Treffen Gronauer Feuerwehren
Gronauer zu Gast in Gronau

Gronau -

Zum fünften Mal trafen sich Vertreter der Feuerwehren die den Namen „Gronau“ tragen. Das traditionelle Treffen aller Gronauer Feuerwehren fand zum zweiten Mal nach 2008 bei der Ortsfeuerwehr Gronau der Feuerwehr Bad Vilbel in Hessen statt. Die vorherigen Treffen wurden 2011 in Gronau (Leine), 2013 in Gronau (Westf.) und 2015 in Gronau (Pfalz) durchgeführt.

Dienstag, 24.10.2017, 09:10 Uhr

Mitglieder der Gronauer Feuerwehr fuhren jetzt zu einem Treffen mit Wehrkollegen aus den anderen Orten namens Gronau nach Gronau/Bad Vilbel.
Mitglieder der Gronauer Feuerwehr fuhren jetzt zu einem Treffen mit Wehrkollegen aus den anderen Orten namens Gronau nach Gronau/Bad Vilbel.

Eigentlich hätten bei dem Treffen jetzt Abordnungen von fünf Feuerwehren mit dem Name Gronau teilnehmen sollen, leider mussten die Gronauer aus Niedersachsen und von der Bergstraße in Hessen aber absagen. Doch auch im kleineren Kreis fand ein tolles Wochenende statt.

Den offiziellen Teil am Freitagabend bildete in Gronau/Bad Vilbel die Begrüßung durch den Ersten Stadtrat und Brandschutzdezernent Sebastian Wysocki , den Ortsvorsteher Karl-Peter Schäfer sowie den stellvertretenden Stadtbrandinspektor Josef Achmann und den Gronauer Wehrführer Gerald Lamp. Das Gerätehaus der Wehr wird im Frühjahr 2018 abgerissen und durch ein neues, modernes Gerätehaus an gleicher Stelle ersetzt. Zur Einweihung im Jahr 2019 wurde bereits eine Einladung ausgesprochen.

Am Samstag fuhren Gastgeber und Gäste nach Frankfurt-Rödelheim zur Kelterei Possmann. Im Rahmen einer Führung durch den Betrieb wurde die Verarbeitung der Äpfel von der Anlieferung bis zum fertigen Apfelwein besichtigt. Anschließend ging die Fahrt zur Feuer- und Rettungswache 30 in Frankfurt-Sossenheim. In der Wache, die 2011 errichtet wurde, ist der Hilfeleistungszug West der Feuerwehr Frankfurt stationiert. Am Nachmittag stand dann noch die Besichtigung des Feuerwehr-Rettungs-Trainings-Centers (FRTC) der Feuerwehr Frankfurt (am Main) auf dem Programm. Hier finden die gesamte Aus- und Fortbildung der Berufsfeuerwehr und der Freiwilligen Feuerwehr Frankfurt im Bereich Brandschutz und Hilfeleistung sowie die Ausbildung zum Notfallsanitäter statt. Das FRTC besteht aus dem Akademiegebäude, Simulatoren, einer großen Übungshalle, einer Realbrandhalle, Bahnanlagen und einem Freigelände. Vor dem gemütlichen Abschluss des Tages in einer Bauernschänke blickten Gäste und Gastgeber noch gemeinsam vom höchsten Frankfurter Aussichtsturm, dem 200 Meter hohen „Main-Tower“ bei schönem, Wetter über die markante Skyline von Frankfurt.

Am Sonntagmorgen schloss sich ein Rundgang durch die Innenstadt von Bad Vilbel an, bevor es zur Kernstadtfeuerwehr Bad Vilbel ging. Dort wurde der neue Einsatzleit- und Betreuungscontainer des Wetterau-Kreises und der Stadt vorgestellt.

Spätestens 2019 wollen sich alle Gronauer wieder in Gronau (Leine) zum nächsten Gronau-Seminar treffen.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5242593?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F103%2F150%2F
Nachrichten-Ticker