Musical-AG: Premiere für „Das Geisterhaus“
Gespenster, Spuk und kesse Kids

Gronau -

Krisensitzung in der Gespensterfamilie, Geisterjäger, die an ihre Grenzen gelangen und eine Truppe pfiffiger Kinder, die am Ende – natürlich – für ein Happy-End sorgen Mit viel Action, Tanz, lustigen Dialogen und schönen Songs brachte am Samstag die Musical-AG der Viktoriaschule ihr neues Werk „Das Geisterhaus“ auf die Bühne der Gymnasium-Aula.

Montag, 25.06.2018, 06:01 Uhr

Menschenkind trifft Geisterkinder: Leonie (links) lockt durch eine Melodie Gespenster aus dem Spukhaus und sorgt so für den Kontakt zwischen den Welten und schließlich für ein Happy End.Die Schluss-Szene des Musicals: Die Geister sind ausgezogen, alle Beteiligten rundherum zufrieden. Rund 50 Kinder wirkten am neuen Stück der Musical-AG der Viktoriaschule mit, dass am Samstag in der fast vollen Auto Premiere hatte.
Menschenkind trifft Geisterkinder: Leonie (links) lockt durch eine Melodie Gespenster aus dem Spukhaus und sorgt so für den Kontakt zwischen den Welten und schließlich für ein Happy End.Die Schluss-Szene des Musicals: Die Geister sind ausgezogen, alle Beteiligten rundherum zufrieden. Rund 50 Kinder wirkten am neuen Stück der Musical-AG der Viktoriaschule mit, dass am Samstag in der fast vollen Auto Premiere hatte. Foto: Klaus Wiedau

Vor fast vollen Haus präsentierten die rund 50 beteiligten Schülerinnen und Schüler rund um Corinna Dahlhaus und Jana Konietzki das Ergebnis von monatelanger Arbeit. Und das konnte sich wahrlich sehen lassen. Vom stimmungsvollen Bühnenbild über schaurig-schöne Geister und eine effektvolle Beleuchtung bis hin zur Handlung mit einem guten Spannungsbogen zog das Stück die Aufmerksamkeit von kleinen und großen Zuschauern von Beginn an auf sich.

