Jugendliche rücken näher zusammen
Konfis auf Tour

Gronau -

„Kamel, Affe, Toaster!“ Diese drei Begriffe dreimal ganz schnell hintereinander aufzusagen, war die Aufgabe eines der Spiele, die am Wochenende mit viel Spaß während der Freizeit der Konfirmanden der Evangelischen Kirchengemeinde gespielt wurden.

Donnerstag, 01.12.2016, 11:12 Uhr

Das Wetter war kalt aber schön. Die Jugendlichen mussten sich entsprechend warm einpacken, denn auf dem Programm stand auch eine Wanderung.
Das Wetter war kalt aber schön. Die Jugendlichen mussten sich entsprechend warm einpacken, denn auf dem Programm stand auch eine Wanderung. Foto: Ev. Kirchengemeinde

Pfarrerin Bettina Roth-Tyburski begleitete zusammen mit einem zehnköpfigen Jugendteam die Jugendlichen und bereitete ein kurzweiliges Programm vor.

In der Jugendherberge in Reken wurde übernachtet. Bei sonnigem Winterwetter wanderten die Jugendlichen am Samstagmorgen durch die schöne, hügelige Landschaft. Sie mussten mithilfe eines GPS-Gerätes den richtigen Weg finden und zwischendurch verschiedene Aufgaben lösen. Nach dem Mittagessen wurde das Abendmahl spielerisch vorbereitet und anschließend miteinander gefeiert. Bis in den späten Abend hinein wurden allerlei lustige Spiele durchgeführt, die die entstandene Gemeinschaft förderten.

Am Sonntagmorgen besuchten alle zusammen den Gottesdienst zum ersten Advent in der kleinen örtlichen Dorfkirche, wo die Gruppe von der Gemeinde sehr freundlich willkommengeheißen wurde. Auch wenn der Schlaf in diesen Tagen natürlich etwas zu kurz kam, waren sich doch alle – sowohl die Teamer als auch die Konfirmanden – auf der Rückfahrt im Bus einig, dass es eine sehr gelungene Freizeit war.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4469804?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F103%2F150%2F4848750%2F4848751%2F
Stadt nimmt Kampf gegen Schrotträder auf
Mit Informationsblättern fordert das Ordnungsamt die Inhaber schrottreifer Räder im Hansaviertel auf, diese aus dem öffentlichen Verkehrsraum zu entfernen.
Nachrichten-Ticker