Festakt im Schatten der Agatha-Kirche
Heimatverein schlägt Brücke von der Vergangenheit in die Zukunft

Epe -

Epe muss schon was Besonderes haben, wenn die Regierungspräsidentin sogar den großen Westfalentag in Brilon sausen lässt und stattdessen zum Jubiläum des hiesigen Heimatvereins kommt. Am Samstag hielt Dorothee Feller die Rede beim Festakt im Schatten der Agatha-Kirche.

Montag, 03.09.2018, 06:00 Uhr
Veröffentlicht: Montag, 03.09.2018, 06:00 Uhr
Auch Landrat Dr. Kai Zwicker sprach dem Heimatverein Epe zum Jubiläum seine Glückwünsche aus.
Auch Landrat Dr. Kai Zwicker sprach dem Heimatverein Epe zum Jubiläum seine Glückwünsche aus. Foto: Martin Borck

Epe muss schon was Besonderes haben, wenn die Regierungspräsidentin sogar den großen Westfalentag in Brilon sausen lässt und stattdessen zum Jubiläum des hiesigen Heimatvereins kommt. Am Samstag hielt Dorothee Feller die Rede beim Festakt im Schatten der Agatha-Kirche. Dass sie sich für Epe entschieden hatte, dürfte auch mit dem Schwerpunktthema Bildung zu tun haben, dem sich der Verein derzeit widmet. Schließlich gehört das Thema Schule zu den Kernaufgaben der Bezirksregierung.

Außerdem, so Feller: „Heimat ist wieder hip.“ Dabei zielte sie nicht auf eine verklärte Vergangenheits-Idylle: „Wir leben in unruhigen Zeiten“, konstatierte sie. Da werde stärker bewusst, dass man als Nachbar aufeinander angewiesen sei. „Dieser Trend zur Re-Regionalisierung wird stärker, je weiter die Globalisierung fortschreitet.“

