Kneipp-Vortrag stieß auf Interesse
Praktische Lösungen bei Schlafproblemen

Gronau -

Rund 30 interessierte Zuhörer hatte Helmut Berndt, Chefarzt der Abteilung Psychiatrie im Lukas-Krankenhaus Gronau bei seinem Vortrag über Schlafstörungen auf Einladung des Gronauer Kneipp-Vereins im Thiemann-Haus zu Gast.

Mittwoch, 09.11.2016, 07:11 Uhr

Rund 30 interessierte Zuhörer informierte Chefarzt Helmut Berndt (r.) über Schlafstörungen, deren Ursachen und Behandlungsmöglichkeiten.
Rund 30 interessierte Zuhörer informierte Chefarzt Helmut Berndt (r.) über Schlafstörungen, deren Ursachen und Behandlungsmöglichkeiten. Foto: privat

Der Dipl.-Psychologe und Facharzt für Psychiatrie und Psychotherapie erläuterte die Grundlagen des Schlafes, Ursachen von Schlafstörungen und geeignete Therapiekonzepte, heißt es in einer Mitteilung über den Vortragsabend.

Die Besucher des Vortragsabends interessierten sich vor allem für praktische Themen: Wie erreicht man eine gute Schlafqualität trotz Schichtdienst? Kann Alkohol den Schlaf günstig beeinflussen? Helmut Berndt erklärte, dass das Glas Rotwein am Abend zwar oberflächlich gesehen müde macht, die Schlafqualität allerdings unter Alkoholeinfluss immens leidet: Der Schlafende hat keine erholsamen Tiefschlaf- und Traumschlafphasen – ganz abgesehen von der Tatsache, dass irgendwann das eine Glas nicht mehr ausreicht. Erschreckend für alle Zuhörer war zudem die Tatsache, dass 1,5 Prozent der Bevölkerung bereits abhängig von Schlafmitteln sind.

„Eine gute Schlafqualität und -quantität“, davon zeigte sich Chefarzt Helmut Berndt am Ende überzeugt, „ist durch eine gute individuelle Schlafhygiene oft zu erreichen.“

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4421966?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F103%2F150%2F4848750%2F4848752%2F
Nachrichten-Ticker