Reinhard Richter verabschiedet
Nach 49 Jahren in den Ruhestand

Gronau -

Nach 49-jährige Tätigkeit für die Sanitätshaus Rinke GmbH wurde am Donnerstag Mitarbeiter Reinhard Richter im Rahmen einer kleinen Feier in den Ruhestand verabschiedet.

Freitag, 13.07.2018, 09:00 Uhr

Reinhard Richter (vorn, Mitte) wurde am Donnerstag nach 49-jähriger Tätigkeit vom Sanitätshaus Rinke verabschiedet.
Reinhard Richter (vorn, Mitte) wurde am Donnerstag nach 49-jähriger Tätigkeit vom Sanitätshaus Rinke verabschiedet. Foto: Klaus Wiedau

Nach 49-jährige Tätigkeit für die Sanitätshaus Rinke GmbH wurde am Donnerstag Mitarbeiter Reinhard Richter im Rahmen einer kleinen Feier in den Ruhestand verabschiedet. Geschäftsleitung und Kollegen dankten ihm dabei für sein langjähriges Engagement und die kollegiale Zusammenarbeit.

Richter (Jahrgang 1955, verheiratet, zwei Kinder) begann seine Tätigkeit bei Rinke am 1. August 1969 mit der Ausbildung zum Orthopädie-Techniker. „90 Mark betrug der Monatslohn im ersten Lehrjahr“, erinnert Geschäftsführer Stefan Rinke daran, dass die Zeiten damals andere waren. Nach dem Ende der Ausbildung im Januar 1973 blieb Reinhard Richter dem Unternehmen Rinke treu und erlebte in den Jahren seines Wirkens nicht nur drei Firmenumzüge mit, sondern arbeitete auch mit drei Generationen Rinke zusammen.

Bis 1970 war Firmengründer Hans Rinke sein Chef, ihm folgte (bis zum Jahr 2000) Joachim Rinke. Die vergangenen 18 Jahre arbeitete Richter als Orthopädie-Techniker mit den Geschäftsführern Stefan und Martin Rinke zusammen. Dem Firmenstandort an der Bahnhofstraße folgte der Umzug zum Möllenweg 9, seit 2015 ist die Firma am Möllenweg 15 Zuhause.

Anzeige
Anzeige
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5901868?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F103%2F150%2F
Kobylanski-Gala als Krisenbremse
Küsschen für... ja für wen denn? Doppelpacker Martin Kobylanski feiert mit Vorbereiter Rufat Dadashov den Führungstreffer.
Nachrichten-Ticker