25 Jahre Heimatverein Epe

1/80
  • Mit einem Bunten Abend, einem offiziellen Festakt, der Enthüllung des Denkmals „Lernende“ und einem Straßenfest hat der Heimatverein Epe sein 25-jähriges Bestehen gefeiert. Roter Faden bei allen Veranstaltungen: Der Verein beschäftigt sich nicht nur mit dem Vergangenen, sondern will auch die Gegenwart und Zukunft aktiv begleiten und gestalten. Foto: Martin Borck
  • Mit einem Bunten Abend, einem offiziellen Festakt, der Enthüllung des Denkmals „Lernende“ und einem Straßenfest hat der Heimatverein Epe sein 25-jähriges Bestehen gefeiert. Roter Faden bei allen Veranstaltungen: Der Verein beschäftigt sich nicht nur mit dem Vergangenen, sondern will auch die Gegenwart und Zukunft aktiv begleiten und gestalten. Foto: Martin Borck
  • Mit einem Bunten Abend, einem offiziellen Festakt, der Enthüllung des Denkmals „Lernende“ und einem Straßenfest hat der Heimatverein Epe sein 25-jähriges Bestehen gefeiert. Roter Faden bei allen Veranstaltungen: Der Verein beschäftigt sich nicht nur mit dem Vergangenen, sondern will auch die Gegenwart und Zukunft aktiv begleiten und gestalten. Foto: Martin Borck
  • Mit einem Bunten Abend, einem offiziellen Festakt, der Enthüllung des Denkmals „Lernende“ und einem Straßenfest hat der Heimatverein Epe sein 25-jähriges Bestehen gefeiert. Roter Faden bei allen Veranstaltungen: Der Verein beschäftigt sich nicht nur mit dem Vergangenen, sondern will auch die Gegenwart und Zukunft aktiv begleiten und gestalten. Foto: Martin Borck
  • Mit einem Bunten Abend, einem offiziellen Festakt, der Enthüllung des Denkmals „Lernende“ und einem Straßenfest hat der Heimatverein Epe sein 25-jähriges Bestehen gefeiert. Roter Faden bei allen Veranstaltungen: Der Verein beschäftigt sich nicht nur mit dem Vergangenen, sondern will auch die Gegenwart und Zukunft aktiv begleiten und gestalten. Foto: Martin Borck
  • Mit einem Bunten Abend, einem offiziellen Festakt, der Enthüllung des Denkmals „Lernende“ und einem Straßenfest hat der Heimatverein Epe sein 25-jähriges Bestehen gefeiert. Roter Faden bei allen Veranstaltungen: Der Verein beschäftigt sich nicht nur mit dem Vergangenen, sondern will auch die Gegenwart und Zukunft aktiv begleiten und gestalten. Foto: Martin Borck
  • Mit einem Bunten Abend, einem offiziellen Festakt, der Enthüllung des Denkmals „Lernende“ und einem Straßenfest hat der Heimatverein Epe sein 25-jähriges Bestehen gefeiert. Roter Faden bei allen Veranstaltungen: Der Verein beschäftigt sich nicht nur mit dem Vergangenen, sondern will auch die Gegenwart und Zukunft aktiv begleiten und gestalten. Foto: Martin Borck
  • Mit einem Bunten Abend, einem offiziellen Festakt, der Enthüllung des Denkmals „Lernende“ und einem Straßenfest hat der Heimatverein Epe sein 25-jähriges Bestehen gefeiert. Roter Faden bei allen Veranstaltungen: Der Verein beschäftigt sich nicht nur mit dem Vergangenen, sondern will auch die Gegenwart und Zukunft aktiv begleiten und gestalten. Foto: Martin Borck
  • Mit einem Bunten Abend, einem offiziellen Festakt, der Enthüllung des Denkmals „Lernende“ und einem Straßenfest hat der Heimatverein Epe sein 25-jähriges Bestehen gefeiert. Roter Faden bei allen Veranstaltungen: Der Verein beschäftigt sich nicht nur mit dem Vergangenen, sondern will auch die Gegenwart und Zukunft aktiv begleiten und gestalten. Foto: Martin Borck
  • Mit einem Bunten Abend, einem offiziellen Festakt, der Enthüllung des Denkmals „Lernende“ und einem Straßenfest hat der Heimatverein Epe sein 25-jähriges Bestehen gefeiert. Roter Faden bei allen Veranstaltungen: Der Verein beschäftigt sich nicht nur mit dem Vergangenen, sondern will auch die Gegenwart und Zukunft aktiv begleiten und gestalten. Foto: Martin Borck
  • Mit einem Bunten Abend, einem offiziellen Festakt, der Enthüllung des Denkmals „Lernende“ und einem Straßenfest hat der Heimatverein Epe sein 25-jähriges Bestehen gefeiert. Roter Faden bei allen Veranstaltungen: Der Verein beschäftigt sich nicht nur mit dem Vergangenen, sondern will auch die Gegenwart und Zukunft aktiv begleiten und gestalten. Foto: Martin Borck
  • Mit einem Bunten Abend, einem offiziellen Festakt, der Enthüllung des Denkmals „Lernende“ und einem Straßenfest hat der Heimatverein Epe sein 25-jähriges Bestehen gefeiert. Roter Faden bei allen Veranstaltungen: Der Verein beschäftigt sich nicht nur mit dem Vergangenen, sondern will auch die Gegenwart und Zukunft aktiv begleiten und gestalten. Foto: Martin Borck
  • Mit einem Bunten Abend, einem offiziellen Festakt, der Enthüllung des Denkmals „Lernende“ und einem Straßenfest hat der Heimatverein Epe sein 25-jähriges Bestehen gefeiert. Roter Faden bei allen Veranstaltungen: Der Verein beschäftigt sich nicht nur mit dem Vergangenen, sondern will auch die Gegenwart und Zukunft aktiv begleiten und gestalten. Foto: Martin Borck
  • Mit einem Bunten Abend, einem offiziellen Festakt, der Enthüllung des Denkmals „Lernende“ und einem Straßenfest hat der Heimatverein Epe sein 25-jähriges Bestehen gefeiert. Roter Faden bei allen Veranstaltungen: Der Verein beschäftigt sich nicht nur mit dem Vergangenen, sondern will auch die Gegenwart und Zukunft aktiv begleiten und gestalten. Foto: Martin Borck
  • Mit einem Bunten Abend, einem offiziellen Festakt, der Enthüllung des Denkmals „Lernende“ und einem Straßenfest hat der Heimatverein Epe sein 25-jähriges Bestehen gefeiert. Roter Faden bei allen Veranstaltungen: Der Verein beschäftigt sich nicht nur mit dem Vergangenen, sondern will auch die Gegenwart und Zukunft aktiv begleiten und gestalten. Foto: Martin Borck
  • Mit einem Bunten Abend, einem offiziellen Festakt, der Enthüllung des Denkmals „Lernende“ und einem Straßenfest hat der Heimatverein Epe sein 25-jähriges Bestehen gefeiert. Roter Faden bei allen Veranstaltungen: Der Verein beschäftigt sich nicht nur mit dem Vergangenen, sondern will auch die Gegenwart und Zukunft aktiv begleiten und gestalten. Foto: Martin Borck
  • Mit einem Bunten Abend, einem offiziellen Festakt, der Enthüllung des Denkmals „Lernende“ und einem Straßenfest hat der Heimatverein Epe sein 25-jähriges Bestehen gefeiert. Roter Faden bei allen Veranstaltungen: Der Verein beschäftigt sich nicht nur mit dem Vergangenen, sondern will auch die Gegenwart und Zukunft aktiv begleiten und gestalten. Foto: Martin Borck
  • Mit einem Bunten Abend, einem offiziellen Festakt, der Enthüllung des Denkmals „Lernende“ und einem Straßenfest hat der Heimatverein Epe sein 25-jähriges Bestehen gefeiert. Roter Faden bei allen Veranstaltungen: Der Verein beschäftigt sich nicht nur mit dem Vergangenen, sondern will auch die Gegenwart und Zukunft aktiv begleiten und gestalten. Foto: Martin Borck
  • Mit einem Bunten Abend, einem offiziellen Festakt, der Enthüllung des Denkmals „Lernende“ und einem Straßenfest hat der Heimatverein Epe sein 25-jähriges Bestehen gefeiert. Roter Faden bei allen Veranstaltungen: Der Verein beschäftigt sich nicht nur mit dem Vergangenen, sondern will auch die Gegenwart und Zukunft aktiv begleiten und gestalten. Foto: Martin Borck
  • Mit einem Bunten Abend, einem offiziellen Festakt, der Enthüllung des Denkmals „Lernende“ und einem Straßenfest hat der Heimatverein Epe sein 25-jähriges Bestehen gefeiert. Roter Faden bei allen Veranstaltungen: Der Verein beschäftigt sich nicht nur mit dem Vergangenen, sondern will auch die Gegenwart und Zukunft aktiv begleiten und gestalten. Foto: Martin Borck
  • Mit einem Bunten Abend, einem offiziellen Festakt, der Enthüllung des Denkmals „Lernende“ und einem Straßenfest hat der Heimatverein Epe sein 25-jähriges Bestehen gefeiert. Roter Faden bei allen Veranstaltungen: Der Verein beschäftigt sich nicht nur mit dem Vergangenen, sondern will auch die Gegenwart und Zukunft aktiv begleiten und gestalten. Foto: Martin Borck
  • Mit einem Bunten Abend, einem offiziellen Festakt, der Enthüllung des Denkmals „Lernende“ und einem Straßenfest hat der Heimatverein Epe sein 25-jähriges Bestehen gefeiert. Roter Faden bei allen Veranstaltungen: Der Verein beschäftigt sich nicht nur mit dem Vergangenen, sondern will auch die Gegenwart und Zukunft aktiv begleiten und gestalten. Foto: Martin Borck
  • Mit einem Bunten Abend, einem offiziellen Festakt, der Enthüllung des Denkmals „Lernende“ und einem Straßenfest hat der Heimatverein Epe sein 25-jähriges Bestehen gefeiert. Roter Faden bei allen Veranstaltungen: Der Verein beschäftigt sich nicht nur mit dem Vergangenen, sondern will auch die Gegenwart und Zukunft aktiv begleiten und gestalten. Foto: Martin Borck
  • Mit einem Bunten Abend, einem offiziellen Festakt, der Enthüllung des Denkmals „Lernende“ und einem Straßenfest hat der Heimatverein Epe sein 25-jähriges Bestehen gefeiert. Roter Faden bei allen Veranstaltungen: Der Verein beschäftigt sich nicht nur mit dem Vergangenen, sondern will auch die Gegenwart und Zukunft aktiv begleiten und gestalten. Foto: Martin Borck
  • Mit einem Bunten Abend, einem offiziellen Festakt, der Enthüllung des Denkmals „Lernende“ und einem Straßenfest hat der Heimatverein Epe sein 25-jähriges Bestehen gefeiert. Roter Faden bei allen Veranstaltungen: Der Verein beschäftigt sich nicht nur mit dem Vergangenen, sondern will auch die Gegenwart und Zukunft aktiv begleiten und gestalten. Foto: Martin Borck
  • Mit einem Bunten Abend, einem offiziellen Festakt, der Enthüllung des Denkmals „Lernende“ und einem Straßenfest hat der Heimatverein Epe sein 25-jähriges Bestehen gefeiert. Roter Faden bei allen Veranstaltungen: Der Verein beschäftigt sich nicht nur mit dem Vergangenen, sondern will auch die Gegenwart und Zukunft aktiv begleiten und gestalten. Foto: Martin Borck
  • Mit einem Bunten Abend, einem offiziellen Festakt, der Enthüllung des Denkmals „Lernende“ und einem Straßenfest hat der Heimatverein Epe sein 25-jähriges Bestehen gefeiert. Roter Faden bei allen Veranstaltungen: Der Verein beschäftigt sich nicht nur mit dem Vergangenen, sondern will auch die Gegenwart und Zukunft aktiv begleiten und gestalten. Foto: Martin Borck
