Aktion „Sternschnuppen“ startet am kommenden Sonntag in der Josefskirche
Frauen erfüllen Kinderwünsche

Gronau -

Die Offiziersfrauen des Schützenvereins Schöttelkotterhook, Tiekerhook, Eßseite führen zum fünften Mal die von ihnen ins Leben gerufene Weihnachtsaktion „Sternschnuppen“ durch. Dabei werden Spenden entgegengenommen, die für Weihnachtsgeschenke für Kinder von Familien in Not eingesetzt werden.

Donnerstag, 23.11.2017, 11:11 Uhr

Fleißige Offiziersfrauen bei der Aufstellung des Weihnachtsbaumes in der Josefskirche. Viele Kinderwünsche erreichen die Frauen und möglichst alle sollen erfüllt werden.
Fleißige Offiziersfrauen bei der Aufstellung des Weihnachtsbaumes in der Josefskirche. Viele Kinderwünsche erreichen die Frauen und möglichst alle sollen erfüllt werden. Foto: privat

Am Sonntag (26. November) wird dazu in der Josefskirche ein Weihnachtsbaum aufgestellt. Der Christbaum wird mit Sternschnuppen geschmückt, auf denen die Kinderwünsche stehen. Ab Montag können Spender die Sternschnuppen abnehmen. Die Mitmachenden entscheiden selbst, ob sie das dort vermerkte Geschenk kaufen und abgeben wollen. Es werden aber auch Geldspenden angenommen, um die Wünsche der Kinder zu erfüllen. Dazu können auch mehrere Eurobeträge zur Erfüllung eines Wunsches zusammengefasst werden.

Die Weihnachtswünsche der Kinder wurden unter anderem über Kindergärten an die Offiziersfrauen herangetragen. Die Spenden kommen Kindern zugute, deren Familien in finanzieller Not sind und daher die Wünsche nicht erfüllen können. Es geht nicht um große Geschenke oder um teure technische Geräte, wie die Organisatorinnen betonen. Vielmehr wünschen sich die Kinder ein paar warme Winterschuhe, kleines Spielzeug oder ähnlich überschaubare Geschenke. Rechtzeitig vor Weihnachten werden die bunt verpackten Weihnachtsgaben dann an die Kindergärten verteilt.

Selbst gekaufte Geschenke können bis zum 16. Dezember im Jugendzentrum St. Josef an der Kaiserstiege bei den Mitarbeitern abgegeben werden. Geldspenden werden samstags und sonntags vor und nach den Gottesdiensten in St. Josef bis zum 10. Dezember von den Offiziersfrauen entgegengenommen. Für Fragen steht Elisabeth Berkemeier zur Verfügung ( ✆ 0160 91063364).

Vor fünf Jahren haben die Schützenfrauen aus dem Stadtosten mit rund 50 Sternschnuppen angefangen, inzwischen können weit über 100 Weihnachtswünsche erfüllt werden.

Als Dankeschön schicken die Kinder gemalte oder geschriebene Briefe und drücken damit ihre Freude über die Weihnachtsgeschenke aus. „Der Inhalt dieser Dankesschreiben geht zu Herzen“, wie die Frauen vom Schöttelkotterhook betonen. Natürlich werden die Antworten der Kinder nach Weihnachten an einer Tafel in der Kirche ausgestellt. Dort können sich die Spender davon überzeugen, dass sie einen wichtigen Beitrag für diese Kinder geleistet haben. „Wir wünschen dieser Aktion noch viele Jahre Erfolg und sind stolz auf das soziale Engagement aller Teilnehmer“, so die Offiziersfrauen.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5306421?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F103%2F150%2F
Nachrichten-Ticker