Sieben Jubilare geehrt
Nachwuchssorgen bei der KAB St. Josef

Epe -

Die Katholische Arbeitnehmerbewegung (KAB) St. Josef Epe schaut sorgenvoll in die Zukunft. Teamsprecher Martin Sterneberg wies bei der Jahreshauptversammlung auf die schwierige Situation der KAB hin, die in den vergangenen Jahren kaum Neuaufnahmen verzeichnen konnte und daher zu überaltern drohe.

Donnerstag, 14.02.2019, 12:00 Uhr
Bei der Ehrung: (sitzend, v.l.) Margret Holtkamp, Anna Kottig, Anni Scheffner und Clemens Huesman; (stehend, v.l.) Präses Pfarrer Ludger Rekers und Martin Sterneberg.
Bei der Ehrung: (sitzend, v.l.) Margret Holtkamp, Anna Kottig, Anni Scheffner und Clemens Huesman; (stehend, v.l.) Präses Pfarrer Ludger Rekers und Martin Sterneberg. Foto: privat

Ein gutes Jahresprogramm, Bildungsangebote, Arbeitsrechtsbeistand und soziale Unterstützungen und vieles mehr, so Sterneberg weiter, reiche heute nicht mehr aus, um junge Menschen in die KAB oder in ähnliche Verbände zu locken. Dieses Dilemma sei überregional und oft auch auf Bezirks- und Diözesantagen der KAB ein großes Thema: „Gegenzusteuern wird eine der große Herausforderung der KAB in den nächsten Jahren sein.“

Nach der Rede des Teamsprechers brachte Schriftführer Manfred Huesmann den Mitgliedern in seinem Jahresbericht die zahlreichen Veranstaltungen in Erinnerung. Es folgte der Geschäftsbericht von Kassierer Antonius Leuderalbert, der einen Rückgang der Mitgliederzahlen aufwies. Im Kassenbericht stellte sich der Kassenbestand allerdings als sehr solide dar. Die Kassenprüfer, Brigitte Sterneberg und Ingeborg Kaiser, fanden eine fehlerfreie Kassenführung vor, und beantragten die Entlastung des Kassierers, die einstimmig angenommen wurde.

Ein besonderer Höhepunkt der Versammlung war dann die Jubilarehrung: Martin Sterneberg konnte vier Jubilare ehren. Für 40 Jahre treue Mitgliedschaft in der KAB wurde Anni Scheffner ausgezeichnet, für 50 Jahre Margret Holtkamp. Bereits 70 Jahre in der KAB St. Josef Epe sind Anna Kottig und Clemens Huesmann. Sie wurden vom Teamsprecher besonders geehrt. Maria und Wolfang Ostendorf, die 25 Jahre dem Verein angehören, konnten der Versammlung nicht beiwohnen und wurden zu Hause geehrt.

Bei den Wahlen stellte sich das komplette Leitungsteam erfolgreich erneut zur Wahl. Neuer Kassenprüfer wurde Edmund Zoels.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6389327?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F103%2F150%2F
Das große Jucken
Die Stiche und Bisse von Insekten sind für Laien mühsam zu identifizieren.
Nachrichten-Ticker