  • Mit einem Bunten Abend, einem offiziellen Festakt, der Enthüllung des Denkmals „Lernende“ und einem Straßenfest hat der Heimatverein Epe sein 25-jähriges Bestehen gefeiert. Roter Faden bei allen Veranstaltungen: Der Verein beschäftigt sich nicht nur mit dem Vergangenen, sondern will auch die Gegenwart und Zukunft aktiv begleiten und gestalten. Foto: Martin Borck
  • Mit einem Bunten Abend, einem offiziellen Festakt, der Enthüllung des Denkmals „Lernende“ und einem Straßenfest hat der Heimatverein Epe sein 25-jähriges Bestehen gefeiert. Roter Faden bei allen Veranstaltungen: Der Verein beschäftigt sich nicht nur mit dem Vergangenen, sondern will auch die Gegenwart und Zukunft aktiv begleiten und gestalten. Foto: Martin Borck
  • Mit einem Bunten Abend, einem offiziellen Festakt, der Enthüllung des Denkmals „Lernende“ und einem Straßenfest hat der Heimatverein Epe sein 25-jähriges Bestehen gefeiert. Roter Faden bei allen Veranstaltungen: Der Verein beschäftigt sich nicht nur mit dem Vergangenen, sondern will auch die Gegenwart und Zukunft aktiv begleiten und gestalten. Foto: Martin Borck
  • Mit einem Bunten Abend, einem offiziellen Festakt, der Enthüllung des Denkmals „Lernende“ und einem Straßenfest hat der Heimatverein Epe sein 25-jähriges Bestehen gefeiert. Roter Faden bei allen Veranstaltungen: Der Verein beschäftigt sich nicht nur mit dem Vergangenen, sondern will auch die Gegenwart und Zukunft aktiv begleiten und gestalten. Foto: Martin Borck
  • Mit einem Bunten Abend, einem offiziellen Festakt, der Enthüllung des Denkmals „Lernende“ und einem Straßenfest hat der Heimatverein Epe sein 25-jähriges Bestehen gefeiert. Roter Faden bei allen Veranstaltungen: Der Verein beschäftigt sich nicht nur mit dem Vergangenen, sondern will auch die Gegenwart und Zukunft aktiv begleiten und gestalten. Foto: Martin Borck
  • Mit einem Bunten Abend, einem offiziellen Festakt, der Enthüllung des Denkmals „Lernende“ und einem Straßenfest hat der Heimatverein Epe sein 25-jähriges Bestehen gefeiert. Roter Faden bei allen Veranstaltungen: Der Verein beschäftigt sich nicht nur mit dem Vergangenen, sondern will auch die Gegenwart und Zukunft aktiv begleiten und gestalten. Foto: Martin Borck
  • Mit einem Bunten Abend, einem offiziellen Festakt, der Enthüllung des Denkmals „Lernende“ und einem Straßenfest hat der Heimatverein Epe sein 25-jähriges Bestehen gefeiert. Roter Faden bei allen Veranstaltungen: Der Verein beschäftigt sich nicht nur mit dem Vergangenen, sondern will auch die Gegenwart und Zukunft aktiv begleiten und gestalten. Foto: Martin Borck
  • Mit einem Bunten Abend, einem offiziellen Festakt, der Enthüllung des Denkmals „Lernende“ und einem Straßenfest hat der Heimatverein Epe sein 25-jähriges Bestehen gefeiert. Roter Faden bei allen Veranstaltungen: Der Verein beschäftigt sich nicht nur mit dem Vergangenen, sondern will auch die Gegenwart und Zukunft aktiv begleiten und gestalten. Foto: Martin Borck
  • Mit einem Bunten Abend, einem offiziellen Festakt, der Enthüllung des Denkmals „Lernende“ und einem Straßenfest hat der Heimatverein Epe sein 25-jähriges Bestehen gefeiert. Roter Faden bei allen Veranstaltungen: Der Verein beschäftigt sich nicht nur mit dem Vergangenen, sondern will auch die Gegenwart und Zukunft aktiv begleiten und gestalten. Foto: Martin Borck
  • Mit einem Bunten Abend, einem offiziellen Festakt, der Enthüllung des Denkmals „Lernende“ und einem Straßenfest hat der Heimatverein Epe sein 25-jähriges Bestehen gefeiert. Roter Faden bei allen Veranstaltungen: Der Verein beschäftigt sich nicht nur mit dem Vergangenen, sondern will auch die Gegenwart und Zukunft aktiv begleiten und gestalten. Foto: Martin Borck
  • Mit einem Bunten Abend, einem offiziellen Festakt, der Enthüllung des Denkmals „Lernende“ und einem Straßenfest hat der Heimatverein Epe sein 25-jähriges Bestehen gefeiert. Roter Faden bei allen Veranstaltungen: Der Verein beschäftigt sich nicht nur mit dem Vergangenen, sondern will auch die Gegenwart und Zukunft aktiv begleiten und gestalten. Foto: Martin Borck
  • Mit einem Bunten Abend, einem offiziellen Festakt, der Enthüllung des Denkmals „Lernende“ und einem Straßenfest hat der Heimatverein Epe sein 25-jähriges Bestehen gefeiert. Roter Faden bei allen Veranstaltungen: Der Verein beschäftigt sich nicht nur mit dem Vergangenen, sondern will auch die Gegenwart und Zukunft aktiv begleiten und gestalten. Foto: Martin Borck
  • Mit einem Bunten Abend, einem offiziellen Festakt, der Enthüllung des Denkmals „Lernende“ und einem Straßenfest hat der Heimatverein Epe sein 25-jähriges Bestehen gefeiert. Roter Faden bei allen Veranstaltungen: Der Verein beschäftigt sich nicht nur mit dem Vergangenen, sondern will auch die Gegenwart und Zukunft aktiv begleiten und gestalten. Foto: Martin Borck
  • Mit einem Bunten Abend, einem offiziellen Festakt, der Enthüllung des Denkmals „Lernende“ und einem Straßenfest hat der Heimatverein Epe sein 25-jähriges Bestehen gefeiert. Roter Faden bei allen Veranstaltungen: Der Verein beschäftigt sich nicht nur mit dem Vergangenen, sondern will auch die Gegenwart und Zukunft aktiv begleiten und gestalten. Foto: Martin Borck
  • Mit einem Bunten Abend, einem offiziellen Festakt, der Enthüllung des Denkmals „Lernende“ und einem Straßenfest hat der Heimatverein Epe sein 25-jähriges Bestehen gefeiert. Roter Faden bei allen Veranstaltungen: Der Verein beschäftigt sich nicht nur mit dem Vergangenen, sondern will auch die Gegenwart und Zukunft aktiv begleiten und gestalten. Foto: Martin Borck
  • Mit einem Bunten Abend, einem offiziellen Festakt, der Enthüllung des Denkmals „Lernende“ und einem Straßenfest hat der Heimatverein Epe sein 25-jähriges Bestehen gefeiert. Roter Faden bei allen Veranstaltungen: Der Verein beschäftigt sich nicht nur mit dem Vergangenen, sondern will auch die Gegenwart und Zukunft aktiv begleiten und gestalten. Foto: Martin Borck
  • Mit einem Bunten Abend, einem offiziellen Festakt, der Enthüllung des Denkmals „Lernende“ und einem Straßenfest hat der Heimatverein Epe sein 25-jähriges Bestehen gefeiert. Roter Faden bei allen Veranstaltungen: Der Verein beschäftigt sich nicht nur mit dem Vergangenen, sondern will auch die Gegenwart und Zukunft aktiv begleiten und gestalten. Foto: Martin Borck
  • Mit einem Bunten Abend, einem offiziellen Festakt, der Enthüllung des Denkmals „Lernende“ und einem Straßenfest hat der Heimatverein Epe sein 25-jähriges Bestehen gefeiert. Roter Faden bei allen Veranstaltungen: Der Verein beschäftigt sich nicht nur mit dem Vergangenen, sondern will auch die Gegenwart und Zukunft aktiv begleiten und gestalten. Foto: Martin Borck
  • Mit einem Bunten Abend, einem offiziellen Festakt, der Enthüllung des Denkmals „Lernende“ und einem Straßenfest hat der Heimatverein Epe sein 25-jähriges Bestehen gefeiert. Roter Faden bei allen Veranstaltungen: Der Verein beschäftigt sich nicht nur mit dem Vergangenen, sondern will auch die Gegenwart und Zukunft aktiv begleiten und gestalten. Foto: Martin Borck
  • Mit einem Bunten Abend, einem offiziellen Festakt, der Enthüllung des Denkmals „Lernende“ und einem Straßenfest hat der Heimatverein Epe sein 25-jähriges Bestehen gefeiert. Roter Faden bei allen Veranstaltungen: Der Verein beschäftigt sich nicht nur mit dem Vergangenen, sondern will auch die Gegenwart und Zukunft aktiv begleiten und gestalten. Foto: Martin Borck
  • Mit einem Bunten Abend, einem offiziellen Festakt, der Enthüllung des Denkmals „Lernende“ und einem Straßenfest hat der Heimatverein Epe sein 25-jähriges Bestehen gefeiert. Roter Faden bei allen Veranstaltungen: Der Verein beschäftigt sich nicht nur mit dem Vergangenen, sondern will auch die Gegenwart und Zukunft aktiv begleiten und gestalten. Foto: Martin Borck
  • Mit einem Bunten Abend, einem offiziellen Festakt, der Enthüllung des Denkmals „Lernende“ und einem Straßenfest hat der Heimatverein Epe sein 25-jähriges Bestehen gefeiert. Roter Faden bei allen Veranstaltungen: Der Verein beschäftigt sich nicht nur mit dem Vergangenen, sondern will auch die Gegenwart und Zukunft aktiv begleiten und gestalten. Foto: Martin Borck
  • Mit einem Bunten Abend, einem offiziellen Festakt, der Enthüllung des Denkmals „Lernende“ und einem Straßenfest hat der Heimatverein Epe sein 25-jähriges Bestehen gefeiert. Roter Faden bei allen Veranstaltungen: Der Verein beschäftigt sich nicht nur mit dem Vergangenen, sondern will auch die Gegenwart und Zukunft aktiv begleiten und gestalten. Foto: Martin Borck
  • Mit einem Bunten Abend, einem offiziellen Festakt, der Enthüllung des Denkmals „Lernende“ und einem Straßenfest hat der Heimatverein Epe sein 25-jähriges Bestehen gefeiert. Roter Faden bei allen Veranstaltungen: Der Verein beschäftigt sich nicht nur mit dem Vergangenen, sondern will auch die Gegenwart und Zukunft aktiv begleiten und gestalten. Foto: Martin Borck
  • Mit einem Bunten Abend, einem offiziellen Festakt, der Enthüllung des Denkmals „Lernende“ und einem Straßenfest hat der Heimatverein Epe sein 25-jähriges Bestehen gefeiert. Roter Faden bei allen Veranstaltungen: Der Verein beschäftigt sich nicht nur mit dem Vergangenen, sondern will auch die Gegenwart und Zukunft aktiv begleiten und gestalten. Foto: Martin Borck
  • Mit einem Bunten Abend, einem offiziellen Festakt, der Enthüllung des Denkmals „Lernende“ und einem Straßenfest hat der Heimatverein Epe sein 25-jähriges Bestehen gefeiert. Roter Faden bei allen Veranstaltungen: Der Verein beschäftigt sich nicht nur mit dem Vergangenen, sondern will auch die Gegenwart und Zukunft aktiv begleiten und gestalten. Foto: Martin Borck
