Bürgermeisterwahl: Benachrichtigungskarten sind unterwegs
Drei neue Wahlräume in Epe

Gronau -

Die Wahlbenachrichtigungskarten haben bei einigen Bürgerinnen und Bürgern vielleicht schon im Briefkasten gelegen. Alle weiteren Wahlberechtigten für die Wahl der Bürgermeisterin/des Bürgermeisters am 10. März werden im Laufe der kommenden Woche Post erhalten. Wahlberechtigt sind in Gronau rund 38 400 Personen.

Samstag, 09.02.2019, 13:00 Uhr
Die Bürgermeisterwahl findet am 10. März statt, eine eventuelle notwendige Stichwahl zwei Wochen später.
Die Bürgermeisterwahl findet am 10. März statt, eine eventuelle notwendige Stichwahl zwei Wochen später. Foto: Stadt Gronau

Wer bis Samstag (16. Februar) keine Wahlbenachrichtigungskarte erhalten hat, jedoch meint, wahlberechtigt zu sein, wird gebeten, sich mit dem Wahlbüro der Stadt Gronau in Verbindung zu setzen.

Die Stimmen für die Wahl der Bürgermeisterin/des Bürgermeisters können entweder am 10. März in der Zeit von 8 bis 18 Uhr im Wahlraum oder bereits vorher per Briefwahl abgegeben werden. In welchem Wahlraum zu wählen ist, kann der Wahlbenachrichtigungskarte entnommen werden. Dabei ist zu beachten, dass es in Epe neue Wahlräume gibt. Für den Stimmbezirk 15 (bislang Gaststätte Thörner) ist nun der Wahlraum in der Kita St. Georg, St.-Georg-Platz 15 b. Für den Stimmbezirk 17 in Epe (Wahlraum bisher Altes Gasthaus Meyer) ist nun die Kita Dinkelnest, Vennstraße 23, die Anlaufstelle für die Wählerinnen und Wähler. Und wer in der Vergangenheit im Stimmbezirk 19 zum Wahlgang die Sophie-Scholl-Schule aufsuchte, wird jetzt in die Euregio-Gesamtschule, Gildehauser Damm 49, gebeten. Diese Wahlräume sind – wie auch die anderen im Stadtgebiet – barrierefrei.

Wer an den Wahlen per Briefwahl teilnehmen möchte, benötigt einen Wahlschein mit den dazugehörigen Unterlagen. Als Antrag kann die Rückseite der Wahlbenachrichtigungskarte verwendet werden. Der Antrag ist vollständig auszufüllen, zu unterschreiben und frankiert an das Wahlbüro der Stadt Gronau, Konrad-Adenauer-Str. 1, 48599 Gronau zu senden oder direkt dort abzugeben. Wenn die Briefwahlunterlagen persönlich im Wahlbüro beantragt werden, kann die Stimme unter Vorlage des Personalausweises auch vor Ort abgegeben werden. Außerdem besteht über den auf der Wahlbenachrichtigungskarte abgebildeten „QR-Code“ die Möglichkeit, den Wahlscheinantrag mit den Briefwahlunterlagen online zu stellen. Auch auf der Homepage der Stadt Gronau (www.gronau.de) können Briefwahlunterlagen beantragt werden.

Das Wahlbüro der Stadt Gronau weist auf folgende Besonderheit hin: Die Wahlbenachrichtigungskarte bezieht sich sowohl auf die Hauptwahl am 10. März als auch auf eine eventuell erforderlich werdende Stichwahl am 24. März. „Wir bitten daher alle Wahlberech-tigten, die Wahlbenachrichtigungskarte gut aufzubewahren. Sie kann sowohl im Rahmen der Haupt- als auch der Stichwahl im Wahlraum vorgezeigt werden. Eine neue Benachrichtigungskarte wird im Falle einer Stichwahl nicht versandt.

Wer per Briefwahl seine Stimme abgeben möchte, sollte sich überlegen, ob er an beiden Wahlen per Briefwahl teilnehmen möchte. „Sollte dies der Fall sein, empfehlen wir, die Unterlagen direkt zusammen zu beantragen und die Felder für beide Wahlen auf der Wahlbenachrichtigungskarte anzukreuzen“, erklärt Detlev Hollenborg vom Wahlbüro der Stadt Gronau. Hintergrund: Gewählt ist die Bewerberin oder der Bewerber, die oder der mehr als die Hälfte der gültigen Stimmen erhält. Wird diese Mehrheit bei der Hauptwahl nicht erreicht, ist zwischen den beiden Bestplatzierten eine Stichwahl durchzuführen.

Briefwahlanträge werden grundsätzlich nur bis zum 8. März, 18 Uhr, entgegengenommen. Die ausgefüllten Briefwahlunterlagen müssen für die Wahl der Bürger-meisterin/des Bürgermeisters bis zum 10. März, 16 Uhr, im Rathaus der Stadt eingegangen sein. Die Rücksendung der roten Wahlbriefe ist mit der Deutschen Post portofrei möglich.

Das Wahlbüro im Gronauer Rathaus ist montags bis donnerstags von 8 bis 16 Uhr und freitags von 8 bis 12.30 Uhr geöffnet. Rückfragen sind unter ✆ 02562 12412 möglich.  

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6378800?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F103%2F150%2F
Top-Ereignisse knubbeln sich
An den Sommer-Wochenenden knubbeln sich in Münster häufig die Top-Veranstaltungen. Zu den Highlights zählen unter anderem das Promi-Kellnern (gr. Bild), der Schauraum (kl. Bild oben) und die AaSeerenaden.
Nachrichten-Ticker