Ausbildung erfolgreich beendet
Investition in die Zukunft

Gronau -

Drei Mitarbeiter von Urenco-Deutschland haben erfolgreich ihre Ausbildung abgeschlossen.

Donnerstag, 12.07.2018, 17:00 Uhr

Freuen sich gemeinsam über die erreichten Ziele (v.l.): Stefan Heckenmüller (Bereichsleiter Maintenance), Philipp Krampe, Lukas Werner, Oliver Thebelt und Stephan Sundermann (Leiter Elektrotechnik),
Freuen sich gemeinsam über die erreichten Ziele (v.l.): Stefan Heckenmüller (Bereichsleiter Maintenance), Philipp Krampe, Lukas Werner, Oliver Thebelt und Stephan Sundermann (Leiter Elektrotechnik), Foto: Urenco

Drei Mitarbeiter von Urenco-Deutschland haben erfolgreich ihre Ausbildung abgeschlossen: Oliver Thebelt hat seine Abschlussprüfung als Elektroniker für Betriebstechnik mit 90 Prozent bestanden – und das, obwohl er seine Ausbildung verkürzt hat. Dass die Ausbildung so erfolgreich abgeschlossen werden konnte, werten die Urenco-Verantwortlichen auch als Zeichen für die gute Arbeit und die bestehenden Strukturen bei Urenco, heißt es in einer Mitteilung des Unternehmens.

Lukas Werner und Philipp Krampe haben nach ihrer Ausbildung zum Mechatroniker am Berufskolleg für Technik in Ahaus noch eine Weiterbildung draufgesattelt: zum staatlich geprüften Elektrotechniker an der Fachschule für Technik am Hans-Böckler-Berufskolleg in Münster auf Abendschulbasis. Jeweils dienstags und donnerstags mussten sie nach der Arbeit die Schulbank drücken – ebenso an jedem zweiten Samstag.

Damit nicht genug, folgten sie auch noch dem Ruf der Urenco-Werkfeuerwehr und wollten auf Bereitschaftsbasis in der Firma unterstützen. Ab April 2017 begannen sie deshalb zusätzlich die Ausbildung zum Truppmann. Dass sie das alles unter einen Hut bringen konnten, haben die jungen Männer nun bewiesen. Im Juni haben beide erfolgreich den Abschluss zum staatlich geprüften Elektrotechniker geschafft.

Alle drei jungen Absolventen werden weiter am Standort beschäftigt und bleiben dem Unternehmen somit erhalten. Sie wünschen sich, „dass wir weiterhin gute Unterstützung von Stephan Sundermann als Leiter bekommen“.

Eine Antwort, die darauf deute, dass einiges richtig laufe in der Betreuung junger Kollegen in der Elektrotechnik, schlussfolgert ein Urenco-Sprecher. Bereichsleiter Stefan Heckenmüller ergänzt, „dass wir alles daran setzen werden, diesen Wünschen entsprechen zu können“. Denn langfristig sei die Übernahme von drei jungen Kollegen auch für die Firma eine gute Sache. Heckenmüller: „Die demografische Entwicklung wird zwar nicht jeden Tag aktiv angesprochen, aber sie ist irgendwie immer im Fokus unserer Standortstrategie.“

Anzeige
Anzeige
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5899560?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F103%2F150%2F
Ein Zoo-Künstler unter Geiern
Prof. Ulrich Martini unter Geiern: Mit den lebensgroßen Nachbildungen der Aasfresser hat der frühere Fachhochschul-Dozent den Eingangsbereich zum Geier-Restaurant an der Großvogelvoliere des Allwetterzoos originell gestaltet.
Nachrichten-Ticker