in Brasilien durch regelmäßige Zusammenarbeit in 26 Partnerprojekten. Ziel der Hilfen ist es, die Benachteiligten und Armen dabei zu unterstützen, ihre Fähigkeiten zu entfalten, sich selbst zu organisieren und ihre Rechte wahrzunehmen. Damit sie ihre Lebensbedingungen aus eigener Kraft verändern können.

► Regelmäßige Besuche in Brasilien sollen Mut machen und finden regelmäßig statt. Dabei sprechen die Besucher die Landessprache und kennen das Land.

► Aufklärung in Deutschland in Kirchen, Schulen und Vereinen durch brasilianische Theatergruppen.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4283805?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F103%2F150%2F4848750%2F4848754%2F
Jutta van Asselt ist im Theater zu Hause
Jutta van Asselt an einem ihrer Lieblingsplätze – dem Zuschauerraum des Schauspielhauses.
Nachrichten-Ticker