Serie „Unter Strom“
„Wir legen jetzt los“

Gronau -

Bislang ist Gronau ein weißer Fleck auf der Landkarte der Ladesäulen für Elektroautos. Doch das soll sich kurzfristig ändern.

Samstag, 23.06.2018, 07:51 Uhr

Die Stadtwerke Gronau haben erste Erfahrungen mit Elektroautos im eigenen Fuhrpark gesammelt. Noch in diesem Sommer sollen auch auf dem eigenen Parkplatz Ladesäulen aufgestellt werden.
Die Stadtwerke Gronau haben erste Erfahrungen mit Elektroautos im eigenen Fuhrpark gesammelt. Noch in diesem Sommer sollen auch auf dem eigenen Parkplatz Ladesäulen aufgestellt werden. Foto: Guido Kratzke

Bislang ist Gronau ein weißer Fleck auf der Landkarte der Ladesäulen für Elektroautos. Wer in der Dinkelstadt als Besucher den Akku wieder auffüllen möchte, der muss in die Nachbarkommunen ausweichen. Wohl dem, der genug Strom gespeichert hat.

Noch in diesem Sommer wird sich das ändern. Die Stadtwerke werden – beginnend auf ihrem Besucherparkplatz an der Laubstiege – an fünf öffentlichen Standorten in beiden Stadtteilen – 22-kW-Ladesäulen errichten. Als Verbundpartner haben sie sich ladenetz.de ausgesucht, wo sich zahlreiche Stadtwerke bereits beteiligen. Da kann dann entweder über eine eigene Ladekarte oder auch spontan per Handy über Ladepay bezahlt werden.

„Wir legen jetzt los“, erklärt Birgit Wirtz , die bei den Gronauer Stadtwerken für die Unternehmensentwicklung tätig ist. In der Vergangenheit habe man den Markt intensiv beobachtet, bezüglich E-Bikes sei der lokale Energieversorger schon früh tätig geworden, wie Pressesprecher Stefan Busch ergänzt.

In den vergangenen beiden Jahren haben die Stadtwerke mit eigenen Elektroautos selbst Erfahrungen gesammelt. In der großen Garage befindet sich bereits eine Wallbox, eine leistungsstarke Steckdose, die mehr Leistung als die einfache Steckdose liefert.

Mit dieser bin ich an den bisherigen Testtagen gut ausgekommen. „Der psychologische Vorteil der Wallbox liegt darin, dass der Akku schneller wieder aufgeladen werden kann“, erklärt Wirtz. Die Stadtwerke planen, diese den Kunden auf Wunsch zukünftig zu vermieten. Und es laufen auch schon Überlegungen, welcher besondere Tarif den Kunden angeboten werden kann.

Anzeige
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5842172?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F103%2F150%2F
Nachrichten-Ticker