22. Internationales Circusfestival Enschede
Rappen, Clowns und Motorglobe

Enschede -

Langeweile zwischen den Jahren? Das muss nicht sein. „Hereinspaziert, hereinspaziert beim 22. internationalen Circus Festival in Enschede“, heißt es noch bis zum 29. Dezember in der Go Planet Expo-Hall, wo eine Auswahl internationaler Künstler um den Titel des Goldenen Artisten konkurriert.

Dienstag, 26.12.2017, 10:12 Uhr

Clowns im Fünferpack? Bonbon Five aus Dänemark verstanden es, die Zuschauer mit ihren Einlagen zum Lachen zu bringen. Atemberaubend hingegen die Darbietung der „Diorios“ aus Brasilien mit ihren Maschinen im Motorglobe“. Fotos: Angelika Hoof
Clowns im Fünferpack? Bonbon Five aus Dänemark verstanden es, die Zuschauer mit ihren Einlagen zum Lachen zu bringen. Atemberaubend hingegen die Darbietung der „Diorios“ aus Brasilien mit ihren Maschinen im Motorglobe“. Fotos: Angelika Hoof Foto: Angelika Hoof

Langeweile zwischen den Jahren? Das muss nicht sein. „Hereinspaziert, hereinspaziert beim 22. internationalen Circusfestival in Enschede“, heißt es noch bis zum 29. Dezember in der Go Planet Expo-Hall, wo eine Auswahl internationaler Künstler um den Titel des Goldenen Artisten konkurriert. Junge, dynamische Akrobaten, lustige Clowns, Tiere und nicht zuletzt waghalsige Artisten sind Garant für tolle Vorstellungen gespickt mit Sport, Spannung, Komik und Sensationen.

Hunderte von Zuschauern besuchten bereits am 23. Dezember die Premiere um 16.15 Uhr. Manege frei. Die Show beginnt mit dem Einzug der 20 Artisten und Conferencier Fred Rootveld . Im Zehn-Minuten-Takt stellen die Künstler sodann ihr Können unter Beweis. Los geht’s mit den „Sevriukov Skippers“ aus der Ukraine, die unter musikalischer Begleitung von Gordon Livesey und seinem Orchester zeigen, wie Seilspringen mit drei Seilen funktionieren kann. In rasantem Tempo und zu flotten Rhythmen springen die sechs Ukrainer im Flic Flac und machen Salti über den Manege-Boden. Ihnen folgt der Finne „Victor Huusko“ mit Artistik am Hochseil.

