Initiative ruft zur Demonstration auf
Europa pulst auch in Gronau

Gronau -

Fünf Gronauerinnen wollen die örtliche Keimzelle für die Initiative „Pulse of Europe“ bilden. Sie rufen dazu auf, sich an der ersten Gronauer Kundgebung zu beteiligen, die am Sonntag (26. März) um 14 Uhr auf dem Theodor-Heuss-Platz beginnt.

Donnerstag, 23.03.2017, 07:03 Uhr

Für Europa demonstrieren Menschen regelmäßig auch in Münster. Am kommenden Sonntag sollen auch in Gronau Menschen auf dem Theodor-Heuss-Platz Flagge zeigen.
Für Europa demonstrieren Menschen regelmäßig auch in Münster. Am kommenden Sonntag sollen auch in Gronau Menschen auf dem Theodor-Heuss-Platz Flagge zeigen. Foto: Matthias Ahlke

Der „Pulse of Europe“ begann im November in Frankfurt am Main zu schlagen. Brexit und Trump-Wahl hatten viele Menschen beunruhigt. Dazu der lauter werdende Populismus in vielen EU-Ländern – Werte wie Demokratie, Rechtsstaatlichkeit und Toleranz schienen plötzlich nicht mehr so selbstverständlich wie bisher.

Das bringt auch uns auf die Straße“, so Thres Koberg, die mit Mira Oonk, Brigitte Hansen, Mechthild Wiedau und Ursula Siegers die Initiative in Gronau etablieren will. „Wir wollen ein Gegenpol sein, den öffentlichen Raum nicht mehr nur nationalistischen Parolen überlassen.“

Kundgebung für Europa

1/53
  • Vor dem historischen Rathaus demonstrierten am Sonntag Hunderte für Europa. Foto: Matthias Ahlke
  • Vor dem historischen Rathaus demonstrierten am Sonntag Hunderte für Europa. Foto: Matthias Ahlke
  • Vor dem historischen Rathaus demonstrierten am Sonntag Hunderte für Europa. Foto: Matthias Ahlke
  • Vor dem historischen Rathaus demonstrierten am Sonntag Hunderte für Europa. Foto: Matthias Ahlke
  • Vor dem historischen Rathaus demonstrierten am Sonntag Hunderte für Europa. Foto: Matthias Ahlke
  • Vor dem historischen Rathaus demonstrierten am Sonntag Hunderte für Europa. Foto: Matthias Ahlke
  • Vor dem historischen Rathaus demonstrierten am Sonntag Hunderte für Europa. Foto: Matthias Ahlke
  • Vor dem historischen Rathaus demonstrierten am Sonntag Hunderte für Europa. Foto: Matthias Ahlke
  • Vor dem historischen Rathaus demonstrierten am Sonntag Hunderte für Europa. Foto: Matthias Ahlke
  • Vor dem historischen Rathaus demonstrierten am Sonntag Hunderte für Europa. Foto: Matthias Ahlke
  • Vor dem historischen Rathaus demonstrierten am Sonntag Hunderte für Europa. Foto: Matthias Ahlke
  • Vor dem historischen Rathaus demonstrierten am Sonntag Hunderte für Europa. Foto: Matthias Ahlke
  • Vor dem historischen Rathaus demonstrierten am Sonntag Hunderte für Europa. Foto: Matthias Ahlke
  • Vor dem historischen Rathaus demonstrierten am Sonntag Hunderte für Europa. Foto: Matthias Ahlke
  • Vor dem historischen Rathaus demonstrierten am Sonntag Hunderte für Europa. Foto: Matthias Ahlke
  • Vor dem historischen Rathaus demonstrierten am Sonntag Hunderte für Europa. Foto: Matthias Ahlke
  • Vor dem historischen Rathaus demonstrierten am Sonntag Hunderte für Europa. Foto: Matthias Ahlke
  • Vor dem historischen Rathaus demonstrierten am Sonntag Hunderte für Europa. Foto: Matthias Ahlke
  • Vor dem historischen Rathaus demonstrierten am Sonntag Hunderte für Europa. Foto: Matthias Ahlke
  • Vor dem historischen Rathaus demonstrierten am Sonntag Hunderte für Europa. Foto: Matthias Ahlke
  • Vor dem historischen Rathaus demonstrierten am Sonntag Hunderte für Europa. Foto: Matthias Ahlke
  • Vor dem historischen Rathaus demonstrierten am Sonntag Hunderte für Europa. Foto: Matthias Ahlke
  • Vor dem historischen Rathaus demonstrierten am Sonntag Hunderte für Europa. Foto: Matthias Ahlke
  • Vor dem historischen Rathaus demonstrierten am Sonntag Hunderte für Europa. Foto: Matthias Ahlke
  • Vor dem historischen Rathaus demonstrierten am Sonntag Hunderte für Europa. Foto: Matthias Ahlke
  • Vor dem historischen Rathaus demonstrierten am Sonntag Hunderte für Europa. Foto: Matthias Ahlke
  • Vor dem historischen Rathaus demonstrierten am Sonntag Hunderte für Europa. Foto: Matthias Ahlke
  • Vor dem historischen Rathaus demonstrierten am Sonntag Hunderte für Europa. Foto: Matthias Ahlke
  • Vor dem historischen Rathaus demonstrierten am Sonntag Hunderte für Europa. Foto: Matthias Ahlke
  • Vor dem historischen Rathaus demonstrierten am Sonntag Hunderte für Europa. Foto: Matthias Ahlke
  • Vor dem historischen Rathaus demonstrierten am Sonntag Hunderte für Europa. Foto: Matthias Ahlke
  • Vor dem historischen Rathaus demonstrierten am Sonntag Hunderte für Europa. Foto: Matthias Ahlke
  • Vor dem historischen Rathaus demonstrierten am Sonntag Hunderte für Europa. Foto: Matthias Ahlke
  • Vor dem historischen Rathaus demonstrierten am Sonntag Hunderte für Europa. Foto: Matthias Ahlke
  • Vor dem historischen Rathaus demonstrierten am Sonntag Hunderte für Europa. Foto: Matthias Ahlke
  • Vor dem historischen Rathaus demonstrierten am Sonntag Hunderte für Europa. Foto: Matthias Ahlke
  • Vor dem historischen Rathaus demonstrierten am Sonntag Hunderte für Europa. Foto: Matthias Ahlke
  • Vor dem historischen Rathaus demonstrierten am Sonntag Hunderte für Europa. Foto: Matthias Ahlke
  • Vor dem historischen Rathaus demonstrierten am Sonntag Hunderte für Europa. Foto: Matthias Ahlke
  • Vor dem historischen Rathaus demonstrierten am Sonntag Hunderte für Europa. Foto: Matthias Ahlke
  • Vor dem historischen Rathaus demonstrierten am Sonntag Hunderte für Europa. Foto: Matthias Ahlke
  • Vor dem historischen Rathaus demonstrierten am Sonntag Hunderte für Europa. Foto: Matthias Ahlke
  • Vor dem historischen Rathaus demonstrierten am Sonntag Hunderte für Europa. Foto: Matthias Ahlke
  • Vor dem historischen Rathaus demonstrierten am Sonntag Hunderte für Europa. Foto: Matthias Ahlke
  • Vor dem historischen Rathaus demonstrierten am Sonntag Hunderte für Europa. Foto: Matthias Ahlke
  • Vor dem historischen Rathaus demonstrierten am Sonntag Hunderte für Europa. Foto: Matthias Ahlke
  • Vor dem historischen Rathaus demonstrierten am Sonntag Hunderte für Europa. Foto: Matthias Ahlke
  • Vor dem historischen Rathaus demonstrierten am Sonntag Hunderte für Europa. Foto: Matthias Ahlke
  • Vor dem historischen Rathaus demonstrierten am Sonntag Hunderte für Europa. Foto: Matthias Ahlke
  • Vor dem historischen Rathaus demonstrierten am Sonntag Hunderte für Europa. Foto: Matthias Ahlke
  • Vor dem historischen Rathaus demonstrierten am Sonntag Hunderte für Europa. Foto: Matthias Ahlke
  • Vor dem historischen Rathaus demonstrierten am Sonntag Hunderte für Europa. Foto: Matthias Ahlke
  • Vor dem historischen Rathaus demonstrierten am Sonntag Hunderte für Europa. Foto: Matthias Ahlke

