Udo-Lindenberg-Statue in Gronau
„Peinlicher Lindenzwerg“ auf dem Kreisel

Gronau -

Dass die Udo-Statue tatsächlich aus Bronze ist, das will die Stadt ausschließen. Und von allein wird sie auch nicht stehen bleiben. In der Verwaltung wird derweil geprüft, wie es mit dem Lindenberg-Monument weitergehen könnte.

Dienstag, 03.07.2018, 20:32 Uhr
Veröffentlicht: Freitag, 29.06.2018, 07:10 Uhr
Zuletzt bearbeitet: Dienstag, 03.07.2018, 20:32 Uhr
Sieht groß aus, ist aber nur eine Miniatur: Auf dem Kreisel steht derzeit statt der mehr als 400 Kilo schweren großen Udo-Statue nur ein „Lindenzwerg“.
Sieht groß aus, ist aber nur eine Miniatur: Auf dem Kreisel steht derzeit statt der mehr als 400 Kilo schweren großen Udo-Statue nur ein „Lindenzwerg“. Foto: Klaus Wiedau

Die Wortwahl klang lustig, das Thema aber ist trotzdem ernst: Statt einer Lindenberg-Statue stehe auf dem Kreisverkehr an der Ehlers-Straße seit geraumer Zeit ein „Lindenzwerg“. „Da steht jetzt ein Playmobil-Männchen. Das ist echt peinlich“, so Jörg von Borczyskowski (UWG) am Mittwochabend im Hauptausschuss.

Er wollte daher von der Verwaltung wissen, was denn aktuell Stand der Dinge sei, nachdem die eigentliche Statue nach der Entdeckung von Rissen abgebaut wurde und seitdem am Bauhof zwischengelagert ist. Und, so fragte der UWG-Politiker weiter: „Was haben wir da eigentlich geschenkt bekommen? Das Ding hat Risse und ist wenig standsicher. . .“

Lindenberg-Denkmal abgebaut

Nach Lage der Dinge „ist auszuschließen, dass wir eine Bronze-Statue geschenkt bekommen haben“, machte Stadtbaurat Frank Vetter einen Zwischenstand der noch laufenden Untersuchung durch Fachleute deutlich. Das Material der Statue werde gegenwärtig im Materialprüfungsamt untersucht. „Mit dem Ergebnis ist innerhalb der nächsten zwei Wochen zu rechnen“, so Vetter weiter. Dann werde auch zu entscheiden sein, wie mit der Statue weiter verfahren werden soll.

Udo Lindenberg und Gronau - ein Streifzug durch die Jahrzehnte

1/14
  • Schon als Zwölfjähriger spielte Udo Lindenberg Schlagzeug in einer Band. Später war er unter anderem Mitglied von Klaus Doldingers „Passport“.

    Foto: Archiv Hanspeter Dickel
  • Ein Bild aus dem Jahr 1962: Udo Lindenberg noch ohne Brille und Hut...

    Foto: Archiv Hanspeter Dickel
  • Udo Lindenberg und Gronau - ein Streifzug durch die Jahrzehnte Foto: Heinrich Niehoff
  • Udo Lindenberg und Gronau - ein Streifzug durch die Jahrzehnte Foto: Heinrich Niehoff
  • Udo Lindenberg mit Rockröhre Giana Nannini

    Foto: Heinrichr Niehoff
  • Bei der Eröffnung des Rock‘n‘Popmuseums in Gronau am 20. Juli 2004 ließ sich Lindenberg von den Fans feiern.

    Foto: gap
  • Er kann es immer noch: Bei der Eröffnung des Rock‘n‘Popmuseums spielte Lindenberg Schlagzeug.

    Foto: gap
  • Ein Bild aus älteren Gronauer Tagen.

    Foto: aho
  • Als Udo Lindenberg zum Ehrenbürger Gronaus ernannt wurde, hielt sein alter Kumpel und WG-Kollege Otto Waalkes die Laudatio.

    Foto: Guido Kratzke
  • Udo Lindenberg bei der Einweihung des Lindneberg-Denkmals in Gronau.

    Foto: Jürgen Peperhowe
  • Udo Lindenberg bei der Einweihung des Lindneberg-Denkmals in Gronau.

     

    Foto: Jürgen Peperhowe
  • Heimspiel: Udo Lindenberg gab schon viele Konzerte in Gronau - das bisher letzte im Juli 2016.

    Foto: Hartmut Springer
  • Heimspiel: Udo Lindenberg gab schon viele Konzerte in Gronau - das bisher letzte im Juli 2016.

    Foto: Hartmut Springer
  • Beim Heimspiel-Konzert 2016 zeigte sich Lindenberg auch den vielen Fans, die zum Public Viewing vor der Gronauer Bürgerhalle gekommen waren.