22. Internationales Circusfestival Enschede 2017

1/46
  • 20 Artisten aus sieben Nationen konkurrieren noch bis zum 29. Dezember um die Auszeichnung mit dem „Goldenen Artisten“. In einem rund zweistündigen Programm zeigen sie in den Go Planet-Hallen in Enschede Artistik, Tierdressur, Jonglage und Komik. Foto: Angelika Hoof
  • 20 Artisten aus sieben Nationen konkurrieren noch bis zum 29. Dezember um die Auszeichnung mit dem „Goldenen Artisten“. In einem rund zweistündigen Programm zeigen sie in den Go Planet-Hallen in Enschede Artistik, Tierdressur, Jonglage und Komik. Foto: Angelika Hoof
  • 20 Artisten aus sieben Nationen konkurrieren noch bis zum 29. Dezember um die Auszeichnung mit dem „Goldenen Artisten“. In einem rund zweistündigen Programm zeigen sie in den Go Planet-Hallen in Enschede Artistik, Tierdressur, Jonglage und Komik. Foto: Angelika Hoof
  • 20 Artisten aus sieben Nationen konkurrieren noch bis zum 29. Dezember um die Auszeichnung mit dem „Goldenen Artisten“. In einem rund zweistündigen Programm zeigen sie in den Go Planet-Hallen in Enschede Artistik, Tierdressur, Jonglage und Komik. Foto: Angelika Hoof
  • 20 Artisten aus sieben Nationen konkurrieren noch bis zum 29. Dezember um die Auszeichnung mit dem „Goldenen Artisten“. In einem rund zweistündigen Programm zeigen sie in den Go Planet-Hallen in Enschede Artistik, Tierdressur, Jonglage und Komik. Foto: Angelika Hoof
  • 20 Artisten aus sieben Nationen konkurrieren noch bis zum 29. Dezember um die Auszeichnung mit dem „Goldenen Artisten“. In einem rund zweistündigen Programm zeigen sie in den Go Planet-Hallen in Enschede Artistik, Tierdressur, Jonglage und Komik. Foto: Angelika Hoof
  • 20 Artisten aus sieben Nationen konkurrieren noch bis zum 29. Dezember um die Auszeichnung mit dem „Goldenen Artisten“. In einem rund zweistündigen Programm zeigen sie in den Go Planet-Hallen in Enschede Artistik, Tierdressur, Jonglage und Komik. Foto: Angelika Hoof
  • 20 Artisten aus sieben Nationen konkurrieren noch bis zum 29. Dezember um die Auszeichnung mit dem „Goldenen Artisten“. In einem rund zweistündigen Programm zeigen sie in den Go Planet-Hallen in Enschede Artistik, Tierdressur, Jonglage und Komik. Foto: Angelika Hoof
  • 20 Artisten aus sieben Nationen konkurrieren noch bis zum 29. Dezember um die Auszeichnung mit dem „Goldenen Artisten“. In einem rund zweistündigen Programm zeigen sie in den Go Planet-Hallen in Enschede Artistik, Tierdressur, Jonglage und Komik. Foto: Angelika Hoof
  • 20 Artisten aus sieben Nationen konkurrieren noch bis zum 29. Dezember um die Auszeichnung mit dem „Goldenen Artisten“. In einem rund zweistündigen Programm zeigen sie in den Go Planet-Hallen in Enschede Artistik, Tierdressur, Jonglage und Komik. Foto: Angelika Hoof
  • 20 Artisten aus sieben Nationen konkurrieren noch bis zum 29. Dezember um die Auszeichnung mit dem „Goldenen Artisten“. In einem rund zweistündigen Programm zeigen sie in den Go Planet-Hallen in Enschede Artistik, Tierdressur, Jonglage und Komik. Foto: Angelika Hoof
  • 20 Artisten aus sieben Nationen konkurrieren noch bis zum 29. Dezember um die Auszeichnung mit dem „Goldenen Artisten“. In einem rund zweistündigen Programm zeigen sie in den Go Planet-Hallen in Enschede Artistik, Tierdressur, Jonglage und Komik. Foto: Angelika Hoof
  • 20 Artisten aus sieben Nationen konkurrieren noch bis zum 29. Dezember um die Auszeichnung mit dem „Goldenen Artisten“. In einem rund zweistündigen Programm zeigen sie in den Go Planet-Hallen in Enschede Artistik, Tierdressur, Jonglage und Komik. Foto: Angelika Hoof
  • 20 Artisten aus sieben Nationen konkurrieren noch bis zum 29. Dezember um die Auszeichnung mit dem „Goldenen Artisten“. In einem rund zweistündigen Programm zeigen sie in den Go Planet-Hallen in Enschede Artistik, Tierdressur, Jonglage und Komik. Foto: Angelika Hoof
  • 20 Artisten aus sieben Nationen konkurrieren noch bis zum 29. Dezember um die Auszeichnung mit dem „Goldenen Artisten“. In einem rund zweistündigen Programm zeigen sie in den Go Planet-Hallen in Enschede Artistik, Tierdressur, Jonglage und Komik. Foto: Angelika Hoof
