Wettbewerb am Siemens-Gymnasium
Mathe-Känguru machte weite Sprünge

Gronau -

Beim Känguru-Mathematikwettbewerb nahmen am Werner-von-Siemens-Gymnasium 187 Schüler aus allen Jahrgangsstufen (5 bis Q1) teil. Die Schüler, die besonderes mathematisches Geschick und Geduld bei der Lösung der altersspezifischen Aufgaben, wie z.B. Kapitän Grimmbarts Verschlüsselung oder der Untersuchung der Preise zweier Smartphones, zeigten, wurden von den Organisatoren und der Fachvorsitzenden der Fachschaft Mathematik ausgezeichnet.

Dienstag, 22.05.2018, 06:05 Uhr

Die erfolgreichen Mathematik-Schüler wurden von den Organisatoren des Känguru-Wettbewerbs und der Mathe-Fachschaft des Gymnasiums ausgezeichnet.
Die erfolgreichen Mathematik-Schüler wurden von den Organisatoren des Känguru-Wettbewerbs und der Mathe-Fachschaft des Gymnasiums ausgezeichnet. Foto: privat

In den Klassenstufen 5 und 6 haben Rahel Bozkurt (5a), Cas de Vos (6a), Aisha El Arabi und Marek Schreiber (beide 6b) aufgrund ihrer hohen Punktzahlen jeweils einen der deutschlandweit ermittelten dritten Preise erhalten.

In den Klassenstufen 7 und 8 bzw. 9 und 10 wurde Trey Stresow (7b) ein zweiter Preis und Marvin Warnke (9d) sogar ein erster Preis verliehen. Die Preise waren kreative Logik- oder Knobelspiele.

Der Sonderpreis (ein T-Shirt) für den schulintern ermittelten weitesten „Kängurusprung”, d.h. die größte Anzahl von aufeinanderfolgenden richtigen Antworten, ging in diesem Jahr an Sophie Warnke (5c).

Anzeige
Anzeige
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5757206?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F103%2F150%2F
Wilsberg-Dreh am Freitag in Münster
Nach Bielefeld nun auch in Münster: Heinrich Schafmeister und Leonard Lansink im Innenhof des Alten Rathauses in Bielefeld am roten Volvo, der in den ersten Wilsberg-Jahren eine Rolle spielte und nun für eine Folge zurückkehrt.
Nachrichten-Ticker