Gronau
Senior-Experten-Service ist in 160 Ländern in Einsatz

Träger des Senior-Experten-Services (SES) ist die Stiftung der Deutschen Wirtschaft für internationale Zusammenarbeit – die führende deutsche Entsendeorganisation für ehrenamtliche Fachleute im Ruhestand. Zurzeit stellen dem SES nach eigenen Angaben 12 000 Expertinnen und Experten aus über 50 Branchen ihr Wissen und ihre Berufserfahrung zur Verfügung. SES-Einsätze finden vorwiegend in Entwicklungs- und Schwellenländern und in Deutschland statt.

Dienstag, 21.11.2017, 09:11 Uhr

Seit seiner Gründung im Jahr 1983 hat der SES mehr als 35 000 ehrenamtliche Einsätze in gut 160 Ländern durchgeführt.

Träger des SES sind die Spitzenverbände der deutschen Wirtschaft: der Bundesverband der Deutschen Industrie (BDI), die Bundesvereinigung der Deutschen Arbeitgeberverbände (BDA), der Deutsche Industrie- und Handelskammertag (DIHK) und der Zentralverband des Deutschen Handwerks (ZDH). Das Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ) unterstützt die Tätigkeit des SES im Ausland, das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) fördert sein Engagement für Auszubildende in Deutschland.

► Der SES sucht dringend neue Expertinnen und Experten für seine ehrenamtlichen Einsätze im In- und Ausland. Know-how aus allen beruflichen Richtungen ist gefragt. Das gilt für jedes Handwerk, alle technischen, kaufmännischen, medizinischen und sozialen Berufe – auch für Menschen mit ausgewiesenem Spezialwissen und besonderen Fremdsprachenkenntnissen, so der SES.

 

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5302650?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F103%2F150%2F5302649%2F
Verkehrschaos auf dem Ring
Wasserrohrbruch am Pumpenhaus: Verkehrschaos auf dem Ring
Nachrichten-Ticker