  • 20 Artisten aus sieben Nationen konkurrieren noch bis zum 29. Dezember um die Auszeichnung mit dem „Goldenen Artisten“. In einem rund zweistündigen Programm zeigen sie in den Go Planet-Hallen in Enschede Artistik, Tierdressur, Jonglage und Komik. Foto: Angelika Hoof
  • 20 Artisten aus sieben Nationen konkurrieren noch bis zum 29. Dezember um die Auszeichnung mit dem „Goldenen Artisten“. In einem rund zweistündigen Programm zeigen sie in den Go Planet-Hallen in Enschede Artistik, Tierdressur, Jonglage und Komik. Foto: Angelika Hoof
  • 20 Artisten aus sieben Nationen konkurrieren noch bis zum 29. Dezember um die Auszeichnung mit dem „Goldenen Artisten“. In einem rund zweistündigen Programm zeigen sie in den Go Planet-Hallen in Enschede Artistik, Tierdressur, Jonglage und Komik. Foto: Angelika Hoof
  • 20 Artisten aus sieben Nationen konkurrieren noch bis zum 29. Dezember um die Auszeichnung mit dem „Goldenen Artisten“. In einem rund zweistündigen Programm zeigen sie in den Go Planet-Hallen in Enschede Artistik, Tierdressur, Jonglage und Komik. Foto: Angelika Hoof
  • 20 Artisten aus sieben Nationen konkurrieren noch bis zum 29. Dezember um die Auszeichnung mit dem „Goldenen Artisten“. In einem rund zweistündigen Programm zeigen sie in den Go Planet-Hallen in Enschede Artistik, Tierdressur, Jonglage und Komik. Foto: Angelika Hoof
  • 20 Artisten aus sieben Nationen konkurrieren noch bis zum 29. Dezember um die Auszeichnung mit dem „Goldenen Artisten“. In einem rund zweistündigen Programm zeigen sie in den Go Planet-Hallen in Enschede Artistik, Tierdressur, Jonglage und Komik. Foto: Angelika Hoof
  • 20 Artisten aus sieben Nationen konkurrieren noch bis zum 29. Dezember um die Auszeichnung mit dem „Goldenen Artisten“. In einem rund zweistündigen Programm zeigen sie in den Go Planet-Hallen in Enschede Artistik, Tierdressur, Jonglage und Komik. Foto: Angelika Hoof
  • 20 Artisten aus sieben Nationen konkurrieren noch bis zum 29. Dezember um die Auszeichnung mit dem „Goldenen Artisten“. In einem rund zweistündigen Programm zeigen sie in den Go Planet-Hallen in Enschede Artistik, Tierdressur, Jonglage und Komik. Foto: Angelika Hoof
  • 20 Artisten aus sieben Nationen konkurrieren noch bis zum 29. Dezember um die Auszeichnung mit dem „Goldenen Artisten“. In einem rund zweistündigen Programm zeigen sie in den Go Planet-Hallen in Enschede Artistik, Tierdressur, Jonglage und Komik. Foto: Angelika Hoof
  • 20 Artisten aus sieben Nationen konkurrieren noch bis zum 29. Dezember um die Auszeichnung mit dem „Goldenen Artisten“. In einem rund zweistündigen Programm zeigen sie in den Go Planet-Hallen in Enschede Artistik, Tierdressur, Jonglage und Komik. Foto: Angelika Hoof
  • 20 Artisten aus sieben Nationen konkurrieren noch bis zum 29. Dezember um die Auszeichnung mit dem „Goldenen Artisten“. In einem rund zweistündigen Programm zeigen sie in den Go Planet-Hallen in Enschede Artistik, Tierdressur, Jonglage und Komik. Foto: Angelika Hoof
  • 20 Artisten aus sieben Nationen konkurrieren noch bis zum 29. Dezember um die Auszeichnung mit dem „Goldenen Artisten“. In einem rund zweistündigen Programm zeigen sie in den Go Planet-Hallen in Enschede Artistik, Tierdressur, Jonglage und Komik. Foto: Angelika Hoof
  • 20 Artisten aus sieben Nationen konkurrieren noch bis zum 29. Dezember um die Auszeichnung mit dem „Goldenen Artisten“. In einem rund zweistündigen Programm zeigen sie in den Go Planet-Hallen in Enschede Artistik, Tierdressur, Jonglage und Komik. Foto: Angelika Hoof
  • 20 Artisten aus sieben Nationen konkurrieren noch bis zum 29. Dezember um die Auszeichnung mit dem „Goldenen Artisten“. In einem rund zweistündigen Programm zeigen sie in den Go Planet-Hallen in Enschede Artistik, Tierdressur, Jonglage und Komik. Foto: Angelika Hoof
  • 20 Artisten aus sieben Nationen konkurrieren noch bis zum 29. Dezember um die Auszeichnung mit dem „Goldenen Artisten“. In einem rund zweistündigen Programm zeigen sie in den Go Planet-Hallen in Enschede Artistik, Tierdressur, Jonglage und Komik. Foto: Angelika Hoof
  • 20 Artisten aus sieben Nationen konkurrieren noch bis zum 29. Dezember um die Auszeichnung mit dem „Goldenen Artisten“. In einem rund zweistündigen Programm zeigen sie in den Go Planet-Hallen in Enschede Artistik, Tierdressur, Jonglage und Komik. Foto: Angelika Hoof
