Jahreshauptversammlung
Wahl-Marathon bei den Georgi-Schützen

Epe -

Vorstandswahlen bildeten einen zentralen Punkt bei der Jahreshauptversammlung der Bürgerschützengilde St. Georgi. Zu diesem Treffen konnte jetzt Präsident Gregor Wissing im Eper Wirtshaus viele Schützen begrüßen.

Samstag, 12.01.2019, 13:00 Uhr
Der neue geschäftsführende Vorstand (v.l): Rainer Segbert, Michael Schmitz, Gregor Wissing, Patrick Bröckers und Heinz Niehoff. Kleines Foto: Die ausgeschiedenen Vorstandsmitglieder mit Präsident Gregor Wissing (3.v.l.): Thomas Albers, Josef Schmeing, Friedhelm Pierk und Franz-Josef Klümper.
Der neue geschäftsführende Vorstand (v.l): Rainer Segbert, Michael Schmitz, Gregor Wissing, Patrick Bröckers und Heinz Niehoff. Kleines Foto: Die ausgeschiedenen Vorstandsmitglieder mit Präsident Gregor Wissing (3.v.l.): Thomas Albers, Josef Schmeing, Friedhelm Pierk und Franz-Josef Klümper.

Insgesamt neun Wahlgänge galt es im Verlauf des Abends zu absolvieren: Im geschäftsführenden Vorstand standen die Positionen des Vizepräsidenten, des Schatzmeisters und des Protokollführers zur Wahl. Der amtierende Vizepräsident Patrick Bröckers stellte sich zur Wiederwahl und wurde einstimmig für weitere vier Jahre in das Amt gewählt. Friedhelm Pierk als Schatzmeister und Thomas Albers als Protokollführer schieden auf eigenen Wunsch aus . In geheimer Wahl wurde Rainer Segbert zum Schatzmeister und Heinz Niehoff zum Protokollführer gewählt.

Im Vorstand standen sechs Beisitzer-Positionen zur Wahl. Franz-Josef Klümper und Josef Schmeing schieden aus Altersgründen auf eigenen Wunsch aus. Rainer Segbert und Heinz Niehoff wechselten vom Vorstand in den geschäftsführenden Vorstand. Für diese Mitglieder wurden Franz Bakenecker, Thomas Krug, Jens Paganetty und Friedhelm Pierk für vier Jahre gewählt. Die bisherigen Beisitzer Achim Meyer und Bernhard Ströing wurden bestätigt. Für den als Kassenprüfer ausscheidenden Heinz Thörner wurde Stefan Dinkelborg gewählt.

Nach den Wahlen schlug Präsident Wissing der Versammlung vor, Franz-Josef Klümper für 25 Jahre geleistete Vorstandarbeit zum Ehrenvorstand zu ernennen. Der Vorschlag wurde unter Applaus für Klümper angenommen.

In seinem Rückblick hatte Wissing zuvor insbesondere das Schützenfest mit dem gelungenen „Georgi-Montag“ in den Mittelpunkt gestellt. Auch die Termine für den Winterball (9. Februar in der Gaststätte Latüchte) und für das Schützenfest (26. bis zum 29. Juli) wurden während der Versammlung bekannt gegeben.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6313075?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F103%2F150%2F
Mondfinsternis über Münster
Morgendliches Himmelsspektakel: Mondfinsternis über Münster
Nachrichten-Ticker