Blutspenderehrung
Tagesbedarf von 3000 Konserven

Gronau -

Im Rahmen einer Abendveranstaltung wurden am Dienstag zahlreiche langjährige Blutspender vom DRK-Ortsverein Gronau und Epe mit Urkunden und Ehrennadeln ausgezeichnet.

Donnerstag, 18.10.2018, 07:50 Uhr
Veröffentlicht: Donnerstag, 18.10.2018, 07:44 Uhr
Zuletzt bearbeitet: Donnerstag, 18.10.2018, 07:50 Uhr
Zahlreiche Blutspenderinnen und Blutspender wurden am Dienstagabend vom DRK-Ortsverein ausgezeichnet. Sie stehen für insgesamt 2350 Blutspenden.
Zahlreiche Blutspenderinnen und Blutspender wurden am Dienstagabend vom DRK-Ortsverein ausgezeichnet. Sie stehen für insgesamt 2350 Blutspenden. Foto: Klaus Wiedau

Im Rahmen einer Abendveranstaltung wurden am Dienstag zahlreiche langjährige Blutspender vom DRK-Ortsverein Gronau und Epe mit Urkunden und Ehrennadeln ausgezeichnet. Die Ehrung erfolgte durch die Vorsitzende des DRK-Ortsverein, Felizita Söbbeke und die Blutspendebeauftragte für den Bereich Epe, Ulrike Nordholt. Zuvor ging Barbara Tintrup vom Blutspendeinstitut Münster auf die aktuelle Situation des Blutspendewesens ein.

Die Ehrennadel in Gold für 25-maliges Blutspenden erhielten: Angelika Lammers, Elke Lütkebruns, Rüdiger Glaubitz, Karl-Heinz Frieler, Andreas Blommel, Daniel Nienhaus, Berend Jaspers, Hendrik Nienhaus, Patrik Verst, Ludger Bröker, Agnes Schultewolter, Florian Kottig, Andreas Schön, Annette Sundermann, Dieter Weßling, Helmut Niewerth, Margret Böhmer, Stefan Verst, Steffen Wermers und Carolin Grothe.

Die Ehrennadel in Gold für 50-maliges Blutspenden wurde verliehen an: Gerhard Wissing, Yvonne Hildering, Karl-Heinz Tenberge, Annette Grondmann, Silke Schulze Dinkelborg, Heinrich Röttger, Maria Meyer, Sven Kovermann, Marc Veldhuis und Andreas Tenhündfeld.

Für 75 Blutspenden wurden mit der Ehrennadel in Geld geehrt: Wolfgang Weyck, Jürgen Werner, Hubert Mönninghoff, Peter Werner-Kottig und Ralf Kötter.

Die Ehrennadel in Gold für 100-maliges Blutspenden erhielten: Alfred Hamachers, Stefan Fleuth, Hermann- Josef Vinahl, Lars Schubert, Marion Baring, Helmut Frieler Friedhelm Hengelmann, Franz-Josef Homölle und Hugo Tillmann. Die Ehrennadel in Gold für 125-maliges Blutspenden wurde verliehen an Anna Kernebeck und Reinhard Uesbeck. Und für 150 Blutspenden wurde mit der Ehrennadel in Gold Erwin Peters ausgezeichnet.

Insgesamt stehen die geehrten Blutspender für 2350 Blutspenden, so das DRK . Täglich werden in NRW, Rheinland-Pfalz und Saarland (zu diesem Verbund gehört das DRK Epe in Sachen Blutspende) 50 Blutspendetermine angeboten, jährlich werden 12 000 Aktionen durchgeführt. Benötigt werden täglich rund 3000 Blutkonserven, aber nur rund 2,3 Prozent der Bevölkerung spendet Blut. Bedarf und Spendenaufkommen klaffen immer weiter auseinander: Der Bedarf steigt nach DRK-Angaben jährlich um ein bis zwei Prozent, das Spendenaufkommen sinkt jährlich um etwa zwei Prozent.

Der nächste Blutspendetermin in Epe findet am 2. und 4. November statt. Am 2. November (Freitag) besteht von 9 bis 13 Uhr in der DRK-Unterkunft Epe die Spendenmöglichkeit. Nachmittags von 17 bis 20.30 Uhr kann in der Löns-Schule gespendet werden, ebenso am 4. November (Sonntag) in der Zeit von 11 bis 15 Uhr.

Die Blutspenden 2019 finden (nachmittags) in der Löns-Schule statt, der Freitagvormittag-Termin in der DRK-Kita am Merschgarten.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6129393?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F103%2F150%2F
Auch im Münsterland werden Unternehmen tagtäglich attackiert
Die Cyberkriminalität nimmt deutlich zu – und sie betrifft auch kleine Mittelständler im Münsterland.
Nachrichten-Ticker