  • Mit einem Bunten Abend, einem offiziellen Festakt, der Enthüllung des Denkmals „Lernende“ und einem Straßenfest hat der Heimatverein Epe sein 25-jähriges Bestehen gefeiert. Roter Faden bei allen Veranstaltungen: Der Verein beschäftigt sich nicht nur mit dem Vergangenen, sondern will auch die Gegenwart und Zukunft aktiv begleiten und gestalten. Foto: Martin Borck
  • Mit einem Bunten Abend, einem offiziellen Festakt, der Enthüllung des Denkmals „Lernende“ und einem Straßenfest hat der Heimatverein Epe sein 25-jähriges Bestehen gefeiert. Roter Faden bei allen Veranstaltungen: Der Verein beschäftigt sich nicht nur mit dem Vergangenen, sondern will auch die Gegenwart und Zukunft aktiv begleiten und gestalten. Foto: Martin Borck
  • Mit einem Bunten Abend, einem offiziellen Festakt, der Enthüllung des Denkmals „Lernende“ und einem Straßenfest hat der Heimatverein Epe sein 25-jähriges Bestehen gefeiert. Roter Faden bei allen Veranstaltungen: Der Verein beschäftigt sich nicht nur mit dem Vergangenen, sondern will auch die Gegenwart und Zukunft aktiv begleiten und gestalten. Foto: Martin Borck
  • Mit einem Bunten Abend, einem offiziellen Festakt, der Enthüllung des Denkmals „Lernende“ und einem Straßenfest hat der Heimatverein Epe sein 25-jähriges Bestehen gefeiert. Roter Faden bei allen Veranstaltungen: Der Verein beschäftigt sich nicht nur mit dem Vergangenen, sondern will auch die Gegenwart und Zukunft aktiv begleiten und gestalten. Foto: Martin Borck
  • Mit einem Bunten Abend, einem offiziellen Festakt, der Enthüllung des Denkmals „Lernende“ und einem Straßenfest hat der Heimatverein Epe sein 25-jähriges Bestehen gefeiert. Roter Faden bei allen Veranstaltungen: Der Verein beschäftigt sich nicht nur mit dem Vergangenen, sondern will auch die Gegenwart und Zukunft aktiv begleiten und gestalten. Foto: Martin Borck
  • Mit einem Bunten Abend, einem offiziellen Festakt, der Enthüllung des Denkmals „Lernende“ und einem Straßenfest hat der Heimatverein Epe sein 25-jähriges Bestehen gefeiert. Roter Faden bei allen Veranstaltungen: Der Verein beschäftigt sich nicht nur mit dem Vergangenen, sondern will auch die Gegenwart und Zukunft aktiv begleiten und gestalten. Foto: Martin Borck
  • Mit einem Bunten Abend, einem offiziellen Festakt, der Enthüllung des Denkmals „Lernende“ und einem Straßenfest hat der Heimatverein Epe sein 25-jähriges Bestehen gefeiert. Roter Faden bei allen Veranstaltungen: Der Verein beschäftigt sich nicht nur mit dem Vergangenen, sondern will auch die Gegenwart und Zukunft aktiv begleiten und gestalten. Foto: Martin Borck
  • Mit einem Bunten Abend, einem offiziellen Festakt, der Enthüllung des Denkmals „Lernende“ und einem Straßenfest hat der Heimatverein Epe sein 25-jähriges Bestehen gefeiert. Roter Faden bei allen Veranstaltungen: Der Verein beschäftigt sich nicht nur mit dem Vergangenen, sondern will auch die Gegenwart und Zukunft aktiv begleiten und gestalten. Foto: Martin Borck
  • Mit einem Bunten Abend, einem offiziellen Festakt, der Enthüllung des Denkmals „Lernende“ und einem Straßenfest hat der Heimatverein Epe sein 25-jähriges Bestehen gefeiert. Roter Faden bei allen Veranstaltungen: Der Verein beschäftigt sich nicht nur mit dem Vergangenen, sondern will auch die Gegenwart und Zukunft aktiv begleiten und gestalten. Foto: Martin Borck
  • Mit einem Bunten Abend, einem offiziellen Festakt, der Enthüllung des Denkmals „Lernende“ und einem Straßenfest hat der Heimatverein Epe sein 25-jähriges Bestehen gefeiert. Roter Faden bei allen Veranstaltungen: Der Verein beschäftigt sich nicht nur mit dem Vergangenen, sondern will auch die Gegenwart und Zukunft aktiv begleiten und gestalten. Foto: Martin Borck
  • Mit einem Bunten Abend, einem offiziellen Festakt, der Enthüllung des Denkmals „Lernende“ und einem Straßenfest hat der Heimatverein Epe sein 25-jähriges Bestehen gefeiert. Roter Faden bei allen Veranstaltungen: Der Verein beschäftigt sich nicht nur mit dem Vergangenen, sondern will auch die Gegenwart und Zukunft aktiv begleiten und gestalten. Foto: Martin Borck
  • Mit einem Bunten Abend, einem offiziellen Festakt, der Enthüllung des Denkmals „Lernende“ und einem Straßenfest hat der Heimatverein Epe sein 25-jähriges Bestehen gefeiert. Roter Faden bei allen Veranstaltungen: Der Verein beschäftigt sich nicht nur mit dem Vergangenen, sondern will auch die Gegenwart und Zukunft aktiv begleiten und gestalten. Foto: Martin Borck
  • Mit einem Bunten Abend, einem offiziellen Festakt, der Enthüllung des Denkmals „Lernende“ und einem Straßenfest hat der Heimatverein Epe sein 25-jähriges Bestehen gefeiert. Roter Faden bei allen Veranstaltungen: Der Verein beschäftigt sich nicht nur mit dem Vergangenen, sondern will auch die Gegenwart und Zukunft aktiv begleiten und gestalten. Foto: Martin Borck
  • Mit einem Bunten Abend, einem offiziellen Festakt, der Enthüllung des Denkmals „Lernende“ und einem Straßenfest hat der Heimatverein Epe sein 25-jähriges Bestehen gefeiert. Roter Faden bei allen Veranstaltungen: Der Verein beschäftigt sich nicht nur mit dem Vergangenen, sondern will auch die Gegenwart und Zukunft aktiv begleiten und gestalten. Foto: Martin Borck
  • Mit einem Bunten Abend, einem offiziellen Festakt, der Enthüllung des Denkmals „Lernende“ und einem Straßenfest hat der Heimatverein Epe sein 25-jähriges Bestehen gefeiert. Roter Faden bei allen Veranstaltungen: Der Verein beschäftigt sich nicht nur mit dem Vergangenen, sondern will auch die Gegenwart und Zukunft aktiv begleiten und gestalten. Foto: Martin Borck
  • Mit einem Bunten Abend, einem offiziellen Festakt, der Enthüllung des Denkmals „Lernende“ und einem Straßenfest hat der Heimatverein Epe sein 25-jähriges Bestehen gefeiert. Roter Faden bei allen Veranstaltungen: Der Verein beschäftigt sich nicht nur mit dem Vergangenen, sondern will auch die Gegenwart und Zukunft aktiv begleiten und gestalten. Foto: Martin Borck
  • Mit einem Bunten Abend, einem offiziellen Festakt, der Enthüllung des Denkmals „Lernende“ und einem Straßenfest hat der Heimatverein Epe sein 25-jähriges Bestehen gefeiert. Roter Faden bei allen Veranstaltungen: Der Verein beschäftigt sich nicht nur mit dem Vergangenen, sondern will auch die Gegenwart und Zukunft aktiv begleiten und gestalten. Foto: Martin Borck
  • Mit einem Bunten Abend, einem offiziellen Festakt, der Enthüllung des Denkmals „Lernende“ und einem Straßenfest hat der Heimatverein Epe sein 25-jähriges Bestehen gefeiert. Roter Faden bei allen Veranstaltungen: Der Verein beschäftigt sich nicht nur mit dem Vergangenen, sondern will auch die Gegenwart und Zukunft aktiv begleiten und gestalten. Foto: Martin Borck
  • Mit einem Bunten Abend, einem offiziellen Festakt, der Enthüllung des Denkmals „Lernende“ und einem Straßenfest hat der Heimatverein Epe sein 25-jähriges Bestehen gefeiert. Roter Faden bei allen Veranstaltungen: Der Verein beschäftigt sich nicht nur mit dem Vergangenen, sondern will auch die Gegenwart und Zukunft aktiv begleiten und gestalten. Foto: Martin Borck
  • Mit einem Bunten Abend, einem offiziellen Festakt, der Enthüllung des Denkmals „Lernende“ und einem Straßenfest hat der Heimatverein Epe sein 25-jähriges Bestehen gefeiert. Roter Faden bei allen Veranstaltungen: Der Verein beschäftigt sich nicht nur mit dem Vergangenen, sondern will auch die Gegenwart und Zukunft aktiv begleiten und gestalten. Foto: Martin Borck
  • Mit einem Bunten Abend, einem offiziellen Festakt, der Enthüllung des Denkmals „Lernende“ und einem Straßenfest hat der Heimatverein Epe sein 25-jähriges Bestehen gefeiert. Roter Faden bei allen Veranstaltungen: Der Verein beschäftigt sich nicht nur mit dem Vergangenen, sondern will auch die Gegenwart und Zukunft aktiv begleiten und gestalten. Foto: Martin Borck
  • Mit einem Bunten Abend, einem offiziellen Festakt, der Enthüllung des Denkmals „Lernende“ und einem Straßenfest hat der Heimatverein Epe sein 25-jähriges Bestehen gefeiert. Roter Faden bei allen Veranstaltungen: Der Verein beschäftigt sich nicht nur mit dem Vergangenen, sondern will auch die Gegenwart und Zukunft aktiv begleiten und gestalten. Foto: Martin Borck
  • Mit einem Bunten Abend, einem offiziellen Festakt, der Enthüllung des Denkmals „Lernende“ und einem Straßenfest hat der Heimatverein Epe sein 25-jähriges Bestehen gefeiert. Roter Faden bei allen Veranstaltungen: Der Verein beschäftigt sich nicht nur mit dem Vergangenen, sondern will auch die Gegenwart und Zukunft aktiv begleiten und gestalten. Foto: Martin Borck
  • Mit einem Bunten Abend, einem offiziellen Festakt, der Enthüllung des Denkmals „Lernende“ und einem Straßenfest hat der Heimatverein Epe sein 25-jähriges Bestehen gefeiert. Roter Faden bei allen Veranstaltungen: Der Verein beschäftigt sich nicht nur mit dem Vergangenen, sondern will auch die Gegenwart und Zukunft aktiv begleiten und gestalten. Foto: Martin Borck
  • Mit einem Bunten Abend, einem offiziellen Festakt, der Enthüllung des Denkmals „Lernende“ und einem Straßenfest hat der Heimatverein Epe sein 25-jähriges Bestehen gefeiert. Roter Faden bei allen Veranstaltungen: Der Verein beschäftigt sich nicht nur mit dem Vergangenen, sondern will auch die Gegenwart und Zukunft aktiv begleiten und gestalten. Foto: Martin Borck
  • Mit einem Bunten Abend, einem offiziellen Festakt, der Enthüllung des Denkmals „Lernende“ und einem Straßenfest hat der Heimatverein Epe sein 25-jähriges Bestehen gefeiert. Roter Faden bei allen Veranstaltungen: Der Verein beschäftigt sich nicht nur mit dem Vergangenen, sondern will auch die Gegenwart und Zukunft aktiv begleiten und gestalten. Foto: Martin Borck
  • Mit einem Bunten Abend, einem offiziellen Festakt, der Enthüllung des Denkmals „Lernende“ und einem Straßenfest hat der Heimatverein Epe sein 25-jähriges Bestehen gefeiert. Roter Faden bei allen Veranstaltungen: Der Verein beschäftigt sich nicht nur mit dem Vergangenen, sondern will auch die Gegenwart und Zukunft aktiv begleiten und gestalten. Foto: Martin Borck

