Vermisste Jitka Streubelova
Keine neuen Erkenntnisse

Gronau -

Im Fall der vermissten Jitka Streubelova gibt es keine neuen Erkenntnisse. Das bestätigte am Montag auf Anfrage der WN-Redaktion Andreas Bode, Pressesprecher des Polizeipräsidiums Münster. Seit dem Herbst 2017 fehlt von der 51-Jährigen aus Gronau jede Spur. Zwischenzeitlich haben die Ermittlungsbehörden beim Polizeipräsidium Münster eine Mordkommission eingerichtet.

Montag, 14.05.2018, 20:02 Uhr
Veröffentlicht: Montag, 14.05.2018, 18:00 Uhr
Zuletzt bearbeitet: Montag, 14.05.2018, 20:02 Uhr
Vermisste Jitka Streubelova: Keine neuen Erkenntnisse
Foto: dpa (Symbolbild)

Hinweise darauf, dass die Suche nach der 51-Jährigen Thema in der ZDF-Sendung „Aktenzeichen XY ungelöst“ sein soll, konnte Bode nicht bestätigen. Entsprechende (unbestätigte) Informationen machten am Wochenende in sozialen Netzwerken die Runde.

Jitka Streubelova wurde – wie berichtet – am 23. Oktober (Montag) als vermisst gemeldet. Die als zuverlässig bekannte Tschechin war an diesem Tag nicht bei ihrer Arbeitsstelle erschienen. Abgemeldet hatte sie sich nicht. Auch an ihrer Wohnung an der Schiefestraße in Gronau konnte sie nicht angetroffen werden. Letztmalig wurde sie in der Nacht von Samstag auf Sonntag vor dem 23. Oktober an ihrer Wohnanschrift gesehen.

Die Vermisste ist etwa 1,77 Meter groß und hat lange, blonde Haare. Sie hat eine kräftige Figur, so die Polizei weiter. Möglicherweise war sie zum Zeitpunkt des Verschwindens bekleidet mit einem grün-weißen Kuschel-Pullover mit Kragen.

Hinweise zu dem Vermisstenfall nimmt die Polizei unter ✆  02562 9260 entgegen.

Jitka Streubelova
Foto: Polizei

Anzeige
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5739897?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F103%2F150%2F
Pläne seit 15 Jahren in der Schublade
Hunderte Räder werden rund um das Parkhaus Bremer Platz abgestellt. Ab Ende August soll eine Radstation im Innern des Gebäudes zur Verfügung stehen. Diesen Plan gab es auch schon vor 15 Jahren.
Nachrichten-Ticker