„Wir sind erst 25 Jahre jung“
Hauptversammlung steht im Zeichen des Jubiläums des Heimatvereins Epe

Epe -

Ganz im Zeichen des 25-jährigen Bestehens stand die Mitgliederversammlung des Heimatvereins Epe im Hotel Ammertmann. Der besondere Geburtstag soll mit der Bevölkerung im Rahmen mehrerer Veranstaltungen gefeiert werden.

Dienstag, 06.02.2018, 15:02 Uhr

Der Künstler Michael Franke aus Erkelenz (r.) gestaltet das neue Eper Denkmal. Das Bild mit einem Entwurf des Denkmals entstand im Frühjahr 2017.
Der Künstler Michael Franke aus Erkelenz (r.) gestaltet das neue Eper Denkmal. Das Bild mit einem Entwurf des Denkmals entstand im Frühjahr 2017. Foto: Maria Schulze Dinkelborg

Nach der Lesung von WN-Feuilleton-Chef Johannes Loy (WN berichteten) stellte Vorsitzender Wilhelm Kemper das Programm für das Jubiläumsjahr des Heimatvereins vor, der am 22. April 1993 im Bürgerhaus Leefken von mehr als 120 Bürgerinnen und Bürgern gegründet wurde. Der besondere Geburtstag soll mit der Bevölkerung im Rahmen mehrerer Veranstaltungen gefeiert werden und steht unter dem Motto: „Wir sind erst 25 Jahre jung“. „Beginnen wollen wir mit einer Fahrradtour, die am 23. April stattfinden wird und in einer Gaststätte enden soll“, so Kemper.

Am 24. August wird in der Volksbank Epe das neue Lesebuch des Heimatvereins mit dem Titel „Eper Schulgeschichte(n)“ mit Landrat Dr. Kai Zwicker als Laudator vorgestellt. Ein Bunter Abend ist für den 31. August in einem Festzelt auf dem Kirchplatz geplant. Zusagen zur Programmgestaltung an diesem Abend gebe es bereits von Otto Lohle (alias Tönne Speckmann) und Klaus Wiedau (alias Rathaus-Hausmeister Kalle Kaminski) sowie von Jürgen Etzroth mit einem zünftigen Rudelsingen und einer Oldie-Band, wie Kemper betonte.

Der offizielle Teil des Jubiläums beginnt mit einem Festakt am 1. September im Festzelt. Danach wird vor dem Eper Amtshaus das neu geschaffene Denkmal „Schule und Bildung“ enthüllt und der Öffentlichkeit übergeben. Das Denkmal wird zurzeit vom Künstler Michael Franke aus Erkelenz angefertigt. Er hatte die Ausschreibung gewonnen. Am Samstagnachmittag wird auf der von-Keppel-Straße reges Treiben herrschen, wenn sich dort Vereine und Verbände, Feuerwehr, Schulen, Musikgruppen und Kirchengemeinde mit Aktivitäten präsentieren. Der Eper Wirte­verein wird die Versorgung mit Getränken und Speisen übernehmen.

Im weiteren Verlauf der Versammlung ging Kemper auf die Initiative „Alte Synagoge“ ein. Hier sei viel Zeit nötig, da Untersuchungen im Gebäude zwar durchgeführt, deren Ergebnisse jedoch noch nicht veröffentlicht seien. Der Vorsitzende informierte die Anwesenden über zwei weitere Initiativen des Heimatvereins. In dem Bestreben, gut nachbarliche Beziehungen und möglicherweise gemeinsame Projekte mit Heimatfreunden aus dem niederländischen Grenzgebiet aufzubauen, traf sich der Eper Vorstand mit den Verantwortlichen des „Historischen Krings Glanerbrug“ zu mehreren Gesprächen. Die künftige Zusammenarbeit sei auf einem guten Weg.

Des Weiteren habe sich der Heimatverein zum Ziel gesetzt, den negativen baulichen Veränderungen im Eper Ortsbild entgegenzutreten. Aufgrund der derzeitigen Bautätigkeit – zahlreiche große quaderförmige Flachdachbauten – bestehe die Gefahr, dass der typische bauliche Charakter des Dorfes unwiederbringlich verloren gehe. Deshalb strebe der Heimatverein die Schaffung einer Gestaltungssatzung an.

Zum Schluss dankte Kemper den Aktiven des Heimatvereins. Nur mit Hilfe vieler ehrenamtlich Tätiger könne der Heimatverein Epe die vielen Aufgaben – auch im Jubiläumsjahr – erfüllen. Zu Beginn der Versammlung hatte Maria Schulze Dinkelborg den Rechenschaftsbericht (für die erkrankte Nanni Frieler) vorgetragen. In ihrem Vortrag ging sie auf die Aktivitäten und Veranstaltungen des Heimatvereins im vergangenen Jahr ein. Nach dem Kassenbericht des Geschäftsführers Ludwig Rattmann wurde der Vorstand einstimmig entlastet.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5489492?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F103%2F150%2F
Menschenhandel-Verdacht: Razzien in Nagelstudios
Razzia in der Windthorststraße am Mittwochabend
Nachrichten-Ticker