Das Thema Heimat sei vielschichtig. So müsse Kindern die Heimat nahegebracht werden. In Epe wird diese Aufgabe auf unterschiedliche Weise von den Grundschulen (oft mit Unterstützung des Heimatvereins) wahrgenommen: Die Overbergschule beispielsweise besucht regelmäßig landwirtschaftliche Betriebe und beteiligt sich an der Kartoffelernte. Die Georgschule widmet sich dem inoffiziellen Wappentier der Eperaner: der Pielepatt, hatte sich Feller informieren lassen.

Einen Einblick in die Ortsgeschichte wird den Kindern bei einem Gang durchs Dorf mit dem Besuch der historischen Schaufenster geboten. Immer wieder seien die Kinder erstaunt: „So sah das hier mal aus?“ Dem Heimatverein komme bei der Wissensvermittlung eine große Rolle zu. Er hat die historischen Bilder im Dorf platziert, und oft besuchen Schüler die Heimatstube, lassen sich alte Geräte zeigen und erläutern.

Feller hob auch die Aktivitäten zum Erhalt der Eper Synagoge hervor, die ein klares Zeichen gegen den wiederaufkommenden Antisemitismus darstellten.

Angesichts des Erstarkens nationalistischer und separatistischer Bewegungen in Europa lobte sie auch die Kontakte des Heimatvereins in die Niederlande. „Europa ist oft mühsam und liefert keine schnellen Antworten. Aber es lohnt sich, da die Lösungen letztendlich auf einer tragkräftigen Grundlage stehen.“ Der Heimatverein Epe habe erkannt, dass Europa wichtig sei und zur Heimat gehöre.

Die Regierungspräsidentin wies auf Programme der Bezirksregierung hin, mit denen die Arbeit von Heimatvereinen unterstützt werden. „Zögern Sie nicht, auf uns zuzukommen.“

Landrat Dr. Kai Zwicker verglich den Heimatverein mit dem Rat einer Kommune. Denn die Tätigkeitsfelder ähnelten sich: Sie umfassten beinahe alle Angelegenheiten der örtlichen Gemeinschaft von Landschaftsplanung und Umweltpolitik über Ortsgeschichte, Pflege und Bewahrung von Besonderheiten, Schaffung von Identifikationsmöglichkeiten bis hin zur Zusammenarbeit mit allen Formen von Schule.

Bürgermeisterin Sonja Jürgens freute sich, dass der Eper Verein den Begriff Heimat dynamisch umsetze, eine Brücke zwischen Tradition und Moderne schlage und eine Verbindung von der Vergangenheit in die Gegenwart und die Zukunft schlage. Sie pries das enorme bürgerschaftliche Engagement der Mitglieder. „Heimat geht uns alle an.“

Auch Kreis-Heimatpflegerin Christel Höink zollte den Aktiven großen Respekt. Und da sie Familie im Ort hat, gab sie deren Auffassung über Epe gerne wieder: „Epe ist da, wo Gronau am schönsten ist.“

Das beeindruckte die Vorsitzende des Gronauer Vereins, Anke Rehorst, offenbar derart, dass sie sich verhaspelte: In ihrem Grußwort sprach sie die Glückwünsche „als Vorsitzende des Heimatvereins Epe“ aus – und hatte die Lacher auf ihrer Seite. Rehorst wunderte sich, das der Eper Verein nicht schon älter ist. „Vielleicht liegt es daran, dass Epe stets homogener war als Gronau und die Notwendigkeit sich gar nicht so ergab.“

Pfarrer Thorsten Brüggemann freute sich, dass das Jubiläum der Pfarrgemeinde 1988 Anstoß für die Gründung des Heimatvereins gegeben hatte „und dass die Kirchengemeinde somit eine Wurzel des Heimatvereins ist.“

Bernhard Fleer gratulierte im Namen der Eper Vereine, die im Heimathaus ihr Dokumentationszentrum aufgebaut haben, zum Jubiläum.

Zu der Feier hatten sich am Samstag zahlreiche Gäste aus Politik und Verwaltung, befreundeter Vereine aus Epe und den Nachbarorten versammelt. Die musikalische Begleitung des Festakts lag in den Händen des Saxofon-Ensembles der Musikschule Gronau unter der Leitung von Iris Gruber.

