Neues Angebot startet am Mittwoch
Stammtisch für Menschen mit Sehproblemen

Gronau -

Die immer älter werdende Gesellschaft hat stets mit neuen Herausforderungen zu tun. Eine davon sind altersbedingte Erkrankungen des Auges, wie z.B. die altersabhängige Makula-Degeneration, der Grüne Star (Glaukom) oder Netzhauterkrankungen, die mit Diabetes einhergehen.

Samstag, 07.10.2017, 07:10 Uhr

Nach Schätzungen von Augenärzten leben in Deutschland etwa sieben bis zehn Millionen vorwiegend ältere Menschen mit einer gravierenden Augendiagnose und müssen in absehbarer Zeit mit dem Verlust ihrer Sehkraft rechnen, heißt es in einer Pressemitteilung der Bezirksgruppe Coesfeld-Ahaus des Blinden- und Sehbehindertenvereins Westfalen.

Die Gruppe kann jetzt pünktlich zur Woche des Sehens ein weiteres Angebot in Gronau machen: einen Stammtisch. Ein erstes Treffen soll stattfinden am Mittwoch (11. Oktober) von 14 bis 16.30 Uhr im City-Café der Caritas, Neustraße 27 - 31 in Gronau. Zu diesem Stammtisch sind alle Interessierten zum gegenseitigen Austausch und geselligen Beisammensein herzlich eingeladen, schreiben die Organisatoren. Über eine rege Teilnahme würde sich der Verein freuen. Weitere Informationen gibt es bei Fred Avanzini, ✆ 02562 98927.

Die Woche des Sehens findet von Sonntag bis Sonntag (8. Oktober bis 15. Oktober) statt. Seit 2009 ist die Nachrichtensprecherin Gundula Gause Schirmherrin und Unterstützerin. Die Aktionswoche schließt die folgenden Aktionstage mit ein: Welttag des Sehens am 12. Oktober und „Tag des weißen Stocks“ am 15. Oktober. An letzterem fordern die blinden und sehbehinderten Menschen in Deutschland mit der Aktion „Bitte Weg frei!“ zu mehr Rücksicht auf.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5205143?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F103%2F150%2F
Spielen sonntags verboten
Der Schulhof der ehemaligen Josefsschule an der Hammer Straße: Hier, ist, wie auf allen Schulhöfen städtischer Schulen, das Spielen am Sonntag verboten.
Nachrichten-Ticker