Dialog soll weiter geführt werden
Zu Gast bei der Bezirksregierung

Gronau/Münster -

Vertreter des syrisch-orthodoxen Kirchenkreises Nordrhein-Westfalen waren jetzt bei der Bezirksregierung Münster zu Gast.

Montag, 14.01.2019, 06:44 Uhr aktualisiert: 14.01.2019, 06:50 Uhr
Vertreter des syrisch-orthodoxen Kirchenkreises NRW zu Besuch in der Bezirksregierung Münster: v.l. Adnan Mermertas, Ibrahim Savci, Regierungspräsidentin Dorothee Feller, Erzbischof Mor Philoxenus Mattias Nayis, Regierungsvizepräsident Dr. Ansgar Scheipers, Augin Yalcin
Vertreter des syrisch-orthodoxen Kirchenkreises NRW zu Besuch in der Bezirksregierung Münster: v.l. Adnan Mermertas, Ibrahim Savci, Regierungspräsidentin Dorothee Feller, Erzbischof Mor Philoxenus Mattias Nayis, Regierungsvizepräsident Dr. Ansgar Scheipers, Augin Yalcin Foto: Bezirksregierung Münster

Vertreter des syrisch-orthodoxen Kirchenkreises Nordrhein-Westfalen waren jetzt bei der Bezirksregierung Münster zu Gast. Regierungspräsidentin Dorothee Feller und Regierungsvizepräsident Dr. Ansgar Scheipers begrüßten die Gäste im Freiherr-vom-Stein-Haus am Domplatz.

Erzbischof Mor Philoxenus Mattias Nayis und sein Gronauer Mitarbeiter Ibrahim Savci (Vorsitzender des Kirchenkreises NRW), der Landesbeauftragte für syrisch-orthodoxe Religionslehre, Adnan Mermertas, sowie der Landeskoordinator für syrisch-orthodoxe Religionslehre, Augin Yalcin, tauschten sich mit der Behördenleitung über Religionsunterricht, Sprachunterricht und Lehrbücher aus.

Der Austausch soll weiter fortgesetzt und gepflegt werden, heißt es zu diesem Treffen weiter.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6318020?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F103%2F150%2F
Neben der Hafenkäserei entstehen zwei Neubauten
Die alte Lehnkering-Halle, auf diesem Bild links von der Hafenkäserei zu sehen, wird für den Neubau abgerissen.
Nachrichten-Ticker