Wagen stoßen auf der Gildehauser Straße frontal zusammen
Zwei Leichtverletzte bei Unfall

Gronau -

Aktualisiert, 17.30 Uhr: Zwei Frauen sind am Freitagnachmittag bei einem Verkehrsunfall auf der Gildehauser bzw. Gronauer Straße kurz hinter der Landesgrenze zu Niedersachsen leicht verletzt worden.

Freitag, 06.10.2017, 16:10 Uhr

Frontal zusammengestoßen sind diese zwei Wagen. Der eine blieb schwer beschädigt auf der Straße stehen, der andere landete im Unterholz.
Frontal zusammengestoßen sind diese zwei Wagen. Der eine blieb schwer beschädigt auf der Straße stehen, der andere landete im Unterholz. Foto: Frank Zimmermann

Nach Angaben einer Zeugin fuhr der weiße Wagen mit Nordhorner Kennzeichen in Richtung Gronau auf der linken Spur. Die Fahrerin des ihm entgegenkommenden Fahrzeugs (mit niederländischem Kennzeichen) habe zwar noch versucht auszuweichen, den Zusammenstoß aber nicht mehr vermeiden können. Das weiße Auto blieb schwer beschädigt entgegen der Fahrtrichtung mitten auf der Straße stehen. Der andere Wagen kam abseits der Straße in einem Waldstück zum stehen.

Die beide – wahrscheinlich – leicht verletzten Fahrerinnen wurden vor Ort vom Rettungsdienst versorgt und dann zur weiteren Behandlung ins St.-Antonius-Hospital gebracht. Ein elfjähriges Kind, das mit im weißen Auto saß, blieb nach Angaben der Polizei unverletzt.

Zunächst hatte es geheißen, eine Person sei im Auto eingeklemmt. Das stellte sich vor Ort für die angerückten Kräfte der Feuerwehr aber als falsch heraus, sodass sie „nur“ ausgelaufene Flüssigkeiten abstreuen mussten und dabei halfen, das Auto von der Fahrbahn zu schieben, sodass der Verkehr zumindest einspurig an der Unfallstelle vorbeigeführt werden konnte. Die Straße musste nämlich zunächst voll gesperrt werden, sodass sich der Verkehr auf beiden Seiten zurückstaute.

Angaben darüber, warum das eine Auto auf der linken Spur unterwegs war und über die Höhe des Schadens konnten die Polizeibeamten vor Ort kurz nach dem Unfall noch nicht machen.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5204791?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F103%2F150%2F
Lagerhalle einer Zimmerei an der K 20 völlig zerstört
Großalarm für die Feuerwehr am Ostersonntag um kurz vor 16 Uhr. Zwei Löschzüge aus Everswinkel und Alverskirchen sowie eine Drehleiter aus Sendenhorst werden zur Brandbekämpfung alarmiert.
Nachrichten-Ticker