Jetzt wird’s auch bis zur Grenze grün
Neuer Mittelstreifen auf der B 54 soll für mehr Verkehrssicherheit sorgen

Gronau -

Der Mittelstreifen der B 54 wird zwischen Steinfurt und Gronau grün markiert. Das soll die Straße sicherer machen, bringt aber zunächst auch Verkehrsbehinderungen mit sich.

Samstag, 10.06.2017, 09:06 Uhr

Auf der B 54 zwischen Steinfurt und Gronau wird ab Montag (12. Juni) der Mittelstreifen grün markiert. Dadurch kommt es zu Verkehrsbehinderungen.
Auf der B 54 zwischen Steinfurt und Gronau wird ab Montag (12. Juni) der Mittelstreifen grün markiert. Dadurch kommt es zu Verkehrsbehinderungen. Foto: Jürgen Peperhowe

Die Regionalniederlassung Münsterland von Straßen NRW beginnt am Montag (12. Juni) mit dem Aufbringen der grünen Markierung im Mittelstreifen auf der B 54 zwischen Steinfurt und Gronau. Der neue Mittelstreifen soll für mehr Sicherheit auf der Bundesstraße sorgen.

Wo sonst eine doppelt durchgezogene Linie das Überholverbot markierte, wird dies nun mit einem durchgehenden grünen Farbstreifen markiert. Der neue Sicherheitsstreifen wird vor dem Aufbringen der Farbe wellenförmig ausgefräst. Der zukünftige „Rüttelstreifen“ soll die Autofahrer von einem Überfahren abhalten und gegebenenfalls aufrütteln.

Dritter Fahrstreifen wird gesperrt

Ab Montag starten die Arbeiten für das Herstellen des neuen Sicherheitsstreifen in Höhe der Anschlussstelle der B 54/B 70 Metelen nördlich von Burgsteinfurt. Während der vierwöchigen Arbeiten auf einer Gesamtstrecke von etwa 15 Kilometern bis etwa zur Grenze zu den Niederlanden wird es zu Verkehrsbehinderungen kommen. Um die Markierungsarbeiten durchführen zu können, wird der dritte Fahrstreifen für den Verkehr gesperrt.

Mehr zum Thema:

Verkehrswissenschaftler über Möglichkeiten der Unfallvermeidung: Bus- und Bahnfahren um ein Vielfaches sicherer

...

Auch die Geschwindigkeit wird auf 50km/h reduziert. Die Arbeiten für die Grünmarkierung sind witterungsabhängig. Bei längerem Regen können sich die Arbeiten entsprechend verzögern.

Den Auftrag mit Gesamtkosten von 295 000 Euro für die Umgestaltung des Mittelstreifens führt die Firma Schomaker aus Emsdetten durch.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4915970?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F103%2F150%2F
Liveblog: Herbe Verluste für die SPD - Grüne legen deutlich zu
Europawahl: Liveblog: Herbe Verluste für die SPD - Grüne legen deutlich zu
Nachrichten-Ticker