    Foto: Klaus Wiedau

Sicher ist aber offenbar: „Von allein steht das Ding tatsächlich nicht“, wie der Stadtbaurat formulierte. Allerdings gebe es, so der aktuelle Stand der Prüfungen, die Möglichkeit, die Statue – immerhin mehr als 400 Kilogramm schwer – von innen auszusteifen.

Gelten Gewährleistungsansprüche?

Auf Fragen, ob die Stadt mit Blick auf die vom Udo-Fan-Club die „Gronauten“ geschenkte Statue möglicherweise Gewährleistungsansprüche geltend machen könne, musste Vetter passen: „Das ist eine Frage, die die Juristen beantworten müssen.“ Auch zu möglichen Ansprüchen des Clubs, der die Statue in Auftrag gegeben hatte, gegen die Herstellerfirma machte Vetter keine Angaben.

Udo Lindenbergs Dankeschön-Konzert in Gronau

1/51
  • Foto: Wilfried Gerharz
  • Udo Lindenbergs Dankeschön-Konzert in Gronau Foto: Wilfried Gerharz
  • Udo Lindenbergs Dankeschön-Konzert in Gronau Foto: Wilfried Gerharz
  • Udo Lindenbergs Dankeschön-Konzert in Gronau Foto: Wilfried Gerharz
  • Udo Lindenbergs Dankeschön-Konzert in Gronau Foto: Wilfried Gerharz
  • Udo Lindenbergs Dankeschön-Konzert in Gronau Foto: Wilfried Gerharz
  • Foto: Wilfried Gerharz
  • Foto: Wilfried Gerharz
  • Foto: Wilfried Gerharz
  • Foto: Wilfried Gerharz
  • Foto: Wilfried Gerharz
  • Foto: Wilfried Gerharz
  • Foto: Wilfried Gerharz
  • Foto: Wilfried Gerharz
  • Foto: Wilfried Gerharz
  • Foto: Wilfried Gerharz
  • Foto: Wilfried Gerharz
  • Foto: Wilfried Gerharz
  • Foto: Wilfried Gerharz
  • Foto: Wilfried Gerharz
  • Foto: Wilfried Gerharz
  • Foto: Wilfried Gerharz
  • Foto: Wilfried Gerharz
  • Foto: Wilfried Gerharz
  • Foto: Wilfried Gerharz
  • Foto: Wilfried Gerharz
  • Foto: Wilfried Gerharz
  • Foto: Wilfried Gerharz
  • Foto: Wilfried Gerharz
  • Foto: Wilfried Gerharz
  • Foto: Wilfried Gerharz
  • Foto: Wilfried Gerharz
  • Foto: Wilfried Gerharz
  • Foto: Wilfried Gerharz
  • Foto: Wilfried Gerharz
  • Foto: Wilfried Gerharz
  • Foto: Wilfried Gerharz
  • Foto: Wilfried Gerharz
  • Foto: Wilfried Gerharz
  • Foto: Wilfried Gerharz
  • Foto: Wilfried Gerharz
  • Foto: Wilfried Gerharz
  • Foto: Wilfried Gerharz
  • Foto: Wilfried Gerharz
  • Foto: Wilfried Gerharz
  • Foto: Wilfried Gerharz
  • Foto: Wilfried Gerharz
  • Foto: Wilfried Gerharz
  • Foto: Wilfried Gerharz
  • Foto: Wilfried Gerharz
  • Foto: Wilfried Gerharz

Dafür gab es aus den Reihen der Ausschussmitglieder schon sehr konkrete Vorschläge, womit Udo im Wege einer Aussteifung denn die Standfestigkeit zurückgegeben werden könne: „Beton“, rief einer in die Menge. „PU-Schaum“, lautete ein anderer Vorschlag. Und dann gab es noch einen Hardcore-Vorschlag: „Viagra. . .“

"Teures Geschenk für die Stadt"

Bei aller Flapsigkeit war zwischen den Zeilen durchaus ernsthaft die Frage herauszuhören, wer die Kosten dafür tragen muss, dass Udo wieder auf den Sockel kommt. „Ich behaupte mal, dass es ein teures Geschenk für die Stadt ist“, so der Stadtbaurat. Das Ende ist vorerst offen.