  • 20 Artisten aus sieben Nationen konkurrieren noch bis zum 29. Dezember um die Auszeichnung mit dem „Goldenen Artisten“. In einem rund zweistündigen Programm zeigen sie in den Go Planet-Hallen in Enschede Artistik, Tierdressur, Jonglage und Komik. Foto: Angelika Hoof
  • 20 Artisten aus sieben Nationen konkurrieren noch bis zum 29. Dezember um die Auszeichnung mit dem „Goldenen Artisten“. In einem rund zweistündigen Programm zeigen sie in den Go Planet-Hallen in Enschede Artistik, Tierdressur, Jonglage und Komik. Foto: Angelika Hoof
  • 20 Artisten aus sieben Nationen konkurrieren noch bis zum 29. Dezember um die Auszeichnung mit dem „Goldenen Artisten“. In einem rund zweistündigen Programm zeigen sie in den Go Planet-Hallen in Enschede Artistik, Tierdressur, Jonglage und Komik. Foto: Angelika Hoof
  • 20 Artisten aus sieben Nationen konkurrieren noch bis zum 29. Dezember um die Auszeichnung mit dem „Goldenen Artisten“. In einem rund zweistündigen Programm zeigen sie in den Go Planet-Hallen in Enschede Artistik, Tierdressur, Jonglage und Komik. Foto: Angelika Hoof
  • 20 Artisten aus sieben Nationen konkurrieren noch bis zum 29. Dezember um die Auszeichnung mit dem „Goldenen Artisten“. In einem rund zweistündigen Programm zeigen sie in den Go Planet-Hallen in Enschede Artistik, Tierdressur, Jonglage und Komik. Foto: Angelika Hoof
  • 20 Artisten aus sieben Nationen konkurrieren noch bis zum 29. Dezember um die Auszeichnung mit dem „Goldenen Artisten“. In einem rund zweistündigen Programm zeigen sie in den Go Planet-Hallen in Enschede Artistik, Tierdressur, Jonglage und Komik. Foto: Angelika Hoof
  • 20 Artisten aus sieben Nationen konkurrieren noch bis zum 29. Dezember um die Auszeichnung mit dem „Goldenen Artisten“. In einem rund zweistündigen Programm zeigen sie in den Go Planet-Hallen in Enschede Artistik, Tierdressur, Jonglage und Komik. Foto: Angelika Hoof
  • 20 Artisten aus sieben Nationen konkurrieren noch bis zum 29. Dezember um die Auszeichnung mit dem „Goldenen Artisten“. In einem rund zweistündigen Programm zeigen sie in den Go Planet-Hallen in Enschede Artistik, Tierdressur, Jonglage und Komik. Foto: Angelika Hoof
  • 20 Artisten aus sieben Nationen konkurrieren noch bis zum 29. Dezember um die Auszeichnung mit dem „Goldenen Artisten“. In einem rund zweistündigen Programm zeigen sie in den Go Planet-Hallen in Enschede Artistik, Tierdressur, Jonglage und Komik. Foto: Angelika Hoof
  • 20 Artisten aus sieben Nationen konkurrieren noch bis zum 29. Dezember um die Auszeichnung mit dem „Goldenen Artisten“. In einem rund zweistündigen Programm zeigen sie in den Go Planet-Hallen in Enschede Artistik, Tierdressur, Jonglage und Komik. Foto: Angelika Hoof
  • 20 Artisten aus sieben Nationen konkurrieren noch bis zum 29. Dezember um die Auszeichnung mit dem „Goldenen Artisten“. In einem rund zweistündigen Programm zeigen sie in den Go Planet-Hallen in Enschede Artistik, Tierdressur, Jonglage und Komik. Foto: Angelika Hoof
  • 20 Artisten aus sieben Nationen konkurrieren noch bis zum 29. Dezember um die Auszeichnung mit dem „Goldenen Artisten“. In einem rund zweistündigen Programm zeigen sie in den Go Planet-Hallen in Enschede Artistik, Tierdressur, Jonglage und Komik. Foto: Angelika Hoof
  • 20 Artisten aus sieben Nationen konkurrieren noch bis zum 29. Dezember um die Auszeichnung mit dem „Goldenen Artisten“. In einem rund zweistündigen Programm zeigen sie in den Go Planet-Hallen in Enschede Artistik, Tierdressur, Jonglage und Komik. Foto: Angelika Hoof
  • 20 Artisten aus sieben Nationen konkurrieren noch bis zum 29. Dezember um die Auszeichnung mit dem „Goldenen Artisten“. In einem rund zweistündigen Programm zeigen sie in den Go Planet-Hallen in Enschede Artistik, Tierdressur, Jonglage und Komik. Foto: Angelika Hoof
  • 20 Artisten aus sieben Nationen konkurrieren noch bis zum 29. Dezember um die Auszeichnung mit dem „Goldenen Artisten“. In einem rund zweistündigen Programm zeigen sie in den Go Planet-Hallen in Enschede Artistik, Tierdressur, Jonglage und Komik. Foto: Angelika Hoof