Musical-AG der Viktoriaschule zeigt „Das Geisterhaus“

1/36
  • Mit viel Action, Tanz, lustigen Dialogen und schönen Songs brachte am Samstag die Musical-AG der Viktoriaschule ihr neues Werk „Das Geisterhaus“ auf die Bühne der Gymnasium-Aula. Foto: Klaus Wiedau
  • Mit viel Action, Tanz, lustigen Dialogen und schönen Songs brachte am Samstag die Musical-AG der Viktoriaschule ihr neues Werk „Das Geisterhaus“ auf die Bühne der Gymnasium-Aula. Foto: Klaus Wiedau
  • Mit viel Action, Tanz, lustigen Dialogen und schönen Songs brachte am Samstag die Musical-AG der Viktoriaschule ihr neues Werk „Das Geisterhaus“ auf die Bühne der Gymnasium-Aula. Foto: Klaus Wiedau
  • Mit viel Action, Tanz, lustigen Dialogen und schönen Songs brachte am Samstag die Musical-AG der Viktoriaschule ihr neues Werk „Das Geisterhaus“ auf die Bühne der Gymnasium-Aula. Foto: Klaus Wiedau
  • Mit viel Action, Tanz, lustigen Dialogen und schönen Songs brachte am Samstag die Musical-AG der Viktoriaschule ihr neues Werk „Das Geisterhaus“ auf die Bühne der Gymnasium-Aula. Foto: Klaus Wiedau
  • Mit viel Action, Tanz, lustigen Dialogen und schönen Songs brachte am Samstag die Musical-AG der Viktoriaschule ihr neues Werk „Das Geisterhaus“ auf die Bühne der Gymnasium-Aula. Foto: Klaus Wiedau
  • Mit viel Action, Tanz, lustigen Dialogen und schönen Songs brachte am Samstag die Musical-AG der Viktoriaschule ihr neues Werk „Das Geisterhaus“ auf die Bühne der Gymnasium-Aula. Foto: Klaus Wiedau
  • Mit viel Action, Tanz, lustigen Dialogen und schönen Songs brachte am Samstag die Musical-AG der Viktoriaschule ihr neues Werk „Das Geisterhaus“ auf die Bühne der Gymnasium-Aula. Foto: Klaus Wiedau
  • Mit viel Action, Tanz, lustigen Dialogen und schönen Songs brachte am Samstag die Musical-AG der Viktoriaschule ihr neues Werk „Das Geisterhaus“ auf die Bühne der Gymnasium-Aula. Foto: Klaus Wiedau
  • Mit viel Action, Tanz, lustigen Dialogen und schönen Songs brachte am Samstag die Musical-AG der Viktoriaschule ihr neues Werk „Das Geisterhaus“ auf die Bühne der Gymnasium-Aula. Foto: Klaus Wiedau
  • Mit viel Action, Tanz, lustigen Dialogen und schönen Songs brachte am Samstag die Musical-AG der Viktoriaschule ihr neues Werk „Das Geisterhaus“ auf die Bühne der Gymnasium-Aula. Foto: Klaus Wiedau
  • Mit viel Action, Tanz, lustigen Dialogen und schönen Songs brachte am Samstag die Musical-AG der Viktoriaschule ihr neues Werk „Das Geisterhaus“ auf die Bühne der Gymnasium-Aula. Foto: Klaus Wiedau
  • Mit viel Action, Tanz, lustigen Dialogen und schönen Songs brachte am Samstag die Musical-AG der Viktoriaschule ihr neues Werk „Das Geisterhaus“ auf die Bühne der Gymnasium-Aula. Foto: Klaus Wiedau
  • Mit viel Action, Tanz, lustigen Dialogen und schönen Songs brachte am Samstag die Musical-AG der Viktoriaschule ihr neues Werk „Das Geisterhaus“ auf die Bühne der Gymnasium-Aula. Foto: Klaus Wiedau
  • Mit viel Action, Tanz, lustigen Dialogen und schönen Songs brachte am Samstag die Musical-AG der Viktoriaschule ihr neues Werk „Das Geisterhaus“ auf die Bühne der Gymnasium-Aula. Foto: Klaus Wiedau
  • Mit viel Action, Tanz, lustigen Dialogen und schönen Songs brachte am Samstag die Musical-AG der Viktoriaschule ihr neues Werk „Das Geisterhaus“ auf die Bühne der Gymnasium-Aula. Foto: Klaus Wiedau
  • Mit viel Action, Tanz, lustigen Dialogen und schönen Songs brachte am Samstag die Musical-AG der Viktoriaschule ihr neues Werk „Das Geisterhaus“ auf die Bühne der Gymnasium-Aula. Foto: Klaus Wiedau
  • Mit viel Action, Tanz, lustigen Dialogen und schönen Songs brachte am Samstag die Musical-AG der Viktoriaschule ihr neues Werk „Das Geisterhaus“ auf die Bühne der Gymnasium-Aula. Foto: Klaus Wiedau
  • Mit viel Action, Tanz, lustigen Dialogen und schönen Songs brachte am Samstag die Musical-AG der Viktoriaschule ihr neues Werk „Das Geisterhaus“ auf die Bühne der Gymnasium-Aula. Foto: Klaus Wiedau
  • Mit viel Action, Tanz, lustigen Dialogen und schönen Songs brachte am Samstag die Musical-AG der Viktoriaschule ihr neues Werk „Das Geisterhaus“ auf die Bühne der Gymnasium-Aula. Foto: Klaus Wiedau
  • Mit viel Action, Tanz, lustigen Dialogen und schönen Songs brachte am Samstag die Musical-AG der Viktoriaschule ihr neues Werk „Das Geisterhaus“ auf die Bühne der Gymnasium-Aula. Foto: Klaus Wiedau
  • Mit viel Action, Tanz, lustigen Dialogen und schönen Songs brachte am Samstag die Musical-AG der Viktoriaschule ihr neues Werk „Das Geisterhaus“ auf die Bühne der Gymnasium-Aula. Foto: Klaus Wiedau
  • Mit viel Action, Tanz, lustigen Dialogen und schönen Songs brachte am Samstag die Musical-AG der Viktoriaschule ihr neues Werk „Das Geisterhaus“ auf die Bühne der Gymnasium-Aula. Foto: Klaus Wiedau
  • Mit viel Action, Tanz, lustigen Dialogen und schönen Songs brachte am Samstag die Musical-AG der Viktoriaschule ihr neues Werk „Das Geisterhaus“ auf die Bühne der Gymnasium-Aula. Foto: Klaus Wiedau
  • Mit viel Action, Tanz, lustigen Dialogen und schönen Songs brachte am Samstag die Musical-AG der Viktoriaschule ihr neues Werk „Das Geisterhaus“ auf die Bühne der Gymnasium-Aula. Foto: Klaus Wiedau
  • Mit viel Action, Tanz, lustigen Dialogen und schönen Songs brachte am Samstag die Musical-AG der Viktoriaschule ihr neues Werk „Das Geisterhaus“ auf die Bühne der Gymnasium-Aula. Foto: Klaus Wiedau
  • Mit viel Action, Tanz, lustigen Dialogen und schönen Songs brachte am Samstag die Musical-AG der Viktoriaschule ihr neues Werk „Das Geisterhaus“ auf die Bühne der Gymnasium-Aula. Foto: Klaus Wiedau
  • Mit viel Action, Tanz, lustigen Dialogen und schönen Songs brachte am Samstag die Musical-AG der Viktoriaschule ihr neues Werk „Das Geisterhaus“ auf die Bühne der Gymnasium-Aula. Foto: Klaus Wiedau
  • Mit viel Action, Tanz, lustigen Dialogen und schönen Songs brachte am Samstag die Musical-AG der Viktoriaschule ihr neues Werk „Das Geisterhaus“ auf die Bühne der Gymnasium-Aula. Foto: Klaus Wiedau
  • Mit viel Action, Tanz, lustigen Dialogen und schönen Songs brachte am Samstag die Musical-AG der Viktoriaschule ihr neues Werk „Das Geisterhaus“ auf die Bühne der Gymnasium-Aula. Foto: Klaus Wiedau
  • Mit viel Action, Tanz, lustigen Dialogen und schönen Songs brachte am Samstag die Musical-AG der Viktoriaschule ihr neues Werk „Das Geisterhaus“ auf die Bühne der Gymnasium-Aula. Foto: Klaus Wiedau
  • Mit viel Action, Tanz, lustigen Dialogen und schönen Songs brachte am Samstag die Musical-AG der Viktoriaschule ihr neues Werk „Das Geisterhaus“ auf die Bühne der Gymnasium-Aula. Foto: Klaus Wiedau
  • Mit viel Action, Tanz, lustigen Dialogen und schönen Songs brachte am Samstag die Musical-AG der Viktoriaschule ihr neues Werk „Das Geisterhaus“ auf die Bühne der Gymnasium-Aula. Foto: Klaus Wiedau
  • Mit viel Action, Tanz, lustigen Dialogen und schönen Songs brachte am Samstag die Musical-AG der Viktoriaschule ihr neues Werk „Das Geisterhaus“ auf die Bühne der Gymnasium-Aula. Foto: Klaus Wiedau
  • Mit viel Action, Tanz, lustigen Dialogen und schönen Songs brachte am Samstag die Musical-AG der Viktoriaschule ihr neues Werk „Das Geisterhaus“ auf die Bühne der Gymnasium-Aula. Foto: Klaus Wiedau
  • Mit viel Action, Tanz, lustigen Dialogen und schönen Songs brachte am Samstag die Musical-AG der Viktoriaschule ihr neues Werk „Das Geisterhaus“ auf die Bühne der Gymnasium-Aula. Foto: Klaus Wiedau