25 Jahre Heimatverein Epe

1/80
  • Mit einem Bunten Abend, einem offiziellen Festakt, der Enthüllung des Denkmals „Lernende“ und einem Straßenfest hat der Heimatverein Epe sein 25-jähriges Bestehen gefeiert. Roter Faden bei allen Veranstaltungen: Der Verein beschäftigt sich nicht nur mit dem Vergangenen, sondern will auch die Gegenwart und Zukunft aktiv begleiten und gestalten. Foto: Martin Borck
  • Mit einem Bunten Abend, einem offiziellen Festakt, der Enthüllung des Denkmals „Lernende“ und einem Straßenfest hat der Heimatverein Epe sein 25-jähriges Bestehen gefeiert. Roter Faden bei allen Veranstaltungen: Der Verein beschäftigt sich nicht nur mit dem Vergangenen, sondern will auch die Gegenwart und Zukunft aktiv begleiten und gestalten. Foto: Martin Borck
  • Mit einem Bunten Abend, einem offiziellen Festakt, der Enthüllung des Denkmals „Lernende“ und einem Straßenfest hat der Heimatverein Epe sein 25-jähriges Bestehen gefeiert. Roter Faden bei allen Veranstaltungen: Der Verein beschäftigt sich nicht nur mit dem Vergangenen, sondern will auch die Gegenwart und Zukunft aktiv begleiten und gestalten. Foto: Martin Borck
  • Mit einem Bunten Abend, einem offiziellen Festakt, der Enthüllung des Denkmals „Lernende“ und einem Straßenfest hat der Heimatverein Epe sein 25-jähriges Bestehen gefeiert. Roter Faden bei allen Veranstaltungen: Der Verein beschäftigt sich nicht nur mit dem Vergangenen, sondern will auch die Gegenwart und Zukunft aktiv begleiten und gestalten. Foto: Martin Borck
  • Mit einem Bunten Abend, einem offiziellen Festakt, der Enthüllung des Denkmals „Lernende“ und einem Straßenfest hat der Heimatverein Epe sein 25-jähriges Bestehen gefeiert. Roter Faden bei allen Veranstaltungen: Der Verein beschäftigt sich nicht nur mit dem Vergangenen, sondern will auch die Gegenwart und Zukunft aktiv begleiten und gestalten. Foto: Martin Borck
  • Mit einem Bunten Abend, einem offiziellen Festakt, der Enthüllung des Denkmals „Lernende“ und einem Straßenfest hat der Heimatverein Epe sein 25-jähriges Bestehen gefeiert. Roter Faden bei allen Veranstaltungen: Der Verein beschäftigt sich nicht nur mit dem Vergangenen, sondern will auch die Gegenwart und Zukunft aktiv begleiten und gestalten. Foto: Martin Borck
  • Mit einem Bunten Abend, einem offiziellen Festakt, der Enthüllung des Denkmals „Lernende“ und einem Straßenfest hat der Heimatverein Epe sein 25-jähriges Bestehen gefeiert. Roter Faden bei allen Veranstaltungen: Der Verein beschäftigt sich nicht nur mit dem Vergangenen, sondern will auch die Gegenwart und Zukunft aktiv begleiten und gestalten. Foto: Martin Borck
  • Mit einem Bunten Abend, einem offiziellen Festakt, der Enthüllung des Denkmals „Lernende“ und einem Straßenfest hat der Heimatverein Epe sein 25-jähriges Bestehen gefeiert. Roter Faden bei allen Veranstaltungen: Der Verein beschäftigt sich nicht nur mit dem Vergangenen, sondern will auch die Gegenwart und Zukunft aktiv begleiten und gestalten. Foto: Martin Borck
  • Mit einem Bunten Abend, einem offiziellen Festakt, der Enthüllung des Denkmals „Lernende“ und einem Straßenfest hat der Heimatverein Epe sein 25-jähriges Bestehen gefeiert. Roter Faden bei allen Veranstaltungen: Der Verein beschäftigt sich nicht nur mit dem Vergangenen, sondern will auch die Gegenwart und Zukunft aktiv begleiten und gestalten. Foto: Martin Borck
  • Mit einem Bunten Abend, einem offiziellen Festakt, der Enthüllung des Denkmals „Lernende“ und einem Straßenfest hat der Heimatverein Epe sein 25-jähriges Bestehen gefeiert. Roter Faden bei allen Veranstaltungen: Der Verein beschäftigt sich nicht nur mit dem Vergangenen, sondern will auch die Gegenwart und Zukunft aktiv begleiten und gestalten. Foto: Martin Borck
  • Mit einem Bunten Abend, einem offiziellen Festakt, der Enthüllung des Denkmals „Lernende“ und einem Straßenfest hat der Heimatverein Epe sein 25-jähriges Bestehen gefeiert. Roter Faden bei allen Veranstaltungen: Der Verein beschäftigt sich nicht nur mit dem Vergangenen, sondern will auch die Gegenwart und Zukunft aktiv begleiten und gestalten. Foto: Martin Borck
  • Mit einem Bunten Abend, einem offiziellen Festakt, der Enthüllung des Denkmals „Lernende“ und einem Straßenfest hat der Heimatverein Epe sein 25-jähriges Bestehen gefeiert. Roter Faden bei allen Veranstaltungen: Der Verein beschäftigt sich nicht nur mit dem Vergangenen, sondern will auch die Gegenwart und Zukunft aktiv begleiten und gestalten. Foto: Martin Borck
  • Mit einem Bunten Abend, einem offiziellen Festakt, der Enthüllung des Denkmals „Lernende“ und einem Straßenfest hat der Heimatverein Epe sein 25-jähriges Bestehen gefeiert. Roter Faden bei allen Veranstaltungen: Der Verein beschäftigt sich nicht nur mit dem Vergangenen, sondern will auch die Gegenwart und Zukunft aktiv begleiten und gestalten. Foto: Martin Borck
  • Mit einem Bunten Abend, einem offiziellen Festakt, der Enthüllung des Denkmals „Lernende“ und einem Straßenfest hat der Heimatverein Epe sein 25-jähriges Bestehen gefeiert. Roter Faden bei allen Veranstaltungen: Der Verein beschäftigt sich nicht nur mit dem Vergangenen, sondern will auch die Gegenwart und Zukunft aktiv begleiten und gestalten. Foto: Martin Borck
  • Mit einem Bunten Abend, einem offiziellen Festakt, der Enthüllung des Denkmals „Lernende“ und einem Straßenfest hat der Heimatverein Epe sein 25-jähriges Bestehen gefeiert. Roter Faden bei allen Veranstaltungen: Der Verein beschäftigt sich nicht nur mit dem Vergangenen, sondern will auch die Gegenwart und Zukunft aktiv begleiten und gestalten. Foto: Martin Borck
  • Mit einem Bunten Abend, einem offiziellen Festakt, der Enthüllung des Denkmals „Lernende“ und einem Straßenfest hat der Heimatverein Epe sein 25-jähriges Bestehen gefeiert. Roter Faden bei allen Veranstaltungen: Der Verein beschäftigt sich nicht nur mit dem Vergangenen, sondern will auch die Gegenwart und Zukunft aktiv begleiten und gestalten. Foto: Martin Borck
  • Mit einem Bunten Abend, einem offiziellen Festakt, der Enthüllung des Denkmals „Lernende“ und einem Straßenfest hat der Heimatverein Epe sein 25-jähriges Bestehen gefeiert. Roter Faden bei allen Veranstaltungen: Der Verein beschäftigt sich nicht nur mit dem Vergangenen, sondern will auch die Gegenwart und Zukunft aktiv begleiten und gestalten. Foto: Martin Borck
  • Mit einem Bunten Abend, einem offiziellen Festakt, der Enthüllung des Denkmals „Lernende“ und einem Straßenfest hat der Heimatverein Epe sein 25-jähriges Bestehen gefeiert. Roter Faden bei allen Veranstaltungen: Der Verein beschäftigt sich nicht nur mit dem Vergangenen, sondern will auch die Gegenwart und Zukunft aktiv begleiten und gestalten. Foto: Martin Borck
  • Mit einem Bunten Abend, einem offiziellen Festakt, der Enthüllung des Denkmals „Lernende“ und einem Straßenfest hat der Heimatverein Epe sein 25-jähriges Bestehen gefeiert. Roter Faden bei allen Veranstaltungen: Der Verein beschäftigt sich nicht nur mit dem Vergangenen, sondern will auch die Gegenwart und Zukunft aktiv begleiten und gestalten. Foto: Martin Borck
  • Mit einem Bunten Abend, einem offiziellen Festakt, der Enthüllung des Denkmals „Lernende“ und einem Straßenfest hat der Heimatverein Epe sein 25-jähriges Bestehen gefeiert. Roter Faden bei allen Veranstaltungen: Der Verein beschäftigt sich nicht nur mit dem Vergangenen, sondern will auch die Gegenwart und Zukunft aktiv begleiten und gestalten. Foto: Martin Borck
  • Mit einem Bunten Abend, einem offiziellen Festakt, der Enthüllung des Denkmals „Lernende“ und einem Straßenfest hat der Heimatverein Epe sein 25-jähriges Bestehen gefeiert. Roter Faden bei allen Veranstaltungen: Der Verein beschäftigt sich nicht nur mit dem Vergangenen, sondern will auch die Gegenwart und Zukunft aktiv begleiten und gestalten. Foto: Martin Borck
  • Mit einem Bunten Abend, einem offiziellen Festakt, der Enthüllung des Denkmals „Lernende“ und einem Straßenfest hat der Heimatverein Epe sein 25-jähriges Bestehen gefeiert. Roter Faden bei allen Veranstaltungen: Der Verein beschäftigt sich nicht nur mit dem Vergangenen, sondern will auch die Gegenwart und Zukunft aktiv begleiten und gestalten. Foto: Martin Borck
  • Mit einem Bunten Abend, einem offiziellen Festakt, der Enthüllung des Denkmals „Lernende“ und einem Straßenfest hat der Heimatverein Epe sein 25-jähriges Bestehen gefeiert. Roter Faden bei allen Veranstaltungen: Der Verein beschäftigt sich nicht nur mit dem Vergangenen, sondern will auch die Gegenwart und Zukunft aktiv begleiten und gestalten. Foto: Martin Borck
  • Mit einem Bunten Abend, einem offiziellen Festakt, der Enthüllung des Denkmals „Lernende“ und einem Straßenfest hat der Heimatverein Epe sein 25-jähriges Bestehen gefeiert. Roter Faden bei allen Veranstaltungen: Der Verein beschäftigt sich nicht nur mit dem Vergangenen, sondern will auch die Gegenwart und Zukunft aktiv begleiten und gestalten. Foto: Martin Borck
  • Mit einem Bunten Abend, einem offiziellen Festakt, der Enthüllung des Denkmals „Lernende“ und einem Straßenfest hat der Heimatverein Epe sein 25-jähriges Bestehen gefeiert. Roter Faden bei allen Veranstaltungen: Der Verein beschäftigt sich nicht nur mit dem Vergangenen, sondern will auch die Gegenwart und Zukunft aktiv begleiten und gestalten. Foto: Martin Borck
  • Mit einem Bunten Abend, einem offiziellen Festakt, der Enthüllung des Denkmals „Lernende“ und einem Straßenfest hat der Heimatverein Epe sein 25-jähriges Bestehen gefeiert. Roter Faden bei allen Veranstaltungen: Der Verein beschäftigt sich nicht nur mit dem Vergangenen, sondern will auch die Gegenwart und Zukunft aktiv begleiten und gestalten. Foto: Martin Borck
  • Mit einem Bunten Abend, einem offiziellen Festakt, der Enthüllung des Denkmals „Lernende“ und einem Straßenfest hat der Heimatverein Epe sein 25-jähriges Bestehen gefeiert. Roter Faden bei allen Veranstaltungen: Der Verein beschäftigt sich nicht nur mit dem Vergangenen, sondern will auch die Gegenwart und Zukunft aktiv begleiten und gestalten. Foto: Martin Borck
