Start-up-Firma im WZG
Nachhaltiger leben und arbeiten

Gronau -

Das Thema Nachhaltigkeit hat sich das Gronauer Start-up-Unternehmen Autarkia auf die Fahnen geschrieben. Die fünf Mitarbeiter organisieren vom Gronauer Wirtschaftszentrum aus Messen und Kongresse im Bereich der sogenannten „Green Economy“. So auch am kommenden Wochenende (6. und 7. Oktober), wenn die „Green World Tour“ in Münster in der Mensa am Ring (Domagkstraße 61) stattfindet. „Es geht darum herauszufinden, was jeder tun kann, um nachhaltiger zu leben“, sagt Anne Fetzer. „Es gibt zahlreiche Möglichkeiten. Da ist für jeden etwas dabei.“

Dienstag, 02.10.2018, 10:30 Uhr
Veröffentlicht: Dienstag, 02.10.2018, 10:22 Uhr
Zuletzt bearbeitet: Dienstag, 02.10.2018, 10:30 Uhr
Das Team von Autarkia nach einer der ersten von ihm organisierten Messen im vergangenen Jahr: Michael Lülf (Geschäftsführer), Lisa Altvater (studentische Mitarbeiterin), Celia Meienburg (Account Management), Dustin Schilling (Account Management), Tilman Bauer (ehemaliger Mitarbeiter), Christiane Bode (Online Marketing), Anne Fetzer (Account Management), Christoph Wischemann (studentischer Mitarbeiter), Marlene Wunder (Account Management).
Das Team von Autarkia nach einer der ersten von ihm organisierten Messen im vergangenen Jahr: Michael Lülf (Geschäftsführer), Lisa Altvater (studentische Mitarbeiterin), Celia Meienburg (Account Management), Dustin Schilling (Account Management), Tilman Bauer (ehemaliger Mitarbeiter), Christiane Bode (Online Marketing), Anne Fetzer (Account Management), Christoph Wischemann (studentischer Mitarbeiter), Marlene Wunder (Account Management). Foto: privat

Die Liste der Aussteller und Referenten gibt ihr Recht. E-Mobilität und Autarkiekonzepte für Gebäude im Bereich Strom, Wärme und Wasser sind zwei Themenbereiche. Auch Ernährung und Kosmetik gehören zu der breiten Palette, wie auch innovative Lösungen und Konzepte gegen den Verpackungswahnsinn und „grüne“ Geldanlagen.

„Die Studenten vom Start up ,Contafy Design & Concept‘ mit ihrem innovativen Hocker haben wir auch kontaktiert, als wir von ihnen in den WN gelesen haben", sagt Anne Fetzer .

Geschäftsführer der Autarkia GmbH ist Michael Lülf, der bereits mit seiner Firma Border Concepts auf langjährige Erfahrung zurückblickt.  

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6093668?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F103%2F150%2F
WDR macht Platz für 130 Wohnungen
Von der Mondstraße zum Servatiiplatz (v.l.) Stadtbaurat Robin Denstorff, Studioleiterin Andrea Benstein, Oberbürgermeister Markus Lewe, Dr. Carsten Wildemann (Leiter der WDR-Gebäudewirtschaft), Dr. Christian Jäger (Geschäftsführer der Wohn- und Stadtbau) und Dr. Thomas Robbers (Geschäftsführer der Wirtschaftsförderung Münster) stellten die gemeinsamen Pläne von Stadt und WDR vor.
Nachrichten-Ticker