Countdown für 25-Jähriges läuft
Heimatverein freut sich auf Festtage

Epe -

Mit einem bunten Abend beginnen am Freitag die Feierlichkeiten zum 25-jährigen Bestehen des Heimatvereins Epe (Einlass ab 18 Uhr). Die Karten sind zwar alle verkauft, vor dem Zelt ist aber eine Leinwand aufgebaut, auf der man das Geschehen verfolgen kann.

Mittwoch, 29.08.2018, 11:30 Uhr
Veröffentlicht: Mittwoch, 29.08.2018, 11:22 Uhr
Zuletzt bearbeitet: Mittwoch, 29.08.2018, 11:30 Uhr

Mit einem bunten Abend beginnen am Freitag die Feierlichkeiten zum 25-jährigen Bestehen des Heimatvereins Epe (Einlass ab 18 Uhr). Die Karten sind zwar alle verkauft, vor dem Zelt ist aber eine Leinwand aufgebaut, auf der man das Geschehen verfolgen kann. Das Zelt steht zwischen dem City-Haus und der St.-Agatha-Kirche.

Während des Abends werden Karl Heinz Höper mit dem Rudelsingen, die Dinkelmusikanten, Otto Lohle und Klaus Wiedau (als Töne Speckmann und Kalle Kaminski) sowie Zauberer Hendrik Thier auftreten. Wilhelm Kemper, Vorsitzender des Heimatvereins, wird zu Beginn vom Moderator Dirk Terbahl interviewt. Nach dem offiziellen Teil spielen die „Old Friends“.

Am Samstag findet im Zelt der offizielle Festakt zum Jubiläum statt. Regierungspräsidentin Dorothee Feller wird die Festansprache halten. Neben Landrat Dr. Kai Zwicker und Bürgermeisterin Sonja Jürgens als Gäste freut sich der Heimatverein auf heimische Bundes- und Landtagsabgeordnete, Vertreter von Vereinen und Verbänden, Parteien sowie Repräsentanten der Kirche. Musikalisch begleitet wird der Festakt durch Saxofonbläser der Musikschule Gronau unter Leitung von Iris Gruber.

Nach dem Festakt findet am Eper Amtshaus die Enthüllung des Denkmals „Lernende“ statt. Künstler Michael Franke, Jürgen Büngeler (Sparkasse Westmünsterland) und die örtlichen Pfarrer werden einige Worte an die Gäste richten und das Denkmal übergeben.

Im Anschluss beginnt das Dorffest. Für große und kleine Gäste haben viele Eper Gruppen Spannendes, Interessantes und Köstliches aller Art vorbereitet: Cafeteria, Hüpfburg, Foto-Box, Auftritt einer Tanzgruppe des Turnvereins Westfalia Epe, Buchverkauf des Uganda-Kreises, Verkauf des Buches „Eper Schulgeschichte(n)“, Unterhaltung durch die Eper Musikkapelle, Aktionen des THW, Aktionen der Robotikabteilung der Gesamtschule Epe, die rollende Waldschule, Gewicht-Schätzen, Bodenspiele, Aktivitäten der Bachus-Jünger, Torwandschießen, Vorstellung des Heimatarchivs durch die Schützenvereine, lauten unter anderem Programmpunkte.

An den Festtagen wird es an der Von-Keppel-Straße und auf dem Kirchplatz sicher lauter hergehen. Der Heimatverein bittet Anlieger und Besucher, die Parkplätze im weiteren Umfeld zu nutzen. Und: „Wir bitten alle wegen eventueller Unannehmlichkeiten herzlich um Verständnis“, heißt es. Der Heimatverein dankt zudem der Pfarrgemeinde St. Agatha für die Zusammenarbeit und die Mithilfe zum Jubiläumsfest.

► Damit rechtzeitig mit dem Zeltaufbau begonnen werden kann, werden die Parkplätze zwischen Hindenburgring und Pfarrbüro von heute (Mittwoch) bis zum Sonntag (2. September) gesperrt. Auch hinter dem Heimathaus werden fünf Stellplätze von Freitag bis Samstag (18 Uhr) gesperrt. Außerdem stehen die Parkplätze an der Von-Keppel-Straße und am Pfarrhof am Samstag von 11 bis 18 Uhr nicht zur Verfügung. Freitag und Samstag erfolgt zudem eine Vollsperrung der Markus- und der Von-Keppel-Straße. Der ZBU baut die Beschilderung auf und erstellt für jedes Schild auch den Hinweis auf die zeitliche Begrenzung.

Anzeige
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6008404?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F103%2F150%2F
Nachrichten-Ticker