  • Mit einem Bunten Abend, einem offiziellen Festakt, der Enthüllung des Denkmals „Lernende“ und einem Straßenfest hat der Heimatverein Epe sein 25-jähriges Bestehen gefeiert. Roter Faden bei allen Veranstaltungen: Der Verein beschäftigt sich nicht nur mit dem Vergangenen, sondern will auch die Gegenwart und Zukunft aktiv begleiten und gestalten. Foto: Martin Borck
  • Mit einem Bunten Abend, einem offiziellen Festakt, der Enthüllung des Denkmals „Lernende“ und einem Straßenfest hat der Heimatverein Epe sein 25-jähriges Bestehen gefeiert. Roter Faden bei allen Veranstaltungen: Der Verein beschäftigt sich nicht nur mit dem Vergangenen, sondern will auch die Gegenwart und Zukunft aktiv begleiten und gestalten. Foto: Martin Borck
  • Mit einem Bunten Abend, einem offiziellen Festakt, der Enthüllung des Denkmals „Lernende“ und einem Straßenfest hat der Heimatverein Epe sein 25-jähriges Bestehen gefeiert. Roter Faden bei allen Veranstaltungen: Der Verein beschäftigt sich nicht nur mit dem Vergangenen, sondern will auch die Gegenwart und Zukunft aktiv begleiten und gestalten. Foto: Martin Borck
  • Mit einem Bunten Abend, einem offiziellen Festakt, der Enthüllung des Denkmals „Lernende“ und einem Straßenfest hat der Heimatverein Epe sein 25-jähriges Bestehen gefeiert. Roter Faden bei allen Veranstaltungen: Der Verein beschäftigt sich nicht nur mit dem Vergangenen, sondern will auch die Gegenwart und Zukunft aktiv begleiten und gestalten. Foto: Martin Borck
  • Mit einem Bunten Abend, einem offiziellen Festakt, der Enthüllung des Denkmals „Lernende“ und einem Straßenfest hat der Heimatverein Epe sein 25-jähriges Bestehen gefeiert. Roter Faden bei allen Veranstaltungen: Der Verein beschäftigt sich nicht nur mit dem Vergangenen, sondern will auch die Gegenwart und Zukunft aktiv begleiten und gestalten. Foto: Martin Borck
  • Mit einem Bunten Abend, einem offiziellen Festakt, der Enthüllung des Denkmals „Lernende“ und einem Straßenfest hat der Heimatverein Epe sein 25-jähriges Bestehen gefeiert. Roter Faden bei allen Veranstaltungen: Der Verein beschäftigt sich nicht nur mit dem Vergangenen, sondern will auch die Gegenwart und Zukunft aktiv begleiten und gestalten. Foto: Martin Borck
  • Mit einem Bunten Abend, einem offiziellen Festakt, der Enthüllung des Denkmals „Lernende“ und einem Straßenfest hat der Heimatverein Epe sein 25-jähriges Bestehen gefeiert. Roter Faden bei allen Veranstaltungen: Der Verein beschäftigt sich nicht nur mit dem Vergangenen, sondern will auch die Gegenwart und Zukunft aktiv begleiten und gestalten. Foto: Martin Borck
  • Mit einem Bunten Abend, einem offiziellen Festakt, der Enthüllung des Denkmals „Lernende“ und einem Straßenfest hat der Heimatverein Epe sein 25-jähriges Bestehen gefeiert. Roter Faden bei allen Veranstaltungen: Der Verein beschäftigt sich nicht nur mit dem Vergangenen, sondern will auch die Gegenwart und Zukunft aktiv begleiten und gestalten. Foto: Martin Borck
  • Mit einem Bunten Abend, einem offiziellen Festakt, der Enthüllung des Denkmals „Lernende“ und einem Straßenfest hat der Heimatverein Epe sein 25-jähriges Bestehen gefeiert. Roter Faden bei allen Veranstaltungen: Der Verein beschäftigt sich nicht nur mit dem Vergangenen, sondern will auch die Gegenwart und Zukunft aktiv begleiten und gestalten. Foto: Martin Borck
  • Mit einem Bunten Abend, einem offiziellen Festakt, der Enthüllung des Denkmals „Lernende“ und einem Straßenfest hat der Heimatverein Epe sein 25-jähriges Bestehen gefeiert. Roter Faden bei allen Veranstaltungen: Der Verein beschäftigt sich nicht nur mit dem Vergangenen, sondern will auch die Gegenwart und Zukunft aktiv begleiten und gestalten. Foto: Martin Borck
  • Mit einem Bunten Abend, einem offiziellen Festakt, der Enthüllung des Denkmals „Lernende“ und einem Straßenfest hat der Heimatverein Epe sein 25-jähriges Bestehen gefeiert. Roter Faden bei allen Veranstaltungen: Der Verein beschäftigt sich nicht nur mit dem Vergangenen, sondern will auch die Gegenwart und Zukunft aktiv begleiten und gestalten. Foto: Martin Borck
  • Mit einem Bunten Abend, einem offiziellen Festakt, der Enthüllung des Denkmals „Lernende“ und einem Straßenfest hat der Heimatverein Epe sein 25-jähriges Bestehen gefeiert. Roter Faden bei allen Veranstaltungen: Der Verein beschäftigt sich nicht nur mit dem Vergangenen, sondern will auch die Gegenwart und Zukunft aktiv begleiten und gestalten. Foto: Martin Borck
  • Mit einem Bunten Abend, einem offiziellen Festakt, der Enthüllung des Denkmals „Lernende“ und einem Straßenfest hat der Heimatverein Epe sein 25-jähriges Bestehen gefeiert. Roter Faden bei allen Veranstaltungen: Der Verein beschäftigt sich nicht nur mit dem Vergangenen, sondern will auch die Gegenwart und Zukunft aktiv begleiten und gestalten. Foto: Martin Borck
  • Mit einem Bunten Abend, einem offiziellen Festakt, der Enthüllung des Denkmals „Lernende“ und einem Straßenfest hat der Heimatverein Epe sein 25-jähriges Bestehen gefeiert. Roter Faden bei allen Veranstaltungen: Der Verein beschäftigt sich nicht nur mit dem Vergangenen, sondern will auch die Gegenwart und Zukunft aktiv begleiten und gestalten. Foto: Martin Borck
  • Mit einem Bunten Abend, einem offiziellen Festakt, der Enthüllung des Denkmals „Lernende“ und einem Straßenfest hat der Heimatverein Epe sein 25-jähriges Bestehen gefeiert. Roter Faden bei allen Veranstaltungen: Der Verein beschäftigt sich nicht nur mit dem Vergangenen, sondern will auch die Gegenwart und Zukunft aktiv begleiten und gestalten. Foto: Martin Borck
  • Mit einem Bunten Abend, einem offiziellen Festakt, der Enthüllung des Denkmals „Lernende“ und einem Straßenfest hat der Heimatverein Epe sein 25-jähriges Bestehen gefeiert. Roter Faden bei allen Veranstaltungen: Der Verein beschäftigt sich nicht nur mit dem Vergangenen, sondern will auch die Gegenwart und Zukunft aktiv begleiten und gestalten. Foto: Martin Borck
  • Mit einem Bunten Abend, einem offiziellen Festakt, der Enthüllung des Denkmals „Lernende“ und einem Straßenfest hat der Heimatverein Epe sein 25-jähriges Bestehen gefeiert. Roter Faden bei allen Veranstaltungen: Der Verein beschäftigt sich nicht nur mit dem Vergangenen, sondern will auch die Gegenwart und Zukunft aktiv begleiten und gestalten. Foto: Martin Borck
  • Mit einem Bunten Abend, einem offiziellen Festakt, der Enthüllung des Denkmals „Lernende“ und einem Straßenfest hat der Heimatverein Epe sein 25-jähriges Bestehen gefeiert. Roter Faden bei allen Veranstaltungen: Der Verein beschäftigt sich nicht nur mit dem Vergangenen, sondern will auch die Gegenwart und Zukunft aktiv begleiten und gestalten. Foto: Martin Borck
  • Mit einem Bunten Abend, einem offiziellen Festakt, der Enthüllung des Denkmals „Lernende“ und einem Straßenfest hat der Heimatverein Epe sein 25-jähriges Bestehen gefeiert. Roter Faden bei allen Veranstaltungen: Der Verein beschäftigt sich nicht nur mit dem Vergangenen, sondern will auch die Gegenwart und Zukunft aktiv begleiten und gestalten. Foto: Martin Borck
  • Mit einem Bunten Abend, einem offiziellen Festakt, der Enthüllung des Denkmals „Lernende“ und einem Straßenfest hat der Heimatverein Epe sein 25-jähriges Bestehen gefeiert. Roter Faden bei allen Veranstaltungen: Der Verein beschäftigt sich nicht nur mit dem Vergangenen, sondern will auch die Gegenwart und Zukunft aktiv begleiten und gestalten. Foto: Martin Borck
  • Mit einem Bunten Abend, einem offiziellen Festakt, der Enthüllung des Denkmals „Lernende“ und einem Straßenfest hat der Heimatverein Epe sein 25-jähriges Bestehen gefeiert. Roter Faden bei allen Veranstaltungen: Der Verein beschäftigt sich nicht nur mit dem Vergangenen, sondern will auch die Gegenwart und Zukunft aktiv begleiten und gestalten. Foto: Martin Borck
  • Mit einem Bunten Abend, einem offiziellen Festakt, der Enthüllung des Denkmals „Lernende“ und einem Straßenfest hat der Heimatverein Epe sein 25-jähriges Bestehen gefeiert. Roter Faden bei allen Veranstaltungen: Der Verein beschäftigt sich nicht nur mit dem Vergangenen, sondern will auch die Gegenwart und Zukunft aktiv begleiten und gestalten. Foto: Martin Borck
  • Mit einem Bunten Abend, einem offiziellen Festakt, der Enthüllung des Denkmals „Lernende“ und einem Straßenfest hat der Heimatverein Epe sein 25-jähriges Bestehen gefeiert. Roter Faden bei allen Veranstaltungen: Der Verein beschäftigt sich nicht nur mit dem Vergangenen, sondern will auch die Gegenwart und Zukunft aktiv begleiten und gestalten. Foto: Martin Borck
  • Mit einem Bunten Abend, einem offiziellen Festakt, der Enthüllung des Denkmals „Lernende“ und einem Straßenfest hat der Heimatverein Epe sein 25-jähriges Bestehen gefeiert. Roter Faden bei allen Veranstaltungen: Der Verein beschäftigt sich nicht nur mit dem Vergangenen, sondern will auch die Gegenwart und Zukunft aktiv begleiten und gestalten. Foto: Martin Borck
  • Mit einem Bunten Abend, einem offiziellen Festakt, der Enthüllung des Denkmals „Lernende“ und einem Straßenfest hat der Heimatverein Epe sein 25-jähriges Bestehen gefeiert. Roter Faden bei allen Veranstaltungen: Der Verein beschäftigt sich nicht nur mit dem Vergangenen, sondern will auch die Gegenwart und Zukunft aktiv begleiten und gestalten. Foto: Martin Borck
  • Mit einem Bunten Abend, einem offiziellen Festakt, der Enthüllung des Denkmals „Lernende“ und einem Straßenfest hat der Heimatverein Epe sein 25-jähriges Bestehen gefeiert. Roter Faden bei allen Veranstaltungen: Der Verein beschäftigt sich nicht nur mit dem Vergangenen, sondern will auch die Gegenwart und Zukunft aktiv begleiten und gestalten. Foto: Martin Borck
  • Mit einem Bunten Abend, einem offiziellen Festakt, der Enthüllung des Denkmals „Lernende“ und einem Straßenfest hat der Heimatverein Epe sein 25-jähriges Bestehen gefeiert. Roter Faden bei allen Veranstaltungen: Der Verein beschäftigt sich nicht nur mit dem Vergangenen, sondern will auch die Gegenwart und Zukunft aktiv begleiten und gestalten. Foto: Martin Borck