Wie vertreibt man Geister, die seit 100 Jahren in einem Haus leben, das Lehrer Efkemann (Ähnlichkeiten mit echten Lehrern der Schule sind rein zufällig!) gern verkaufen will? Eine Freundesclique um Leonie, die mit ihrer Musik einen Geist aus dem Haus lockt und so mit den Gespenstern in Kontakt kommt, schafft es am Ende von turbulenten Ereignissen und Begegnungen, dass die Geister dorthin umziehen, wo sie sich spukmäßig richtig ausleben können: in eine Geisterbahn.

Corinna Dahlhaus begrüßte zu Beginn der Vorstellung die Kinder und Eltern in der Aula und dankte allen an der Inszenierung Beteiligten – von den Kindern vor und hinter dem Vorhang über Eltern bis hin zu den Technikern, die bei der Premiere für einen sauberen Ton und schöne Lichteffekte sorgten. Von September bis Januar hatte zunächst eine Kreativgruppe die Handlung des Stückes mit Corinna Dahlhaus erarbeitet. Dann komponierte Musikstudentin Jana Konietzki Musik und Songtexte. Das Casting für die Rollen und Gesangsunterricht mit Elena Westermann folgten, ehe im Februar die eigentliche Probenarbeit für Schauspieler, Sänger und Tänzer begann.

Dass sich der Aufwand über das gesamte Schuljahr hinweg gelohnt hat, zeigte die Reaktion des Publikums am Ende der Premiere: Erst nach einer Zugabe wurde das Ensemble mit viel Beifall von der Bühne entlassen.

Bereits zu Beginn hatte Corinna Dahlhaus auch darauf hingewiesen, dass die Musical AG schon die Weichen für eine Weiterentwicklung ihrer Arbeit gestellt hat. Im kommenden Jahr soll die Musik für das nächste Musical von einer eigenen Musikgruppe live gespielt werden. Finanziert werden soll dieses anspruchsvolle Projekt, für das unter anderem die Instrumente angeschafft werden müssen, über Fördermittel der Jekits-Stiftung und durch Gelder der Bürgerstiftung Gronau.

Anzeige
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5846878?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F103%2F150%2F
Nachrichten-Ticker