Flexibler Service
Werkstatt kommt zum Kunden

Gronau -

Vier Tonnen am Haken: Eine Abfüllmaschine für Milch schwebte am Donnerstagmorgen im wahrsten Sinne des Wortes bei der Firma Harald Besseler Industrie- und Anlagenservice GmbH (Inanse) am Alten Postweg 162 ein. Gleich danach hing noch ein weiterer Koloss am Kran: Diesmal eine sogar acht Tonnen schwere weitere Abfüllmaschine.

Freitag, 11.11.2016, 11:11 Uhr

Vier Tonnen schwer war die Abfüllanlage, eine andere wog acht Tonnen. Beide Maschinen „flogen“ am Donnerstagmorgen bei der Firma Besseler am Alten Postweg ein. Nach Wartung und Instandsetzung gehen sie weiter an die Kunden.
Vier Tonnen schwer war die Abfüllanlage, eine andere wog acht Tonnen. Beide Maschinen „flogen“ am Donnerstagmorgen bei der Firma Besseler am Alten Postweg ein. Nach Wartung und Instandsetzung gehen sie weiter an die Kunden. Foto: Klaus Wiedau

Das 1995 von Harald Besseler gegründete Unternehmen Besseler Industrie- und Anlagenservice GmbH hat sich auf die Installation, Wartung und Reparatur von Abfüll- und Palettieranlagen sowie anderer Maschinen spezialisiert. Im Laufe der Jahre wurden spezifische Wartungspläne entwickelt, die ungeplante Maschinenausfälle und -störungen beim Kunden auf ein Minimum reduzieren sollen. Seit 2010 arbeiten auch die beiden Söhne von Harald Besseler, Kevin und Philipp, im Unternehmen mit.

Heute ist die Firma mit insgesamt fünf Mitarbeitern europa- und weltweit tätig und hat für ihre Kunden, die zunehmend den Wunsch nach mehr Flexibilität vor Ort äußerten, einen ganz besonderen Service im Angebot: Besseler und seine Crew rücken zur Wartung und/oder Instandhaltung bei den Kunden mit einer mobilen Werkstatt an, in der alle Werkzeugmaschinen und das entsprechende Zubehör enthalten sind. „Das ermöglicht es uns, direkt vor Ort die Probleme noch kundenorientierter zu lösen“, so Harald Besseler.

Zurück zu den beiden Abfüllmaschinen , die am Donnerstag am Firmensitz in Gronau abgeladen wurden. Eine davon wird nur wenige Tage am Alten Postweg verbringen, wie Diplom-Ingenieur Kai Täuber deutlich macht: „Die gebrauchte Anlage wird jetzt bei uns im Kundenauftrag komplett in ihrer Mechanik und Elektrik gecheckt und dann an den Kunden – in diesem Fall ein niederländisches Unternehmen – gebracht und dort installiert.“ Die zweite Maschine wird vorerst im Auftrag eines weiteren Kunden bis zur Inbetriebnahme eingelagert. Beide Maschinen werden im Abfüllprozess eingesetzt: Aus einem enthaltenen Magazin werden automatisch Flüssigkeitsbehälter (etwa Milchkartons) gefördert, entfaltet, in Form gebracht und der Boden unter Hitzeeinwirkung verschlossen. Nach der Befüllung erfolgt dann automatisch durch die Maschine auch das Verschließen des jeweiligen Behältnisses.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4426159?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F103%2F150%2F4848750%2F4848752%2F
Uniklinikum schließt Schlafmedizin
Aus für Spezialklinik: Uniklinikum schließt Schlafmedizin
Nachrichten-Ticker