Versammlung am Freitag
Stadtjugendring macht Politik

Gronau -

Der Stadtjugendring und das Jugendschülerparlament als Mitbestimmungsorgane und Sprachrohr der Kinder und Jugendlichen in der Stadt laden am Freitag (22. Februar) zu 19 Uhr ins Jugendzentrum St. Josef an der Kaiserstiege zur Vollversammlung ein. Auf der Tagesordnung steht der Dank an die Ehrenamtlichen in der Kinder- und Jugendarbeit in Gronau und Epe. Zum Ende der Sitzung wird es einen kleinen Dankeschön-Imbiss und die Einmalzahlung an die Vereine, Verbände und Organisationen geben. Dazu sind die Meldelisten erforderlich.

Mittwoch, 20.02.2019, 10:21 Uhr aktualisiert: 20.02.2019, 10:30 Uhr

Der Geschäftsführende Ausschuss gibt schließlich einen Rückblick auf das Jahr 2018.

Als zweiter, wichtiger Punkt steht die Vorstellung der Bürgermeister-Kandidatin und -Kandidaten auf der Tagesordnung. Dazu können Fragen, Anregungen und Wünsche geäußert werden. Das Jugendschülerparlament sammelt hierzu Fragen in den Klassen und Schulen. Des Weiteren können Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene über die Mitsprache-Jugendzentren Luise, Stop und St. Josef Fragen weitergeben. „Nutzt bitte die Gelegenheit. Politik ist etwas, das uns alle angeht“, heißt es in der Ankündigung der Versammlung. Der Stadtjugendring empfiehlt allen Jugendlichen ab 16 Jahre, zur Wahl zu gehen, um mitentscheiden und -gestalten zu können.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6404037?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F103%2F150%2F
Genehmigung ja – aber viele offene Fragen
Das Windrad in Loevelingloh, hier ein Foto aus der Zeit der Abschaltung, ist am 4. Oktober wieder ans Netz gegangen. Seitdem flammt auch wieder die Lärmschutzdebatte in der Nachbarschaft auf.
Nachrichten-Ticker