Mann verletzt
Schüsse an der Eper Straße

Gronau -

(Aktualisiert) Mehrere Schüsse sind in der Nacht zu Mittwoch in Gronau auf einen Mann abgegeben worden. Er wurde offenbar von zwei Projektilen getroffen und verletzt. Die Tat ereignete sich kurz nach Mitternacht auf dem Parkplatz an der Eper Straße in Höhe der Blücherstraße. Eine Mordkommission aus Münster ermittelt.

Mittwoch, 24.05.2017, 11:07 Uhr aktualisiert: 24.05.2017, 19:01 Uhr
Ein Auto mit zerschossener Heckscheibe steht auf dem Parkplatz vor der Gebäudezeile an der Eper Straße.
Ein Auto mit zerschossener Heckscheibe steht auf dem Parkplatz vor der Gebäudezeile an der Eper Straße. Foto: Martin Borck

Offiziell war von der Polizei in der Nacht noch nichts über den Hergang zu erfahren. „Die Ermittlungen, insbesondere zu den Hintergründen der Tat, stehen noch ganz am Anfang“, hieß es in einer Mitteilung der Staatsanwaltschaft und Polizei am Mittwochmorgen. Zeugen werden gebeten sich mit der Polizei unter der 02861 9000 in Verbindung zu setzen.

Drogenkriminalität als Motiv für die Tat?

„Wir hoffen, dass das Opfer im laufe des Tages vernommen werden kann“, so Oberstaatsanwalt Martin Botzenhardt auf Anfrage der WN. Von der Aussage des Mannes erhoffen sich die Ermittler Hinweise auf den oder die Täter.

Wie die WN erfuhren, liegt das Motiv für die Tat offenbar im Umfeld von Drogenkriminalität. Unbestätigten Angaben zufolge war das spätere Opfer in einem dunklen Auto unterwegs gewesen. Der Mann soll aus Richtung Enschede gekommen und schon auf dem Weg nach Gronau von einem dunklen BMW oder Mercedes mit getönten Scheiben verfolgt worden sein. Vor der Gebäudezeile gegenüber der Blücherstraße fielen dann die Schüsse.

Täter ergriffen die Flucht

Die Eper Straße war bereits kurz nach dem Vorfall zwischen Hermann-Ehlers-Straße und Laubstiege gesperrt worden.  Vor den Geschäfts- und Wohnhauszeilen an der Eper Straße begannen die Ermittler aus Münster kurz vor 4 Uhr mit der Spurensicherung. Dort stand ein dunkler Pkw mit zerschossener Heckscheibe und offener Fahrertür – offenbar das Fahrzeug des Opfers.

Ohrenzeugen sprachen von bis zu fünf oder sechs Schüssen. Das Opfer soll geschrien haben „Die bringen mich um“. Der oder die Täter ergriffen in ihrem Auto die Flucht. Zeugen alarmierten Polizei und Rettungskräfte. Das verletzte Opfer wurde ins Krankenhaus gebracht. Einsatzkräfte haben offenbar wenig später an der B 54 nach der Tatwaffe gesucht – allerdings ohne Erfolg

Es wird nachberichtet.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4870046?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F103%2F150%2F
Eiersuche mit Picknick
Insgesamt 11 000 bunte Ostereier haben Kinderherzen am Montag im Schlossgarten höhe schlagen lassen.
Nachrichten-Ticker