Mitgliederversammlung des Bürgervereins Dinkelaue
Engels weiter an der Spitze

Gronau -

Anke Engels steht auch weiterhin an der Spitze des Bürgervereins Dinkelaue. Während der Mitgliederversammlung am Mittwochabend in der Gaststätte „Alt Gronau“ wurde Engels erneut im Amt bestätigt.

Freitag, 13.04.2018, 07:04 Uhr

Der neue Vorstand des Bürgervereins Dinkelaue mit zwei verdienten ausgeschiedenen Mitgliedern (v.l.): Else Peter, Georg Fauth, Margret Hundorf, Heinz Langermann, Vorsitzende Anke Engels, Hilli Nolze, Benita van Delden, Irmgard Fortkamp, Hubertus Strunk, Heidi Wieking, Josef Lenz, Gertraude Koeppen, Georg Frieler und Rosemarie Knüvener
Der neue Vorstand des Bürgervereins Dinkelaue mit zwei verdienten ausgeschiedenen Mitgliedern (v.l.): Else Peter, Georg Fauth, Margret Hundorf, Heinz Langermann, Vorsitzende Anke Engels, Hilli Nolze, Benita van Delden, Irmgard Fortkamp, Hubertus Strunk, Heidi Wieking, Josef Lenz, Gertraude Koeppen, Georg Frieler und Rosemarie Knüvener Foto: Klaus Wiedau

In ihrem Rechenschaftsbericht war Anke Engels zuvor auf die Aktivitäten des Bürgervereins im Jahr 2017 eingegangen. Sie rief dabei unter anderem die Pflanzaktion „Baum des Jahres“ in Erinnerung, die Fahrt zur Gartenschau nach Bad Lippspringe sowie die Beteiligung an Infoveranstaltungen zur Innenstadt und zur Neugestaltung des Drilandsees. Auch der vom Bürgerverein geführte Kampf um den Erhalt der Platanen am Glashaus und – aktuell – der Einsatz für eine Ersatzanpflanzung von Amberbäumen an der Lenné­straße – fanden im Bericht Erwähnung. „Wir werden ein wachsames Auge darauf richten“, so die Vorsitzende.

Der Rechenschaftsbericht wurde von den Mitgliedern vor allem mit Blick auf die Drilandsee-Problematik und das gerodete Gelände auf der Laga hinterfragt. Beiträge gab es auch mit Bezug zur mangelhaften Bewegung beim Hertie-Abriss, zum Drio-Projekt und zum Parkhausbau.

Für das Jahr 2018 kündigte Engels unter anderem eine Fahrt zur Landesgartenschau in Bad Iburg an, die der Bürgerverein am 12. Juli anbieten will. Bereits am 28. April wird mit einer Esskastanie der 25. Baum des Jahres am Gelände des Lindenhofes gepflanzt. Die Mitgliedes Bürgervereins erhalten dabei Setzlinge der Esskastanie, die die Gärtnerei Terbrack gespendet hat. Ab 15 Uhr wird an diesem Tag auf dem Lindenhof die Kaffeetafel für die Mitglieder gedeckt sein. In den nächsten Tagen wird das Gelände des Arboretums seitens der Stadt für die Anlegung einer großflächigen Wildblumenwiese vorbereitet. Der Bürgerverein stiftete dafür das Saatgut.

Bei den Neuwahlen zum Vorstand des Bürgervereins Dinkelaue gab es zwei Veränderungen: Heidi Wieking ist neue Schatzmeisterin und Heinz Langermann neu im siebenköpfigen Beisitzer-Team. Zuvor hatte die alte und neue Vorsitzende Anke Engels den beiden ausgeschiedenen Vorstandsmitgliedern – Irmgard Fortkamp (Schatzmeisterin) und Hubertus Strunk (Beisitzer) – gedankt. Für ihre langjährige Tätigkeit wurden sie von der Vorsitzenden mit einer Orchidee und mit dem Denkmalbuch des Bürgervereins geehrt.

Irmgard Fortkamp hatte im Kassenbericht auf ein solides finanzielles Polster des Vereins hinweisen können, und die beiden Kassenprüferinnen, Maria Henkelmann und Hilde van Delden, bescheinigten eine vorbildliche Kassenführung.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5655677?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F103%2F150%2F
Nachrichten-Ticker