„Rent a prof“: Prof. Dr. Christine Thomas am Gymnasium zu Gast
Warum bebt die Erde?

Gronau -

„Frau Prof. Dr. Thomas brennt so für ihr Fachgebiet Geophysik – da werden nachher sowieso alle nur noch diese Disziplin studieren wollen!“ Mit diesem Satz ist die renommierte Seismologin von Sybille Niemeier, Koordinatorin des Bereichs Schulphysik an der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster, der Fachschaft Physik des Werner von Siemens-Gymnasiums angekündigt worden.

Donnerstag, 27.04.2017, 07:04 Uhr

Anschaulich und aufschlussreich beantwortete Prof. Dr. Christine Thomas die Frage „Warum bebt die Erde?“ und stellte sich der Diskussion mit den Schülern.
Anschaulich und aufschlussreich beantwortete Prof. Dr. Christine Thomas die Frage „Warum bebt die Erde?“ und stellte sich der Diskussion mit den Schülern. Foto: W.v.S-Gymnasium

Ihre Begeisterung für die Geophysik konnte die Professorin tatsächlich nicht lange vor den Schülerinnen und Schülern einer 9. Klasse und eines Kurses der Einführungsphase verbergen. In einem 90-minütigen Vortrag gelang es ihr, die Frage „Warum bebt die Erde?“ anschaulich und aufschlussreich zu thematisieren. So wurde der Aufbau des Erdinneren besprochen. Aber auch die Frage eines Schülers, woher wir denn die Informationen über den Erdaufbau hätten, obwohl es den Forschern doch nicht möglich sei, in das Erdinnere jenseits einiger weniger Kilometer einzudringen, blieb nicht ohne Antwort.

Prof. Thomas erklärte dies über die Eigenschaften von Wellen, die sich im Inneren der Erde ausbreiten und anhand derer die Fachleute viele Hinweise über die Zusammensetzung und Beschaffenheit der verschiedenen Erdschichten ermitteln können. Dabei betonte Thomas, dass wir Menschen viel mehr über das Weltall wissen, als über das Innere unserer Erde. Gerade aber weil die Geophysik den Lebensraum der Menschen betreffe, sei es so spannend und wichtig, in diesem Bereich zu forschen.

Auch über das Berufsbild des Physikers beziehungsweise des Geophysikers/der Geophysikerin informierte Prof. Thomas die Schüler. Deutlich wurde hier, dass die berufliche Situation für einen (Geo-)Physiker aussichtsreiche Chancen und vielfältige Möglichkeiten in den verschiedensten Branchen bietet.

Die Fachschaft Physik des Gymnasiums stellte dabei fest, dass das Programm „rent a prof“ (auf Deutsch: Leih dir einen Professor) der Abteilung Schulphysik der Universität Münster eine überaus gelungene Bereicherung des Physikunterrichts in der Schule bietet.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4791775?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F103%2F150%2F4848746%2F4894327%2F
Rohrbruch bremst Verkehr aus
Die Trinkwasserleitung ist schon wieder repariert. Jetzt müssen rund 1000 Quadratmeter Asphalt aufgenommen werden, dann wird die Fahrbahn wiederhergestellt.
Nachrichten-Ticker