Kursus der VHS
Pilzwelten entdecken

Gronau -

Pilze selbst im Wald zu sammeln und aus ihnen eine köstliche Mahlzeit zuzubereiten, kann ein besonderes herbstliches Vergnügen sein. Voraussetzung für den ungetrübten Genuss ist die genaue Kenntnis über die einzelnen Arten. In den Wäldern gibt es viele essbare Pilze. Doch zu (fast) jedem gibt es ein ähnlich aussehendes, giftiges oder zumindest ungenießbares Gegenstück. Deswegen sollten nur diejenigen Personen Pilze sammeln, die das sichere Bestimmen der Pilze erlernt haben. Das rät auch die Deutsche Gesellschaft für Mykologie. Im Zweifelsfall sollten immer Pilzberatungsstellen konsultiert werden. Die Euregio-Volkshochschule Gronau bietet am Sonntag (23. September) eine Exkursion an, bei der die Teilnehmenden die wichtigsten heimischen Pilze kennen und unterscheiden lernen. Ein erfahrener Pilzfachmann gibt anschauliche Informationen. Außerdem erläutert er, welche ökologische Bedeutung diese faszinierenden Gewächse, die neben Pflanzen und Tieren eine ganz eigene Lebensform darstellen, für den Wald haben. Treffpunkt ist um 10 Uhr der Parkplatz neben dem Gasthof Driland. Die Gebühr beträgt sieben Euro. Anmeldungen nimmt die Euregio-Volkshochschule Gronau unter 02562 12666 oder über vhs-gronau.de entgegen.

Dienstag, 18.09.2018, 12:00 Uhr
Veröffentlicht: Dienstag, 18.09.2018, 12:00 Uhr
Der braune Milchlings (Lactarius) gehört zu den genießbaren Pilzen.
Der braune Milchlings (Lactarius) gehört zu den genießbaren Pilzen. Foto: dpa

Pilze selbst im Wald zu sammeln und aus ihnen eine köstliche Mahlzeit zuzubereiten, kann ein besonderes herbstliches Vergnügen sein. Voraussetzung für den ungetrübten Genuss ist die genaue Kenntnis über die einzelnen Arten. In den Wäldern gibt es viele essbare Pilze. Doch zu (fast) jedem gibt es ein ähnlich aussehendes, giftiges oder zumindest ungenießbares Gegenstück. Deswegen sollten nur diejenigen Personen Pilze sammeln, die das sichere Bestimmen der Pilze erlernt haben. Das rät auch die Deutsche Gesellschaft für Mykologie. Im Zweifelsfall sollten immer Pilzberatungsstellen konsultiert werden. Die Euregio-Volkshochschule Gronau bietet am Sonntag (23. September) eine Exkursion an, bei der die Teilnehmenden die wichtigsten heimischen Pilze kennen und unterscheiden lernen. Ein erfahrener Pilzfachmann gibt anschauliche Informationen. Außerdem erläutert er, welche ökologische Bedeutung diese faszinierenden Gewächse, die neben Pflanzen und Tieren eine ganz eigene Lebensform darstellen, für den Wald haben. Treffpunkt ist um 10 Uhr der Parkplatz neben dem Gasthof Driland. Die Gebühr beträgt sieben Euro. Anmeldungen nimmt die Euregio-Volkshochschule Gronau unter ✆ 02562 12666 oder über vhs-gronau.de entgegen.

Anzeige
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6060099?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F103%2F150%2F
Nachrichten-Ticker