Projekt von SV Vorwärts und Schwimmverein
Spiegel an Ampelkreuzungen sollen die Sicherheit erhöhen

Gronau -

Ausschuss-Applaus für Idee und Engagement: Viel Anerkennung fand am Mittwochabend im Hauptausschuss das vom Sportverein Vorwärts Gronau und dem Schwimmverein initiierte Projekt „Gronau im Spiegel“. Ziel ist es, Ampelkreuzungen mit Verkehrssicherheitsspiegeln (Trixi-Spiegel) auszurüsten.

Freitag, 09.11.2018, 13:50 Uhr
Veröffentlicht: Freitag, 09.11.2018, 13:47 Uhr
Zuletzt bearbeitet: Freitag, 09.11.2018, 13:50 Uhr
Monika Klümper (Schwimmverein Gronau) und André Mönsters (Vorwärts Gronau) stellten das Projekt vor.
Monika Klümper (Schwimmverein Gronau) und André Mönsters (Vorwärts Gronau) stellten das Projekt vor. Foto: Klaus Wiedau

Ausschuss-Applaus für Idee und Engagement: Viel Anerkennung fand am Mittwochabend im Hauptausschuss das vom Sportverein Vorwärts Gronau und dem Schwimmverein initiierte Projekt „Gronau im Spiegel“. Ziel ist es, Ampelkreuzungen mit Verkehrssicherheitsspiegeln (Trixi-Spiegel) auszurüsten, um das Problem des „toten Winkels“ beim Abbiegen von Lkw zu minimieren (WN berichteten bereits).

„Ein tolles Engagement“, würdigte Bürgermeisterin Sonja Jürgens die Idee, die André Mönsters präsentierte. 40 bis 50 Spiegel seien für Gronau und Epe notwendig, machte er deutlich. Und lieferte neben der Idee auch gleich die Finanzierung mit: Mit Unterstützung der Sparkasse Westmünsterland seien die beiden Vereine in der Lage, die erforderlichen Mittel aufzubringen. Den maximalen Finanzrahmen gab Mönsters mit 15 000 Euro an. Unterstützung von der Stadt erwarten die Vereine bei der Auswahl der zu bestückenden Kreuzungen und bei der Installation.

„Das ist vorbildlich, wie Sie das gemacht haben“, lobte Rainer Doetkotte (CDU) die Idee der Vereine, „zu der wir gar nicht Nein sagen können – und auch nicht wollen“.

Der Landesbetrieb Straßen NRW (Eigentümer der Ampeln an signalisierten Kreuzungen in der Stadt) hat einer Installation an ausgewählten Kreuzungen grundsätzlich zugestimmt. Das weitere Verfahren soll jetzt im Verkehrsausschuss beraten werden.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6176282?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F103%2F150%2F
Ein Herz für kleine und kranke Igel
Hilfe-Netzwerk im Münsterland: Ein Herz für kleine und kranke Igel
Nachrichten-Ticker