Amprion informiert über die geplante Stromtrasse
Stimmung von ruhig bis grantelig

Gronau -

„Es ist hier wie oft anderswo im Leben: Den Letzten beißen die Hunde.“ Landwirt Johannes Bügener hält mit seiner Meinung zum Thema Stromtrassen nicht hinterm Berg. „Ich bin nicht grundsätzlich dagegen“, betont er ausdrücklich. „Im Gegenteil: Ich habe das Schneechaos seinerzeit erlebt. Und die abgebrochenen Strommasten gesehen. Die unterirdischen Stromleitungen sind da sicherlich die bessere Alternative. Aber das Verfahren dazu, das ärgert nicht nur mich, sondern ebenso andere Landwirte.“

Donnerstag, 25.01.2018, 07:01 Uhr

Über die Einzelführung freute sich Bürgerin Annemarie Kleve (Foto oben links). Sie fühlte sich gut informiert. Amprion setzte bei der gestrigen Veranstaltung auf Gespräche in kleinen Gruppen statt auf einen allgemeinen Vortrag.
Über die Einzelführung freute sich Bürgerin Annemarie Kleve (Foto oben links). Sie fühlte sich gut informiert. Amprion setzte bei der gestrigen Veranstaltung auf Gespräche in kleinen Gruppen statt auf einen allgemeinen Vortrag. Foto: Susanne Menzel

Der Eperaner sieht das Problem vor allem in der mangelnden Zahlungsbereitschaft des Unternehmens begründet, das eine einmalige Abfindung für all diejenigen Landbesitzer auf der Agenda hat, über deren Grund und Boden die Leitungen gehen. „Das“, so Bügener, „ist aber nicht in Ordnung. Die da oben streichen sich regelmäßig die Dividenden ein, uns will man mit einem einmaligen Betrag abhandeln. Die sollen uns einen jährlichen Obolus zahlen. Das wäre gerecht.“

Er und weitere Eperaner überlegen unterdessen, sich nicht einzeln – jeder für sich – gegen dieses Vorhaben zu wehren, sondern sich als Interessengemeinschaft zusammenschließen. Johannes Bügener: „Am 6. Februar tagt der landwirtschaftliche Ortsverein. Da werden wir weitere Schritte besprechen.“

Die Stimmung im Driland-Hotel, in das die Amprion GmbH gestern für diese Region zur Informationsveranstaltung geladen hat, ist zweigeteilt. Und letztlich gar nicht in ihrer Gänze greifbar. Die Veranstalter haben nämlich darauf verzichtet, alle Gäste an einem Tisch zu versammeln und sie gemeinsam mit einem Vortrag in Kenntnis zu setzen. Sie holen stattdessen die Interessenten einzeln am Eingang ab. Und bieten zahlreiche Ansprechpartner auf, die sich mit kleinen Grüppchen von Schaubild zu Schaubild bewegen und auf individuelle Fragen eingehen. „Dabei lässt sich schlecht ein allgemeines Stimmungsbild erahnen“, merken einige kritisch an.

„Es gibt sehr viel Gesprächsbedarf. Und die Haltung der Besucher ist zweigeteilt. Die einen sind eher skeptisch, die anderen offen für das, was wir an Planungen vorstellen“, so die Erfahrungen vom Amprion-Projektsprecher Jonas Knoop . In den vergangenen Wochen habe das Unternehmen ähnliche Einladungen für die Regionen Südlohn, Rees oder auch Kempen ausgesprochen: „Da kamen bis zu 300 Leute“, so Knoop. An diesem Vormittag sind es zur Eröffnung um die Mittagszeit etwa 70 Gäste, die vor allem die Luftbilder mit den Einzeichnungen der Vorzugs- sowie der Alternativ-Korridore interessieren. „Bei den Reaktionen haben wir letztlich alles dabei“, gibt Jonas Knoop zu: „Von eher ruhig bis grantelig.“

Sehr zufrieden mit dem Ablauf sind Annemarie Kleve und ihr Cousin Klaus Lorenz, die sich aus Bad Bentheim auf den Weg nach Gronau gemacht haben. „Wir sind ganz normale Bürger und als solche in unserem Wohngebiet betroffen“, sagt Annemarie Kleve. „Wir haben uns die mögliche Trassenführung bereits am PC angeschaut und wollen uns hier aber noch einmal die Details erklären lassen. Dazu hatten wir gerade fast eine Privatführung, bei der uns eigentlich die meisten unserer Fragen beantwortet wurden.“

Vor allem über mögliche Nachteile für die benachbarten Bauern oder die eventuellen Auswirkungen auf die Ernte wollte sie mehr wissen. „Man muss ja auch über den Tellerrand hinaus schauen“, unterstreicht die Landfrau. „Und nach dem, was ich hier und heute gehört habe, konnte ich mir eine Meinung bilden: Die Erdleitungen sind in meinen Augen besser als Freileitungen.“

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5453724?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F103%2F150%2F
Nachrichten-Ticker