Ausflug zum Kettler Hof
Ein Miteinander der Kulturen

Gronau/Ahaus -

Bewegung und Begegnung bedeutet Begeisterung – auf diese Formel brachten Annegret Lemken und Mathias Wübbeling vom Fachdienst für Integration und Migration das Fazit nach einem Ausflug zum Kettler Hof mit etwa 250 Menschen, davon viele aus Flüchtlingsfamilien.

Montag, 22.05.2017, 15:05 Uhr

Gemeinsam ging es jetzt für 250 Menschen, darunter viele Flüchtlinge, zum Kettler Hof.
Gemeinsam ging es jetzt für 250 Menschen, darunter viele Flüchtlinge, zum Kettler Hof. Foto: privat

Hierzu hatte der Caritasverband für die Dekanate Ahaus und Vreden eingeladen, der schließlich mit vier Bussen losgefahren war. Angehörige vieler verschiedener Kulturen, Nationen, Sprachen und Religionen haben den Ausflug im Erlebnispark gemeinsam genossen. Sie haben miteinander gespielt, getobt und es wurden Freundschaften geschlossen, die über den Ausflug hinaus wirken werden, heißt es in einer Mitteilung der Caritas .

Lehrerin Meike Sodemann war ebenso mit zahlreichen Schülern mitgefahren. Sodemann sagte: „Es ist sehr beeindruckend zu erleben, wie unkompliziert das Miteinander der Menschen mit sehr unterschiedlichem kulturellem und sprachlichem Hintergrund funktioniert.“ Die Aktionen sei ein wichtiger Beitrag zur Sensibilisierung der Schüler für die Lebenswelt der Menschen aus aller Welt.

Am Rande der Ausflugs beantworteten Maria Revers , Lisa Brüning und Dieter Homann, Flüchtlingsberater der Caritas, auch konkrete Fragen der Flüchtlinge, etwa zum Nachzug von Familienangehörigen. In den nächsten Tagen wird nunmehr mit manchen Flüchtlingen in der Beratungsstelle nach Lösungen gesucht.

Zudem sind bereits weitere Ausflüge geplant, so soll es im September in einen Zoo gehen. Ebenso soll im Herbst wieder eine Fahrt zum Bundesligaspiel stattfinden.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4859897?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F103%2F150%2F
Das große Jucken
Die Stiche und Bisse von Insekten sind für Laien mühsam zu identifizieren.
Nachrichten-Ticker