Dialog soll weiter geführt werden
Zu Gast bei der Bezirksregierung

Gronau/Münster -

Vertreter des syrisch-orthodoxen Kirchenkreises Nordrhein-Westfalen waren jetzt bei der Bezirksregierung Münster zu Gast.

Montag, 14.01.2019, 06:44 Uhr aktualisiert: 14.01.2019, 06:50 Uhr
Vertreter des syrisch-orthodoxen Kirchenkreises NRW zu Besuch in der Bezirksregierung Münster: v.l. Adnan Mermertas, Ibrahim Savci, Regierungspräsidentin Dorothee Feller, Erzbischof Mor Philoxenus Mattias Nayis, Regierungsvizepräsident Dr. Ansgar Scheipers, Augin Yalcin
Vertreter des syrisch-orthodoxen Kirchenkreises NRW zu Besuch in der Bezirksregierung Münster: v.l. Adnan Mermertas, Ibrahim Savci, Regierungspräsidentin Dorothee Feller, Erzbischof Mor Philoxenus Mattias Nayis, Regierungsvizepräsident Dr. Ansgar Scheipers, Augin Yalcin Foto: Bezirksregierung Münster

Vertreter des syrisch-orthodoxen Kirchenkreises Nordrhein-Westfalen waren jetzt bei der Bezirksregierung Münster zu Gast. Regierungspräsidentin Dorothee Feller und Regierungsvizepräsident Dr. Ansgar Scheipers begrüßten die Gäste im Freiherr-vom-Stein-Haus am Domplatz.

Erzbischof Mor Philoxenus Mattias Nayis und sein Gronauer Mitarbeiter Ibrahim Savci (Vorsitzender des Kirchenkreises NRW), der Landesbeauftragte für syrisch-orthodoxe Religionslehre, Adnan Mermertas, sowie der Landeskoordinator für syrisch-orthodoxe Religionslehre, Augin Yalcin, tauschten sich mit der Behördenleitung über Religionsunterricht, Sprachunterricht und Lehrbücher aus.

Der Austausch soll weiter fortgesetzt und gepflegt werden, heißt es zu diesem Treffen weiter.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6318020?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F103%2F150%2F
Sonja Jürgens erstattet Anzeige wegen Verleumdung
„Ich bin ziemlich verletzt.“ Als Reaktion auf Gerüchte, die im Wahlkampf gestreut worden sein sollen. hat Sonja Jürgens jetzt Anzeige gegen Unbekannt wegen Verleumdung erstattet.
Nachrichten-Ticker