Niedrigschwelliges Angebot
Sprachlernecke in der Stadtbücherei

Gronau -

Die Sprachlern­ecke in der Stadtbücherei Gronau bietet ausländischen Mitbürgern einen niedrigschwelligen Einstieg in die deutsche Sprache.

Samstag, 15.09.2018, 12:40 Uhr
Veröffentlicht: Samstag, 15.09.2018, 12:31 Uhr
Zuletzt bearbeitet: Samstag, 15.09.2018, 12:40 Uhr
Integrationsbeauftragter Ahmet Sezer, Büchereileiterin Anne Kammholz und VHS-Leiterin Helga Ausländer in der Sprachlernecke.
Integrationsbeauftragter Ahmet Sezer, Büchereileiterin Anne Kammholz und VHS-Leiterin Helga Ausländer in der Sprachlernecke. Foto: mb

Die Sprachlern­ecke in der Stadtbücherei Gronau bietet ausländischen Mitbürgern einen niedrigschwelligen Einstieg in die deutsche Sprache. Sie ist ausgestattet mit vier Arbeitsplätzen, davon zwei Computerarbeitsplätze mit Internetzugang und Microsoft Office ( Word, Excel, Power-Point) und einem kostenfreien Zugang zum Portal „ich-will-deutsch-lernen“ des Deutschen Volkshochschulverbands (DVV). Außerdem gibt es einen umfangreichen Bestand an „Deutsch als Fremdsprache“-Medien (Sprachkurse, Erwachsenen- und Kinderbücher).

Das Portal „ich-will-deutsch-lernen“ fördert die sprachliche, gesellschaftliche und berufliche Integration von Zugewanderten. Das Angebot umfasst einen Deutschkurs auf den Niveaustufen A1 bis B1. Außerdem bietet das Portal einen Deutschkurs auf A1-Niveau mit Material zur Alphabetisierung in der Zweitsprache Deutsch. Darüber hinaus kann die Arbeits- und Berufssprache Deutsch in 30 Szenarien aus elf berufsbezogenen kommunikativen Handlungsfeldern erlernt und verbessert werden.

Das Portal ist für selbstständig Lernende ebenso nutzbar wie als Material und Begleitmedium in Integrations- oder anderen Deutschkursen.

Kursleiter können sich registrieren und eigene Lerngruppen anlegen. Sie betreuen diese Gruppen als Online-Tutoren. Wer sich individuell anmeldet, wird von DVV-Tutoren betreut.

Auch Romane, Kinderbücher, Sachbücher, Sprachkurse und so weiter in zahlreichen Fremdsprachen stehen in der Bücherei bereit: Arabisch, Englisch, Französisch, Italienisch, Kurdisch, Niederländisch, Persisch (Afghanisch, Dari, Farsi, Paschtu, Tadschiki, Urdu), Bulgarisch, Kroatisch, Tschechisch, Serbisch, Slowakisch, Portugiesisch Russisch Polnisch, Spanisch, Türkisch, Dänisch, Finnisch, Norwegisch, Schwedisch, Ungarisch, Albanisch, Chinesisch und Griechisch – ja sogar auf Tigrinisch, das in Äthiopien und Eritrea gesprochen wird.

Anzeige
Anzeige
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6050373?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F103%2F150%2F
„Dann müssen wir aufwachen und etwas dagegen tun"
Interview: Ranga Yogeshwar zu Folgen des digitalen Wandels: „Dann müssen wir aufwachen und etwas dagegen tun"
Nachrichten-Ticker