Koberg betont, dass es darum geht, sich überparteilich für etwas einzusetzen, nämlich für Europa und die Werte, die es symbolisiert. „Irgendwie sind wir aber natürlich auch gegen etwas: gegen Nationalismus, Populismus, Ausgrenzung.“

Die Initiative breitet sich derzeit wie ein Ölfleck über Europa aus. In vielen Städten in Deutschland, den Niederlanden, Frankreich, Belgien, Italien, Irland und Luxemburg kommen Menschen sonntags um 14 Uhr an zentralen Plätzen zusammen. Auf dem Prinzipalmarkt in Münster nahmen am vergangenen Sonntag 2000 Menschen an der Demonstration teil.

„Wir haben uns gedacht: Warum nach Münster fahren? Warum sollen wir nicht auch hier demonstrieren?“, sagt Mechthild Wiedau. Die Initiatorinnen hoffen, dass auch und gerade Jüngere sich von der Initiative angesprochen fühlen und sich beteiligen. Schließlich gehe es um ihre Zukunft.

Mindestens bis zur Präsidentenwahl in Frankreich sollen die Pro-Europäer jeden Sonntag um 14 Uhr auf dem Heuss-Platz Flagge zeigen. „Alle, die unsere Werte und unser Anliegen teilen, sind dazu eingeladen.“

Zustimmung zu der europaweiten Initiative kommt von vielen Seiten. Das Zentralkomitee der deutschen Katholiken (ZdK) beispielsweise würdigte „Pulse of Europe“: „Die Menschen stehen auf, lassen sich ansprechen und gehen für Europa auf die Straße“, erklärte der europapolitische Sprecher des ZdK, Martin Kastler, in Bonn. Er rief Katholiken dazu auf, an den Kundgebungen teilzunehmen: „Setzt ein Zeichen für das Friedenspotenzial der Europäischen Union.“ Vielerorts laufe derzeit ein Wahlkampf, „der die nationalen Ziele an erste Stelle stellt, ohne wahrzunehmen, dass die Europäische Union das Fundament für den Wohlstand der Menschen in Europa ist.“ Angesichts dessen sei die Initiative „genial“.  

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4720239?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F103%2F150%2F4848746%2F4848747%2F
Tierisches Vergnügen beim Dschungelbuch-Musical
Halle Münsterland: Tierisches Vergnügen beim Dschungelbuch-Musical
Nachrichten-Ticker