Am Rande der Sitzung des Hauptausschusses entstand die Idee, am Standort der Statue einen Hinweis zu installieren, um zumindest ortsfremden Besuchern deutlich zu machen, dass der Mini-Udo nur Platzhalter für die eigentliche Statue ist. Wie singt Udo doch in einem seiner Songs: „Eigentlich bin ich ganz anders – ich komm´nur viel zu selten dazu...“

Denkmal für Udo Lindenberg

1/57
  • Denkmal für Udo Lindenberg Foto: Jürgen Peperhowe
  • Udo Lindenberg in Gronau bei der Einweihung des Lindenberg-Denkmals

    Foto: Jürgen Peperhowe
  • Udo Lindenberg in Gronau bei der Einweihung des Lindenberg-Denkmals

    Foto: Jürgen Peperhowe
  • Denkmal für Udo Lindenberg Foto: Jürgen Peperhowe
  • Denkmal für Udo Lindenberg Foto: Jürgen Peperhowe
  • Denkmal für Udo Lindenberg Foto: Jürgen Peperhowe
  • Denkmal für Udo Lindenberg Foto: Jürgen Peperhowe
  • Denkmal für Udo Lindenberg Foto: Jürgen Peperhowe
  • Denkmal für Udo Lindenberg Foto: Jürgen Peperhowe
  • Denkmal für Udo Lindenberg Foto: Jürgen Peperhowe
  • Denkmal für Udo Lindenberg Foto: Jürgen Peperhowe
  • Denkmal für Udo Lindenberg Foto: Jürgen Peperhowe
  • Denkmal für Udo Lindenberg Foto: Jürgen Peperhowe
  • Denkmal für Udo Lindenberg Foto: Jürgen Peperhowe
  • Denkmal für Udo Lindenberg Foto: Jürgen Peperhowe
  • Denkmal für Udo Lindenberg Foto: Jürgen Peperhowe
  • Denkmal für Udo Lindenberg Foto: Jürgen Peperhowe
  • Denkmal für Udo Lindenberg Foto: Jürgen Peperhowe
  • Denkmal für Udo Lindenberg Foto: Jürgen Peperhowe
  • Denkmal für Udo Lindenberg Foto: Jürgen Peperhowe
  • Denkmal für Udo Lindenberg Foto: Jürgen Peperhowe
  • Denkmal für Udo Lindenberg Foto: Jürgen Peperhowe
  • Denkmal für Udo Lindenberg Foto: Jürgen Peperhowe
  • Denkmal für Udo Lindenberg Foto: Jürgen Peperhowe
  • Denkmal für Udo Lindenberg Foto: Jürgen Peperhowe
  • Denkmal für Udo Lindenberg Foto: Jürgen Peperhowe
  • Denkmal für Udo Lindenberg Foto: Jürgen Peperhowe
  • Denkmal für Udo Lindenberg Foto: Jürgen Peperhowe
  • Denkmal für Udo Lindenberg Foto: Jürgen Peperhowe
  • Denkmal für Udo Lindenberg Foto: Jürgen Peperhowe
  • Denkmal für Udo Lindenberg Foto: Jürgen Peperhowe
  • Denkmal für Udo Lindenberg Foto: Jürgen Peperhowe
  • Denkmal für Udo Lindenberg Foto: Jürgen Peperhowe
  • Denkmal für Udo Lindenberg Foto: Jürgen Peperhowe
  • Denkmal für Udo Lindenberg Foto: Jürgen Peperhowe
  • Denkmal für Udo Lindenberg Foto: Jürgen Peperhowe
  • Denkmal für Udo Lindenberg Foto: Jürgen Peperhowe
  • Denkmal für Udo Lindenberg Foto: Jürgen Peperhowe
  • Denkmal für Udo Lindenberg Foto: Jürgen Peperhowe
  • Denkmal für Udo Lindenberg Foto: Jürgen Peperhowe
  • Denkmal für Udo Lindenberg Foto: Jürgen Peperhowe
  • Denkmal für Udo Lindenberg Foto: Jürgen Peperhowe
  • Denkmal für Udo Lindenberg Foto: Jürgen Peperhowe
  • Denkmal für Udo Lindenberg Foto: Jürgen Peperhowe
  • Denkmal für Udo Lindenberg Foto: Jürgen Peperhowe
  • Denkmal für Udo Lindenberg Foto: Jürgen Peperhowe
  • Denkmal für Udo Lindenberg Foto: Jürgen Peperhowe
  • Denkmal für Udo Lindenberg Foto: Jürgen Peperhowe
  • Denkmal für Udo Lindenberg Foto: Jürgen Peperhowe
  • Denkmal für Udo Lindenberg Foto: Jürgen Peperhowe
  • Denkmal für Udo Lindenberg Foto: Jürgen Peperhowe
  • Denkmal für Udo Lindenberg Foto: Jürgen Peperhowe
  • Denkmal für Udo Lindenberg Foto: Jürgen Peperhowe
  • Denkmal für Udo Lindenberg Foto: Jürgen Peperhowe
  • Denkmal für Udo Lindenberg Foto: Jürgen Peperhowe
  • Denkmal für Udo Lindenberg Foto: Jürgen Peperhowe
  • Denkmal für Udo Lindenberg Foto: Jürgen Peperhowe
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5858667?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F103%2F150%2F
Bewohnerin überrascht zwei Einbrecher
Im Krüskamp hat eine Bewohnern bislang unbekannt Einbrecher – hier ein Symbolbild – in ihrer Küche erwischt.
Nachrichten-Ticker