Jugendfeuerwehr zählt 42 Mitglieder
Nachwuchs ist ehrgeizig und engagiert bei der Sache

Epe -

Während der Löschzugversammlung berichtete Stadt-Jugendfeuerwehrwartin Nina Schölzchen über die Ausbildung der Jugendfeuerwehr, besonders der Gruppe Epe.

Montag, 14.01.2019, 08:41 Uhr aktualisiert: 14.01.2019, 08:50 Uhr
Die Jugendfeuerwehr ist bei Übungen mit großem Elan im Einsatz. Derzeit besteht die Nachwuchseinheit aus 42 Mitgliedern
Die Jugendfeuerwehr ist bei Übungen mit großem Elan im Einsatz. Derzeit besteht die Nachwuchseinheit aus 42 Mitgliedern Foto: Archivfoto: Feuerwehr Gronau

Während der Löschzugversammlung berichtete Stadt-Jugendfeuerwehrwartin Nina Schölzchen über die Ausbildung der Jugendfeuerwehr, besonders der Gruppe Epe . Zehn Jugendwarte betreuen zurzeit die 18 männlichen und drei weiblichen Mitglieder. Im Moment zählt die gesamte Jugendfeuerwehr Gronau 42 Mitglieder. Neben 32 Dienstabenden standen unter anderem auch die Teilnahme an Martins- oder Nikolausumzügen auf dem Programm. Im vergangenen Jahr sind darüber hinaus drei Jugendliche nach der Ausbildung und Erreichen der Altersgrenze in den aktiven Löschzug übernommen worden.

Die Jugendflamme ist ein Ausbildungsnachweis für Jugendfeuerwehrmitglieder. Das Programm ist in drei Stufen gegliedert und bietet eine Möglichkeit, die Zeit in der Jugendfeuerwehr interessant und strukturiert zu gestalten. Alle Neuzugänge im Jahr 2018 übten für die Jugendflamme eins und bestanden die Prüfung. 28 Jugendliche der Jugendgruppen Gronau und Epe nahmen an der Abnahme der Jugendflamme zwei und drei teil.

Im September und Oktober fanden gemeinsame Tagesdienste der beiden Jugendgruppen statt. Die Teilnehmer konnten an diesen Tagen das Gelernte in die Praxis umsetzen. Ein Tier in Not, eine eingeklemmte Person zwischen zwei Containern und vieles mehr stand auf der Tagesordnung.

Im Oktober wurde der Vorstand der Jugendgruppe Gronau neu gewählt. Gruppenführer ist nun Leo Wienstroer, sein Stellvertreter ist Cedric Niehues. Schriftführer ist Hendrik Flamm, sein Stellvertreter Gabriel Deniz. Im November wählte die Jugendgruppe aus Epe ihren Vorstand. Gruppenführer wurde Moritz Dornbusch, sein Stellvertreter Till Stummeyer. Schriftführer wurde Yannick Abend, sein Stellvertreter Ramon Agten.

Wie Nina Schölzchen berichtete, zeigte die Jugendfeuerwehr bei allen Vorhaben Begeisterung und Ehrgeiz. Sie bedankte sich besonders bei den Jugendwarten für die nicht selbstverständliche Arbeit, aber auch bei der Löschzug- und Wehrführung für deren Unterstützung.

So werden die Jugendlichen auch in diesem Jahr wieder an der Aktion „Gronau putzt sich raus“ am 16. März teilnehmen, aber auch am Kreisleistungsnachweis der Jugendfeuerwehren am 26. Mai in Heiden. Eine Ferienfreizeit in Grömitz an der Ostsee ist im Zeitraum vom 22. Juli bis 29. Juli dieses Jahres geplant.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6318019?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F103%2F150%2F
Rund 100 Demonstranten protestieren gegen Sarrazin
Knapp 100 Personen demonstrierten vor der Stadthalle in Hiltrup gegen den Sarrazin-Auftritt.
Nachrichten-Ticker