Lesung im Rahmen der Suchtwoche
Seine Geschichte ist auch eine Warnung

Epe -

Im Rahmen der Aktionstage „Sucht hat immer eine Geschichte“ hält Hermann Wenning am 15. November (Donnerstag) um 19 Uhr eine Lesung in der Buchhandlung Nova-Buch in Epe (Merschstraße 9).

Samstag, 03.11.2018, 10:40 Uhr
Veröffentlicht: Samstag, 03.11.2018, 10:31 Uhr
Zuletzt bearbeitet: Samstag, 03.11.2018, 10:40 Uhr
Hermann Wenning mit seinem aktuellen Buch „Versoffene Jugend“.
Hermann Wenning mit seinem aktuellen Buch „Versoffene Jugend“. Foto: Szkudlarek Hamm

Im Rahmen der Aktionstage „Sucht hat immer eine Geschichte“ hält Hermann Wenning am 15. November (Donnerstag) um 19 Uhr eine Lesung in der Buchhandlung Nova-Buch in Epe (Merschstraße 9). Die öffentliche Veranstaltung findet in Zusammenarbeit mit dem Diakonie-Suchthilfezentrum Gronau statt.

Durch die Mithilfe des Diakonie-Suchthilfezentrums gelang es Wenning aus der Abhängigkeit rauszukommen. Über diesen steinigen Weg möchte der Autor mit Auszügen aus seinen Büchern „Versoffene Jugend“ und“ „Lauf zurück ins Leben“ berichten.

Hermann Wenning, in Legden geboren, wurde durch exzessiven Alkoholkonsum schon in der Jugend alkoholabhängig. Dazu kam später auch die Drogenabhängigkeit und er wurde süchtig nach Ecstasy, Amphetaminen und Heroin. Er verlor den Arbeitsplatz bei der Firma Stenau und versank in die Beschaffungskriminalität. Nach der ersten Untersuchungshaft in der Justizvollzugsanstalt Münster setzte er sich in die Hamburger Drogenszene ab. Hier lebte er als obdachloser Junkie und finanzierte als Dealer, Dieb und Einbrecher seine Drogensucht. Es folgte eine mehrjährige Haftstrafe in Neumünster.

Doch eines Tages begann er im Gefängnis mit dem Laufen. Ein engagierter Justizbeamter wurde auf Wenning aufmerksam und nahm ihn mit raus zu einem Volkslauf. Dieses Erlebnis war der Start zu einem neuen Leben. Nach der Haft wurde aus Wenning ein erfolgreicher Marathonläufer. Er gewann über 100 Volks-und Straßenläufe, so siegte er auch einmal beim Michaelislauf in Epe über die 10 000 Meter.

Hermann Wenning – inzwischen seit nunmehr 13 Jahren clean und trocken – arbeitet hauptberuflich bei der Stadt Ahlen als Straßenwärter. Jährlich hält er rund 60 Präventionsveranstaltungen in Schulen, sozialen Einrichtungen und Gefängnissen.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6162619?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F103%2F150%2F
Erstmals stärkste Kraft
Schon früh am Wahlabend  feierten die Europawahlkandidatin Anna Blundel (vorne, v.l.) und der Kreisvorsitzende der Grünen, Stephan Orth, die guten Werte bei den Hochrechnungen. Die eigentliche Sensation folgte aber später . . .
Nachrichten-Ticker