Wasserlabyrinth auf dem Laga-Gelände
Kleiner Betrieb und großer Betrieb

Gronau -

Ein Elternpaar mit einem Stoppelhopser steht am Rande des Wasserlabyrinths und lauert. Es ist Mittwoch, 10.45 Uhr. Am heißtesten Tag der Woche hat das Quecksilber schon jetzt die 25-Grad-Marke geknackt. Doch keine einzige Wasserfontäne schießt aus dem Boden. Ist das Wasserlabyrinth etwa außer Betrieb, ausgerechnet heute?

Donnerstag, 20.07.2017, 08:07 Uhr

Von 11 bis 15 Uhr läuft das Wasserlabyrinth auf kleinem Betrieb. Von 15 bis 18 Uhr wird dann „volle Pulle“ aufgedreht.
Von 11 bis 15 Uhr läuft das Wasserlabyrinth auf kleinem Betrieb. Von 15 bis 18 Uhr wird dann „volle Pulle“ aufgedreht. Foto: Martin Borck

„Nein“, gibt Raimund Weber , Pressesprecher der Stadt Gronau, Entwarnung. „Das Wasserlabyrinth wird werktags um 11 Uhr angeschaltet.“ Dann läuft es bis 15 Uhr im sogenannten kleinen Betrieb. Das heißt, dass nicht alle Bereiche eingeschaltet sind und die Fontänen auch nicht ganz so hoch schießen. Ab 15 Uhr wird dann volle Pulle aufgedreht.

Bis 18 Uhr können die Kinder dann die kostenlose Abkühlung genießen. Am Wochenende ist das Labyrinth sogar durchgehend von 11 bis 18 Uhr im großen Betrieb.

Und: „Von den ZBU ist immer ein Mitarbeiter vor Ort. Wenn der Bedarf besonders groß ist, schaltet der auch schon vor 15 Uhr auf den großen Betrieb“, versichert Weber.

Das Wasserlabyrinth ist ein schönes „Erbe“ der Landesgartenschau . In den vergangenen Jahren gab es allerdings immer wieder Probleme mit Vandalismus: Ein Glaskubus im Zentrum des Labyrinths wurde immer wieder beschädigt. Bis die Stadt ihn schließlich durch eine Art Käfig aus Doppelstabmatten ersetzt hat. Seit dem ist das Planschvergnügen vor dem Rock’n’Popmuseum wieder ungetrübt. Sehr zur Freude der Kinder – und ihrer Eltern.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5021636?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F103%2F150%2F
Auch im Münsterland werden Unternehmen tagtäglich attackiert
Die Cyberkriminalität nimmt deutlich zu – und sie betrifft auch kleine Mittelständler im Münsterland.
Nachrichten-Ticker