Für die erste tierische Einlage sorgt „Maike“, die mit „Arlit“ so ihre Probleme bekommt. Der Rappe hat seinen eigenen Willen und die Lacher auf seiner Seite, da es ihm ein ums andere Mal gelingt, ein Satteln und Aufsteigen seines Frauchens zu verhindern. Selbst mit Leckerlis und Leiter gelangt die deutsche Künstlerin nicht ans Ziel – und zieht am Ende unverrichteter Dinge von dannen. Als schwingender Waleri Gergijew entpuppt sich schließlich der Russe „Maestro Trickanini“, der auf der Slack-Schnur sitzend, liegend und selbst einhändig auf dem Kopf stehend, probiert, sein zwei Mann Orchester zu dirigieren. Mit Erfolg, wofür ihm tosender Applaus des Publikum gewiss ist.

Artistik und Jonglage ist bei „Pipsa Ilpala“ angesagt. Ästhetisch und geschickt hält die Finnin gleichzeitig fünf Bälle auf einer Bank liegend spielend flink mit ihren Händen und kleinen Füßen in Bewegung und lässt schließlich noch einen Ball durch einen sich drehenden Autoreifen laufen.

Auch der Humor bleibt bei all den artischen Darbietungen nicht auf der Strecke. Dafür sorgen unter anderem die Clowns „Santa & Claus“ sowie „Julia & Joakim“ aus Dänemark, die während der Umbauphasen für komische Intermezzi sorgen. Und nicht zu vergessen „Tiina & Bonbon“, die sich als Badminton-Asse probieren und beim Match mit vier Bällen ordentlich außer Atem kommen. Gespannt verfolgt das Publikum auch die Künste der mutigen „Airflights“ aus der Ukraine, die sich in ihren weißen Kostümen bis hoch unter das Zirkusdach wagen. Die fliegenden Luftakrobaten demonstrieren doppelte und sogar dreifache Salti, ehe sie durch ihren Untermann am Trapez aufgefangen werden. Halsbrecherische Kunststücke präsentiert zudem die Finnin „Ada Forsberg“, die – auf dem Kopf stehend – am Washington-Trapez ihr Können zeigt.

Klein, aber oho! Mit Witz, Mimik und Artistik erobern auch die russischen „Novruzov Brothers“ die Herzen der Zuschauer im Flug. Sie brauchen zur Unterhaltung nur sich und ihre Körper, während „Robi Berousek“ aus der Tschechischen Republik seine Leiterbalance mit Keulenwirbel unter Beweis stellt.

Mit einer Parade ihrer Haus- und Nutztiere wissen „Maike & Jörg Probst“ das Publikum zu begeistern, die es am Ende schaffen, ihren Esel, zwei Schweine, sechs Ziegen, zwei Hähne und einen Hund wie bei den Bremer Stadtmusikanten zu einer einzigartigen Pyramide aufzustellen.

Eine absolut atemberaubende Show bieten zum Schluss die „Diorios“, die das Rund der Manege in einen Motorglobe verwandeln und Nervenkitzel pur in der Manege verbreiten. In einer silbernen Kugel demonstrieren die fünf waghalsigen Brasilianer ihr Können auf knatternden Geländemaschinen, mit denen sie kreuz und quer durch den zum Teil halb geöffneten Motorglobe rasen.

Nach zweieinhalb Stunden ist das unterhaltsame Programm vorbei. Es steht nur noch eine Frage im Raum: Welche Künstler werden sich in diesem Jahr den Preis des Goldenen Artisten verdienen? Noch bis zum 29. Dezember bleibt Besuchern Zeit, sich von den außergewöhnlichen Darbietungen verzaubern zu lassen und für ihren Favoriten zu voten. Sicherlich keine einfache Entscheidung, denn alleine schon die Teilnahme an diesem Circusfestival ist eine Auszeichnung für sich.



Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5380778?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F103%2F150%2F
Nachrichten-Ticker