  • Mit einem Bunten Abend, einem offiziellen Festakt, der Enthüllung des Denkmals „Lernende“ und einem Straßenfest hat der Heimatverein Epe sein 25-jähriges Bestehen gefeiert. Roter Faden bei allen Veranstaltungen: Der Verein beschäftigt sich nicht nur mit dem Vergangenen, sondern will auch die Gegenwart und Zukunft aktiv begleiten und gestalten. Foto: Martin Borck
  • Mit einem Bunten Abend, einem offiziellen Festakt, der Enthüllung des Denkmals „Lernende“ und einem Straßenfest hat der Heimatverein Epe sein 25-jähriges Bestehen gefeiert. Roter Faden bei allen Veranstaltungen: Der Verein beschäftigt sich nicht nur mit dem Vergangenen, sondern will auch die Gegenwart und Zukunft aktiv begleiten und gestalten. Foto: Martin Borck
  • Mit einem Bunten Abend, einem offiziellen Festakt, der Enthüllung des Denkmals „Lernende“ und einem Straßenfest hat der Heimatverein Epe sein 25-jähriges Bestehen gefeiert. Roter Faden bei allen Veranstaltungen: Der Verein beschäftigt sich nicht nur mit dem Vergangenen, sondern will auch die Gegenwart und Zukunft aktiv begleiten und gestalten. Foto: Martin Borck
  • Mit einem Bunten Abend, einem offiziellen Festakt, der Enthüllung des Denkmals „Lernende“ und einem Straßenfest hat der Heimatverein Epe sein 25-jähriges Bestehen gefeiert. Roter Faden bei allen Veranstaltungen: Der Verein beschäftigt sich nicht nur mit dem Vergangenen, sondern will auch die Gegenwart und Zukunft aktiv begleiten und gestalten. Foto: Martin Borck
  • Mit einem Bunten Abend, einem offiziellen Festakt, der Enthüllung des Denkmals „Lernende“ und einem Straßenfest hat der Heimatverein Epe sein 25-jähriges Bestehen gefeiert. Roter Faden bei allen Veranstaltungen: Der Verein beschäftigt sich nicht nur mit dem Vergangenen, sondern will auch die Gegenwart und Zukunft aktiv begleiten und gestalten. Foto: Martin Borck
  • Mit einem Bunten Abend, einem offiziellen Festakt, der Enthüllung des Denkmals „Lernende“ und einem Straßenfest hat der Heimatverein Epe sein 25-jähriges Bestehen gefeiert. Roter Faden bei allen Veranstaltungen: Der Verein beschäftigt sich nicht nur mit dem Vergangenen, sondern will auch die Gegenwart und Zukunft aktiv begleiten und gestalten. Foto: Martin Borck
  • Mit einem Bunten Abend, einem offiziellen Festakt, der Enthüllung des Denkmals „Lernende“ und einem Straßenfest hat der Heimatverein Epe sein 25-jähriges Bestehen gefeiert. Roter Faden bei allen Veranstaltungen: Der Verein beschäftigt sich nicht nur mit dem Vergangenen, sondern will auch die Gegenwart und Zukunft aktiv begleiten und gestalten. Foto: Martin Borck
  • Mit einem Bunten Abend, einem offiziellen Festakt, der Enthüllung des Denkmals „Lernende“ und einem Straßenfest hat der Heimatverein Epe sein 25-jähriges Bestehen gefeiert. Roter Faden bei allen Veranstaltungen: Der Verein beschäftigt sich nicht nur mit dem Vergangenen, sondern will auch die Gegenwart und Zukunft aktiv begleiten und gestalten. Foto: Martin Borck
  • Mit einem Bunten Abend, einem offiziellen Festakt, der Enthüllung des Denkmals „Lernende“ und einem Straßenfest hat der Heimatverein Epe sein 25-jähriges Bestehen gefeiert. Roter Faden bei allen Veranstaltungen: Der Verein beschäftigt sich nicht nur mit dem Vergangenen, sondern will auch die Gegenwart und Zukunft aktiv begleiten und gestalten. Foto: Martin Borck
  • Mit einem Bunten Abend, einem offiziellen Festakt, der Enthüllung des Denkmals „Lernende“ und einem Straßenfest hat der Heimatverein Epe sein 25-jähriges Bestehen gefeiert. Roter Faden bei allen Veranstaltungen: Der Verein beschäftigt sich nicht nur mit dem Vergangenen, sondern will auch die Gegenwart und Zukunft aktiv begleiten und gestalten. Foto: Martin Borck
  • Mit einem Bunten Abend, einem offiziellen Festakt, der Enthüllung des Denkmals „Lernende“ und einem Straßenfest hat der Heimatverein Epe sein 25-jähriges Bestehen gefeiert. Roter Faden bei allen Veranstaltungen: Der Verein beschäftigt sich nicht nur mit dem Vergangenen, sondern will auch die Gegenwart und Zukunft aktiv begleiten und gestalten. Foto: Martin Borck
  • Mit einem Bunten Abend, einem offiziellen Festakt, der Enthüllung des Denkmals „Lernende“ und einem Straßenfest hat der Heimatverein Epe sein 25-jähriges Bestehen gefeiert. Roter Faden bei allen Veranstaltungen: Der Verein beschäftigt sich nicht nur mit dem Vergangenen, sondern will auch die Gegenwart und Zukunft aktiv begleiten und gestalten. Foto: Martin Borck
  • Mit einem Bunten Abend, einem offiziellen Festakt, der Enthüllung des Denkmals „Lernende“ und einem Straßenfest hat der Heimatverein Epe sein 25-jähriges Bestehen gefeiert. Roter Faden bei allen Veranstaltungen: Der Verein beschäftigt sich nicht nur mit dem Vergangenen, sondern will auch die Gegenwart und Zukunft aktiv begleiten und gestalten. Foto: Martin Borck
  • Mit einem Bunten Abend, einem offiziellen Festakt, der Enthüllung des Denkmals „Lernende“ und einem Straßenfest hat der Heimatverein Epe sein 25-jähriges Bestehen gefeiert. Roter Faden bei allen Veranstaltungen: Der Verein beschäftigt sich nicht nur mit dem Vergangenen, sondern will auch die Gegenwart und Zukunft aktiv begleiten und gestalten. Foto: Martin Borck
  • Mit einem Bunten Abend, einem offiziellen Festakt, der Enthüllung des Denkmals „Lernende“ und einem Straßenfest hat der Heimatverein Epe sein 25-jähriges Bestehen gefeiert. Roter Faden bei allen Veranstaltungen: Der Verein beschäftigt sich nicht nur mit dem Vergangenen, sondern will auch die Gegenwart und Zukunft aktiv begleiten und gestalten. Foto: Martin Borck
  • Mit einem Bunten Abend, einem offiziellen Festakt, der Enthüllung des Denkmals „Lernende“ und einem Straßenfest hat der Heimatverein Epe sein 25-jähriges Bestehen gefeiert. Roter Faden bei allen Veranstaltungen: Der Verein beschäftigt sich nicht nur mit dem Vergangenen, sondern will auch die Gegenwart und Zukunft aktiv begleiten und gestalten. Foto: Martin Borck
  • Mit einem Bunten Abend, einem offiziellen Festakt, der Enthüllung des Denkmals „Lernende“ und einem Straßenfest hat der Heimatverein Epe sein 25-jähriges Bestehen gefeiert. Roter Faden bei allen Veranstaltungen: Der Verein beschäftigt sich nicht nur mit dem Vergangenen, sondern will auch die Gegenwart und Zukunft aktiv begleiten und gestalten. Foto: Martin Borck
  • Mit einem Bunten Abend, einem offiziellen Festakt, der Enthüllung des Denkmals „Lernende“ und einem Straßenfest hat der Heimatverein Epe sein 25-jähriges Bestehen gefeiert. Roter Faden bei allen Veranstaltungen: Der Verein beschäftigt sich nicht nur mit dem Vergangenen, sondern will auch die Gegenwart und Zukunft aktiv begleiten und gestalten. Foto: Martin Borck
  • Mit einem Bunten Abend, einem offiziellen Festakt, der Enthüllung des Denkmals „Lernende“ und einem Straßenfest hat der Heimatverein Epe sein 25-jähriges Bestehen gefeiert. Roter Faden bei allen Veranstaltungen: Der Verein beschäftigt sich nicht nur mit dem Vergangenen, sondern will auch die Gegenwart und Zukunft aktiv begleiten und gestalten. Foto: Martin Borck
  • Mit einem Bunten Abend, einem offiziellen Festakt, der Enthüllung des Denkmals „Lernende“ und einem Straßenfest hat der Heimatverein Epe sein 25-jähriges Bestehen gefeiert. Roter Faden bei allen Veranstaltungen: Der Verein beschäftigt sich nicht nur mit dem Vergangenen, sondern will auch die Gegenwart und Zukunft aktiv begleiten und gestalten. Foto: Martin Borck
  • Mit einem Bunten Abend, einem offiziellen Festakt, der Enthüllung des Denkmals „Lernende“ und einem Straßenfest hat der Heimatverein Epe sein 25-jähriges Bestehen gefeiert. Roter Faden bei allen Veranstaltungen: Der Verein beschäftigt sich nicht nur mit dem Vergangenen, sondern will auch die Gegenwart und Zukunft aktiv begleiten und gestalten. Foto: Martin Borck
  • Mit einem Bunten Abend, einem offiziellen Festakt, der Enthüllung des Denkmals „Lernende“ und einem Straßenfest hat der Heimatverein Epe sein 25-jähriges Bestehen gefeiert. Roter Faden bei allen Veranstaltungen: Der Verein beschäftigt sich nicht nur mit dem Vergangenen, sondern will auch die Gegenwart und Zukunft aktiv begleiten und gestalten. Foto: Martin Borck
  • Mit einem Bunten Abend, einem offiziellen Festakt, der Enthüllung des Denkmals „Lernende“ und einem Straßenfest hat der Heimatverein Epe sein 25-jähriges Bestehen gefeiert. Roter Faden bei allen Veranstaltungen: Der Verein beschäftigt sich nicht nur mit dem Vergangenen, sondern will auch die Gegenwart und Zukunft aktiv begleiten und gestalten. Foto: Martin Borck
  • Mit einem Bunten Abend, einem offiziellen Festakt, der Enthüllung des Denkmals „Lernende“ und einem Straßenfest hat der Heimatverein Epe sein 25-jähriges Bestehen gefeiert. Roter Faden bei allen Veranstaltungen: Der Verein beschäftigt sich nicht nur mit dem Vergangenen, sondern will auch die Gegenwart und Zukunft aktiv begleiten und gestalten. Foto: Martin Borck
  • Mit einem Bunten Abend, einem offiziellen Festakt, der Enthüllung des Denkmals „Lernende“ und einem Straßenfest hat der Heimatverein Epe sein 25-jähriges Bestehen gefeiert. Roter Faden bei allen Veranstaltungen: Der Verein beschäftigt sich nicht nur mit dem Vergangenen, sondern will auch die Gegenwart und Zukunft aktiv begleiten und gestalten. Foto: Martin Borck
  • Mit einem Bunten Abend, einem offiziellen Festakt, der Enthüllung des Denkmals „Lernende“ und einem Straßenfest hat der Heimatverein Epe sein 25-jähriges Bestehen gefeiert. Roter Faden bei allen Veranstaltungen: Der Verein beschäftigt sich nicht nur mit dem Vergangenen, sondern will auch die Gegenwart und Zukunft aktiv begleiten und gestalten. Foto: Martin Borck
Anzeige
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6019149?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F103%2F150%2F
Dichter Rauch erschwert Einsatz
Nur unter Atemschutz konnten sich die Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr dem Brand in einem Wohn- und Geschäftshaus in der Bahnhofstraße 56 nähern. Im Erdgeschoss des Hauses war ein Laden für Elektrogeräte und -reparaturen untergebracht (Bild rechts).
Nachrichten-Ticker