Rechnungsprüfungsausschuss
Mängel-Hinweis

Gronau -

Jeder Jahresabschluss einer jeden Kommune wird geprüft. Der Rechnungsprüfungsausschuss hat sich am Donnerstagabend mit dem Gesamtabschluss des Haushaltsjahrs 2014 beschäftigt. Er schloss sich zwar dem uneingeschränkten Bestätigungsvermerk an, den der Wirtschaftsprüfer der Firma Concunio in seinem Prüfbericht testiert hatte; der Ausschuss ergänzte ihn aber um einen Hinweis: „Bei der Überprüfung des Unterschlagungsfalls in den Bäderbetrieben der Stadtwerke Gronau GmbH, eine 100%ige Tochtergesellschaft der Stadt Gronau, wurden die laut Beschluss des Rechnungsprüfungsausschuss vom 11.9. 2018 genannten Mängel festgestellt. Daher wird darauf hingewiesen, dass die uneingeschränkte Bestätigung der Beachtung der Grundsätze ordnungsgemäßer Buchführung nicht die Ebene der Einzelabschlüsse betrifft, sondern die der Konzernabschlusserstellung.“

Sonntag, 14.10.2018, 19:46 Uhr
Veröffentlicht: Samstag, 13.10.2018, 08:29 Uhr
Zuletzt bearbeitet: Sonntag, 14.10.2018, 19:46 Uhr

Wie berichtet, hatte das Rechnungsprüfungsamt eine Sonderprüfung im Zusammenhang mit den Fehlbeiträgen bei den Bädereinnahmen durchgeführt. Die Prüfungsergebnisse wurden im September nicht-öffentlich im Ausschuss diskutiert. Derzeit werden die Ergebnisse hinter verschlossenen Türen in verschiedenen Gremien beraten. Im November oder Dezember dürften die inhaltlichen Ergebnisse öffentlicht werden.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6118478?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F103%2F150%2F
Muckefuck und Schnupftabak: Was vom Bergbau bleibt
Abschied von Selbstverständlichkeiten: Muckefuck und Schnupftabak: Was vom Bergbau bleibt
Nachrichten-Ticker